Zwischenprüfung Anlagenmechaniker Sanitär Heizungs und Klimatechnik

Hauptuntersuchung Anlagenmechaniker/in Sanitär- und Klimatechnik

Arbeitet von Lehrern an Berufsschulen und von Ingenieuren. Im ersten Teil wird die bewertungsneutrale Zwischenprüfung durchgeführt. Untersuchungsvorbereitung Anlagenmechaniker (m/w) Gesellenprüfung Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Die "bedeutungslose" Zwischenprüfung wird erweitert.

Bislang " sinnlose " Zwischenprüfung..... - Zunft der Sanitär-, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik - SHK

Die " sinnlose " Zwischenprüfung wird nachgerüstet. Die Information über den Status des Reorganisationsverfahrens "Ausbildungsverordnung Anlagenmechaniker SHK-Technik", eine Überprüfung der Zwischen- und Gesellenprüfungen im Jahr 2014, ein Blick auf die Untersuchungen im Jahr 2015 und die Resultate einer vom Berufsverband durchgeführte Befragung waren die Hauptergebnisse einer von der Berufsgenossenschaft für die Besatzungsmitglieder des Gesellenprüfungsausschusses veranstalteten Veran-staltung, in der Stefan Huck und Martin Gramling am 21. Oktober 2014 in Wernau am Neckar teilnahmen.

Für unsere Kandidaten von Anfang an die maßgebliche Innovation: Die Reorganisation der Gesellenprüfung soll am kommenden Tag in die Praxis umgesetzt werden. Dies hat den größten Einfluss auf die Beurteilung der "bedeutungslosen" Zwischenprüfung, die Teil der Gesellenprüfung wird. Das Endergebnis der Gesellenprüfung wird sich in Zukunft aus den Ergebnissen der Prüfung Teil I & 2 des Gesellen bilden.

Das heißt für uns, dass die Zwischenprüfung 2015 noch nach der bisherigen Einschätzung und ab 2016 nach der neuen Einschätzung vorgenommen wird, sagte Stefan Huck in einem Interview mit den Lehrern am Rand des Zunftfrühstücks an der Berufsschule in Bühl. Eine gute Neuigkeit ist, dass Fähigkeiten, die in Teil 1 getestet und evaluiert wurden, in Teil 2 nicht mehr getestet werden.

Fachpädagoge Erwin Kühn hält nichts von der weiteren Vorgaben, dass das Montageraumfeld in Zukunft eine Holzscheibe statt des bisher verwendeten Rohrträgers sein soll. Huck erklärte, dass die vom Berufsverband veranlassten Befragungsergebnisse unter den Untersuchungskommissionen unsere Tätigkeit im Kern bestätigen. Gegenstand der Befragung waren: Werden vorbereitende Kurse durchgeführt, wie werden Abwesenheiten von der Untersuchung beurteilt, sind neben dem Zeugnisheft weitere technische Berichte erforderlich, wie werden unfertige Prüfungsteile beurteilt, wie wird der Einsatz eines Smartphones bei der Klausur verhindert und wird ein Lichtbild des Prüfungsteils erstellt?

Im Hinblick auf die bekannt gegebene Reorganisation der Gesellenprüfung veranstaltet der Fachverband für die Besetzung der Prüfungskommissionen am Samstag, den 27. Oktober 2015 eine weitere Infoveranstaltung.

Mehr zum Thema