Zweite Berufsausbildung

Berufsausbildung 2.

Wage es also und nähere dich deinem zweiten Training oder Umschulung mit Kraft, Leidenschaft und Freude. Die Sekundarschulbildung - Steuererleichterungen für die allgemeine und berufliche Bildung

Wie sieht es mit einer zweiten Berufsausbildung aus - Steuerabzüge für die Berufsausbildung - erste Berufsausbildung, zweite Berufsausbildung: "Alle Betroffenen erwarten das Bundesverfassungsgericht, das die Fragestellung "Was ist eine zweite Berufsausbildung" beantworten wird, sagt Bernd Werner. Eine zweite Bildung - die steuerbegünstigte Bildung: Bei der Grundausbildung können alle mit der Berufsausbildung verbundenen Aufwendungen als "Sonderausgaben" abgezogen werden.

Eine zweite Ausbildung - Wer zum Beispiel eine Berufsausbildung absolviert hat und jetzt ein Studienprogramm aufnimmt, geht in die zweite Ausbildung. In der Sekundarstufe sind alle Kosten als "einkommensbezogene Ausgaben" abzugsfähig. Welche sind "Sonderausgaben" und "Werbeausgaben" und warum ist der Differenzbetrag so bedeutsam? Wenn Sie besondere Kosten beanspruchen wollen, müssen Sie auch über verdiente Gelder und bezahlte Steuergelder verfügen.

Studierende im Erststudium sind daher in der Regelfall nicht zum Abzug von Bildungskosten berechtigt, es sei denn, sie haben ein Einkommen über dem Grundbetrag und sind steuerpflichtig. Werbekosten: Ganz anders bei der zweiten Schulung. Man kann hier alle Ausgaben in ganzer Größe als "Werbekosten" schätzen. Dazu gehören nicht nur Schul- und Hochschulgebühren, sondern z.B. auch Wohnkosten (Zweitwohnsitz).

Im Gegensatz zu Sonderaufwendungen können ertragsbezogene Aufwendungen auch dann in Anspruch genommen werden, wenn noch keine Erträge erwirtschaftet und keine Steuer bezahlt wurden. Das ist die Frage der Einarbeitung. Die Lösung besteht in der Bestimmung des Anfangsausbildungsbegriffs. Die Einkommensteuergesetzgebung ( 9 Abs. 6 EStG) sieht dies derzeit wie folgt vor: "Eine Berufsausbildung als Grundausbildung nach S. 1 besteht, wenn eine ordentliche Berufsausbildung mit einer Mindestlaufzeit von 12 Wochen mit Vollzeitausbildung und mit einer Abschlußprüfung absolviert wird.

Noch bis 2015: Das Bundesfinanzamt (BFH) stufte die Kurzzeitausbildung als "Erstausbildung" ein. Auch der Taxifahrer und die Sanitätsausbildung wurden vom BFH als "Erstausbildung" mitgenommen. Anschließend begannen sie ihr späteres Hauptstudium als "Sekundarschule" und konnten die Ausbildungskosten als "einkommensbezogene Aufwendungen" von den Steuern abziehen. Seit 2015: Der Legislativrat folgte - diese Form der "kurzen Ausbildung" wurde nicht mehr als "Erstausbildung" angesehen.

Der Begriff "Erstausbildung" wird nun wie folgt definiert: Es muss sich um eine ordentliche Berufsausbildung mit einer Mindestlaufzeit von zwölf Kalendermonaten bei Vollzeitausbildung und Abschlußprüfung handelt (§ 9 (6) EStG). 2014/2015: Nach Ansicht der Steuerbehörden befinden sich jedoch diejenigen, die 2014 eine "kurze Ausbildung" abgeschlossen haben und erst 2015 mit dem Studienbeginn beginnen, in der Grundausbildung.

So befand sich jeder, der nach dem alten Modell schon lange vor 2015 eine Taxilizenz erwarb, mit Beginn seines Studiums in einer zweiten Schulausbildung. Auch viele Jahre später kann er "einkommensbezogene Ausgaben" einfordern. Wenn Sie den Master-Abschluss an den Bachelor-Abschluss anhängen, können Sie gleich zweimal davon profitiert haben, wenn Sie Ihre Berufsausbildung von der Steuer abziehen wollen: Wenn Sie den Bachelor-Abschluss abschließen und gleichzeitig den Master-Abschluss anhängen, betrachten die Steuerbehörden den Master-Abschluss als eine zweite Berufsausbildung.

Sämtliche angefallenen Aufwendungen können nun als "ertragsbezogene Aufwendungen" abgezogen werden. Weil der Masterstudiengang hier noch als Grundausbildung gilt. "Wir sind der Ansicht, dass es nicht nachvollziehbar ist, warum die Steuerbehörden die Erst- und Zweitausbildung so verschieden behandeln", sagt Bernd Werner: "Es gibt ständige Beschwerden über den Mangel an Fachkräften. Statt zu beschweren, könnte man zum Beispiel an dieser Position die Schulung vorantreiben.

Mehr zum Thema