Zweite Ausbildung machen Finanzielle Unterstützung

Die zweite Ausbildung ermöglicht finanzielle Unterstützung

die ich als Lehrer machen möchte, woran ich vorher gedacht habe. Training - finanzielle Unterstützung Während der ersten Ausbildung oder des ersten Studiums hat ein Schüler oder Auszubildender das Recht auf finanzielle Unterstützung. Die Höhe des Bafög-Satzes ist die Ihnen zustehende Menge. Wenn die Erziehungsberechtigten dies nicht aus eigener Kraft zahlen können (und dies auch beweisen können), interveniert der Bund. Bei jeder Weiterbildung hat man den gesetzlichen Unterstützungsanspruch der Erziehungsberechtigten eingebüßt;

wenn man weniger als das Bafög-Prinzip erhält, hat man ein Anrecht auf öffentliche Unterstützung.

So ist beispielsweise in vielen Handwerksbetrieben das Ausbildungsentgelt so niedrig, dass diejenigen, die ein BAB, Bundesamt für Arbeit oder ähnliches haben, es in Anspruch nehmen können. Allerdings zahlen viele Arbeitgeber für die Ausbildung in Pflegeberufen noch viel mehr als den Tarif der Bundesanstalt für Arbeit, so dass sie keinen Anrecht auf eine öffentliche Unterstützung haben. Dies ist bei Auszubildenden mit eigener Familienangehörigkeit anders, die anderen Familienangehörigen haben weiterhin ein Unterhaltsrecht.

Arbeitslosenausbildung in der Schweiz von 2.

Ich bin ohne eigenes Verschulden in diese Lage gekommen, weil die Firma, in der ich arbeitete, über Nacht aufgelöst wurde. Nach meinem Abschluss im Alter von 18 Jahren habe ich nahezu vollständig berufstätig gewesen, darunter 2 Jahre im In- und 3 Jahre nach meiner ersten Ausbildung zur Bühnenschauspielerin. Zur aktuellen Frage: Wie bereits gesagt, bin ich seit Anfang 2010 als Arbeitsloser registriert und erhalte 412 EUR von der Arbeitsagentur (bestätigt für 12 Monaten nach Antragstellung) und dann auch noch vom Arge Wohnungsgeld.

Jetzt habe ich mich entschieden, eine zweite Ausbildung in einem sehr attraktiven Beruf zu starten, um mir unter anderem auch eine fachliche Sichtweise zu verschaffen. Inzwischen habe ich auch eine Ausbildung zur Event-Kauffrau gemacht und konnte im September abheben. Auch zu diesem Lehrberuf zählt es, dass man zuvor ein Praxissemester absolviert, damit man sich selbst kennen lernen kann und sieht, ob eine 3 Jahre alte Kooperation sinnvoll ist.

Dieser Praktikumsplatz könnte direkt starten und mit 250 EUR vergütet werden. Weil ich mit den Belangen des Arbeitsamts überhaupt nicht vertraut bin und in dieser knappen Zeit nicht viel Unterstützung aus dem Büro erhalten konnte, möchte ich mich im Voraus nach meinen Möglichkeiten fragen, damit ich ins Büro gehen und meinen "Berater" morgen vorbereiten kann.

Ich habe mehrmals aus dem Netz gelesene, dass eine Promotion mit einem Training unmöglich ist. Welche realen Finanzierungsmöglichkeiten habe ich? Ist der Mietpreis auch in Zukunft vollständig zu zahlen? Muss ich dann nur noch von den 250 EUR leben? Besteht ein steuerbefreiter Betrag, der es mir ermöglicht, meine bisherige Leistung weiter zu erhalten und zugleich das Praxissemester zu absolvieren? die Voraussetzungen dafür sind gegeben.

Am Anfang des Trainings erhalte ich mehr Gehalt und würde dann vom Büro "nur" die Unterstützung für die Mietkosten benötigen. Das ist mir bekannt, aber ich bin bereits an meiner Finanzgrenze und umso dankbarer für jede Rückmeldung, die mir hilft. Stelle jetzt deine momentane Anfrage und erhalte eine rechtlich verbindliche Anwort von einem Anwalt.

Liebe Ratsuchende, ich möchte Ihnen für die von Ihnen gestellte Fragestellung danken, die ich anhand der beschriebenen Fakten wie folgt beantworte: Der Leistungsbezug in einem zweiten Ausbildungsgang ist sehr schwierig, da Sie bereits eine Ausbildung haben und auch in diesem Berufsstand tätig sind. Wer mit der Weiterbildung beginnt, hat keinen Rechtsanspruch auf ALG I, weil er nicht erwerbslos wäre.

Man müsste von Ausbildung und Bildung und möglicherweise auch von Wohnen leben. Das liegt daran, dass es noch kein Beschäftigungsverhältnis gibt, so dass Sie auch in Zukunft dem Prinzip der Arbeitsagentur unterliegen werden. Hat das etwas daran geändert, dass ich in meiner ersten Ausbildung noch nicht als Bühnenschauspieler tätig war?

Morgen werde ich definitiv mit beiden Büros reden, sowohl mit der Arbeitsagentur, wo ich ALG 1 erhalte, als auch mit der Arbeitsgruppe, wo ich Wohnungsbeihilfe erhalte, und ich erhoffe mir eine Unterstützung während meines Praxissemesters. Ich werde mich definitiv nicht mit einer Praktikumsvergütung von 250 EUR allein zufrieden geben.

Wenn Sie seit mehr als vier Jahren nicht mehr in Ihrem Berufsleben tätig sind, können Sie möglicherweise auch eine zweite Ausbildung über das Arbeitsmarktservice erhalten. ¿Wie detailliert war die Aufgabe?

Mehr zum Thema