Zupfinstrumentenmacher

Hersteller von Zupfinstrumenten

Wenn Sie als Zupfinstrumentenbauer arbeiten, gibt die Vielfalt den Ton an. Die Hersteller von Zupfinstrumenten bauen Zupfinstrumente wie Gitarren, Zither, Lauten oder Harfen. Die Hersteller von Zupfinstrumenten bauen Streichinstrumente wie Gitarren, Lauten, Harfen oder Banjos. Natürlich ist die Gitarre das bekannteste Zupfinstrument, aber auch Harfe, Mandoline und Zither sind beliebt.

Hersteller von Zupfinstrumenten für die Industrie| Training für die Industrie| Info, Adressen, Links, Stellenbörsen

Der Ausbildungsgang zum Zupfinstrumentenmacher umfasst 3 Jahre. Es ist kein Lagerfeuerabend zu Ende, es sei denn, jemand spielt ein paar Lieder auf der Guitar.... Zupfinstrumentenbauer bauen die Guitarren - und auch Mundharmonikas, Geigen, Lauten, Zithers, etc..... Beratung der Kundschaft und Festlegung des zu bestellenden Instruments (z.B. Guitarre, Mundharmonika, Laute, etc.).

Erstellen Sie Skizzen, Bauzeichnungen und Vorlagen, nach denen das Gerät hergestellt wird. Streichen, beschleifen und verfeinern Sie das Gerät. Falls erforderlich, den Pickup anbringen, justieren und prüfen. Überprüfen, justieren und verfeinern Sie das spielbereite Int.

Schulung zum Zupfinstrumentenmacher - alle Informationen zum Training

Wie machst du das als Zupfinstrumentenbauer? Was ist Ihr täglicher Leben als Zupfinstrumentenbauer? Aber Sie mögen nicht nur den Sound des Zupfinstruments, Sie interessieren sich auch für seine Konstruktion. Das alles wirst du in deiner Lehre als Zupfinstrumentenbauer lernen! Dann ist die Schulung zum Zupfinstrumentenbauer wie für Sie gemacht! Während Ihrer 3-jährigen Berufsausbildung erwerben Sie alle notwendigen Grundkenntnisse, um später Ihre eigenen Schlaginstrumente herzustellen.

Allerdings ist die Berufsausbildung in beiden Disziplinen vergleichsweise vergleichbar. Wenn Sie nach Ihrer Berufsausbildung erste Erfahrungen gemacht haben, können Sie mit einem Durchschnittsgehalt von 2.500 bis 2.800 EUR gerechnet werden. Dann bilden Sie sich zum Meister des Zupfinstrumentenbaus aus und übernehmen Sie mehr Eigenverantwortung in Ihrem Unternehmen! Es gibt folgende Spezialisierungen: Gehalt: I. Jahr: 550 EUR, II. Jahr: 610 EUR, III. Jahr: 720 EUR, Sie können Zupfinstrumentenbauer werden, wenn Sie....

Eine Berufsausbildung zum Zupfinstrumentenmacher kommt nicht in Frage, wenn Sie..... Jahr der Berufsausbildung zum Zupfinstrumentenmacher: Im ersten Jahr Ihrer Berufsausbildung zum Zupfinstrumentenmacher lernen Sie zunächst Ihren Lehrbetrieb mit ein. Außerdem lernen Sie, wie man die Anlagen einrichtet und wartet. Zweites Lehrjahr zum Zupfinstrumentenmacher: Im zweiten Lehrjahr wird Ihnen erläutert, wie Sie Materialien lagern und für Ihre Tätigkeit vorbereiten können.

Abschließend lernen Sie, wie man Griffbretter herstellt und wie man Flächen beschichtet. In Ihrem letzen Jahr der Berufsausbildung lernen Sie in der Berufsfachschule, wie man die Geräte spielbereit macht und wie man sie vermarktet. Sie werden auch in die Instandsetzung von Zupfinstrumenten einführt. Sie absolvieren mit Ihrer Gesellenprüfung am Ende des Berichtsjahres Ihre Berufsausbildung zum Zupfinstrumentenbauer!

Findet ihr die Lehre als Zupfinstrumentenbauer unterhaltsam? Neben der Applikation stellen wir Ihnen auf unserem Lehrstellenmarkt in meiner Stadt viele kostenlose Lehrstellen zur Verfügung. Wer einen Ausbildungsplatz als Zupfinstrumentenbauer sucht, der sucht am besten gleich in meinerestadt. de: Finde eine Schulung zum Zupfinstrumentenmacher.

Mehr zum Thema