Zweijährige Ausbildungsberufe

Eine zweijährige Ausbildung

Auch in Zukunft wird der Einzelhandel zweijährige Berufe benötigen, da es entsprechende betriebliche Qualifikationsanforderungen und Beschäftigungsmöglichkeiten gibt. Bi-jährige Ausbildungsberufe - mit hoher Geschwindigkeit zum Erfolg. Zweijährige Lehrlingsausbildung im Spannungsfeld zwischen Bildung und Ausbeutung. Die Kfz-Betriebe bilden in zweijährigen Berufen aus, stellen diese Fachkräfte aber oft nicht ein.

Bi-jährige Ausbildungsberufe - mit Erfolgsgeschwindigkeit

Nicht immer muss es sich um eine drei- oder dreieinhalbjährige Ausbildung handeln, um den gewünschten IHK-Abschluss zu erlangen: Das Spektrum der Zweijahresberufe wurde in den letzten Wochen stetig ausgebaut. Mittlerweile steht Unternehmen, die in kürzester Zeit einen eigenen Nachfolger für die Praxis brauchen, ein großes Spektrum an Lean-Ausbildungsberufen zur Verfügun.

Weitere Informationen entnehmen Sie der untenstehenden Überblick. Wenn Sie interessiert sind, wenden Sie sich an unsere Trainingsberater.

Zweitjährige Trainingskurse halten nicht, was sie verspricht.

Seit Jahren wurde berechnet, dass es bis zu 23.000 weitere Auszubildende pro Jahr gibt, wenn mehr zweijährige Ausbildungen zur Verfügung gestellt werden. Zudem sind die Arbeitsmarktchancen nach einer Kurzausbildung niedriger. Am I. Aug. werden zehn Erlasse für moderne Ausbildungsberufe im Bereich der doppelten Berufsausbildung - darunter Geomatik, Milchtechnik und Papiertechnik - inkrafttreten.

So wurden 10 der 349 aktuell zur Auswahl angebotenen staatlichen Ausbildungsberufe auf den neusten Wissensstand gesetzt und damit den Unternehmen und Jugendlichen gute Bedingungen für die nächsten Jahre geboten. Nicht enthalten sind zweijährige Ausbildungsberufe. Im Laufe der Jahre wurden fantastische Berechnungen angestellt, dass jedes Jahr bis zu 22.000 neue Ausbildungsplätze entstehen können, wenn mehr zweijährige Ausbildungsplätze angeboten werden.

Fakt ist, dass mehr als die Haelfte der zwei Jahre laufenden Ausbildungsvertraege fuer den Ausbildungsberuf Kaufmann/ Kauffrau geschlossen wurden. Das spiegelt sich auch in dem um 20 bzw. 1081 Prozentpunkte gesunkenen Abschluss von Schulungsverträgen mit Maschinen- und Anlagenbetreibern und dem um 21 Prozentpunkte (-513) gesunkenen Anteil der Teilezurichter im Jahr 2009 wider. "Bei nur 274 Wechselschneidern fallen knapp 40 Prozentpunkte aus dem Training. Mit 41 Lehrverträgen ist die Prüfung des neuen Berufseisherstellers sehr anspruchsvoll zu bewerten", sagte Sehrbrock.

"Laut Bericht über die Berufsbildung werden diese Zweijahresberufe häufig im Zuge der überbetrieblichen Berufsausbildung genutzt. Im Jahr 2009 waren in den neuen Bundesländern 53,6 Prozentpunkte dieser Verträge vorwiegend staatlich gefördert. "Es ist auch schwierig, dass junge Menschen keinen Anrecht auf den Wechsel in eine 3-jährige vollqualifizierte Berufsausbildung haben, sondern von der Anmut des betreffenden Arbeitgebers abhängig sind.

"Die Idee der Unternehmer und des Bundesministeriums für Wirtschaft, jungen Menschen eine theoretisch weniger anspruchsvolle und nur zweijährige Ausbildungszeit für angeblich "nicht ausbildungsreif" zu bieten, trägt keine Früchte", sagte Sehrbrock. Vor allem für junge Menschen mit geringen Einstiegschancen muss es eine verbesserte Betreuung geben: Dazu eignen sich berufsvorbereitende Maßnahmen wie der "Berufseinstieg" der Tarifpartner in der Chemieindustrie, der Metalltarifvertrag zur Ausbildungsförderung in NRW oder der "Dritte Weg" in NRW, der eine Fortbildung ermöglicht.

"Im Einvernehmen mit den Sozialpartnern müssen neue und zugleich hochmoderne Ausbildungsberufe neu erschlossen werden. Keiner ist den Bedürfnissen der Volkswirtschaft so nahe wie die Sozialpartner", so Sehrbrock.

Mehr zum Thema