Zoll Auswahlverfahren

Zollauswahlverfahren

Die geeigneten Kandidaten werden zu einem schriftlichen und einem mündlichen Wettbewerb eingeladen. Informationen zur Bewerbung, Ausbildung, Sporttest, Eignungstest & Assessment Center Middle & Upper Zolldienst. In Interviews mit Antragstellern beim Zoll hört man immer wieder, dass das gesamte Auswahlverfahren grundsätzlich reibungslos verläuft.

Customs on line - Auswahlverfahren

Die geeigneten Kandidaten werden zu einem schriftlich und mündlich durchgeführten Wettbewerb einladen. Der vierstündige Teil umfasst numerische und sprachliche Verständnisaufgaben, eine Arbeitsstichprobe und einen Lerneffekt. Für die Bewältigung der Aufgabenstellung ist ein Pocket-Rechner erlaubt. Bei uns können Sie folgende Fertigkeiten mit Ihrem geschriebenen Gesichtsausdruck unter Beweis stellen:

Wenn Sie das Schriftverfahren erfolgreich abgeschlossen haben, werden Sie in der Regelfall zum Auswahlverfahren nach mündlicher Form in eine Gruppenarbeit mit Gesprächsbeiträgen, in ein Rollspiel, in ein Interview einladen.

Praxisbericht Zoll: Senior Service (Diplom-Finanzwirt)

Ich habe vor kurzem das Gymnasium abgeschlossen und damit den Grundstock für eine Bewerbung bei einem viel versprechenden Auftraggeber gelegt: dem Land - konkret dem Zoll! Das mag etwas seltsam erscheinen, aber mit dem Abi kann man beim Zoll keinen Mittelzoll beantragen. Nachdem ich 2-3 Monate gewartet hatte, erhielt ich die Rückmeldung, dass ich zum Einstellungs-Test geladen wurde.

Die Einstellungstests fanden in Hamburg statt. So kam ich 1,5 Stunden vor dem geschriebenen Einstufungstest im Wartezimmer sehr locker an. Es gab auch schon das Schild: "Schriftliches Auswahlverfahren Zoll! Das war mein erster Versuch, also wußte ich nicht, was mich erwartete. Dann hat eine der Frauen erwähnt, dass wir 30 Personen sind, ein Teil von 500 Bewerberinnen, die es aus 1.600 Anmeldungen für den Selektionstest herausgeholt haben!

Daraufhin wurde der Rekrutierungstest gestartet. Natürlich hatte ich mich darauf eingestellt, unter anderem mit einem besonderen Prüfbuch für den Zoll. Die Durchführung des schriftlichen Auswahlverfahrens betrug vier Std. Wenn wir die deutsche Sprache verstanden haben, mussten wir einen Testlauf einleiten. Welcher Tipp: Lies zuerst die Antwort und filtere dann den Inhalt nach diesem Inhalt.

Dann war es an der Zeit, den Text wieder zu verstehen: Man musste Rechtstexte verwenden, d.h. die korrekten Inhalte filtern und Fragestellungen aufgreifen. Da muss man eine Tatsache in schriftlicher Form abwägen. Einst wurde dieses Geschehen vom Anwalt des Herrn und von den Beamten des Zolls geschildert. Natürlich auch deine Fähigkeiten, die Fakten zu durchschauen und zu deuten.

Dabei ging es um Brauchtum und allgemeine Bildung in Themen wie z. B. der Landeskunde, Geographie, Sozialwissenschaften, Religionen.... Beispiel: "Welche Art von Wirtschaft gibt es in Deutschland? "Die Sozialmarktwirtschaft." Zum Schluss müssen Sie in jedem Einzelbereich (Mathematik, Deutsch....) sowie in der Summe einen gewissen Punktewert einnehmen. Die Rekrutierungstests waren nach vier Std. beendet und ich ging mit einem durchwachsenen Gefühl zur Station!

Einen bis zwei Monaten später erhielt ich die Meldung, dass ich den geschriebenen Einstellungs-Test absolviert hatte. Nun zum oralen Auswahlverfahren, dieses Mal etwas verkürzt. In Hamburg wurde erneut das Auswahlverfahren mündlich durchgeführt. Unter den 120 Glückskandidaten, die den geschriebenen Rekrutierungstest absolviert hatten, waren nur fünf von uns.

In einem kleinen Zimmer an einem Rundtisch setzten wir uns hin und waren gespannt, als die Frau vom geschriebenen Auswahltermin auftauchte und uns sagte, wie es heute laufen würde. Alle gingen in einen Saal und bekamen ein Stück Papier mit der Rollenspezifikation: Sie sind der Manager eines Zollamts und sollen einen Angestellten vorstellen, der weniger beschäftigt ist als die anderen.

Die Notiz enthielt viele Angaben über den Mann (z.B. wie lange er schon beim Zoll gearbeitet hatte). Dann gingen wir in den Saal, in dem die Prüfungsstelle war. Zu diesem Zweck ging man wieder in einen kleinen Saal, wo man sich in eine Tatsache hineinlesen musste. Meins: Der Zoll hatte einen Autobus überprüft und viele Dinge beschlagnahmt, aber es gab Schwierigkeiten.

Es gab viele Hinweise, wo man sich überlegen musste, was wirklich bedeutsam war und was nicht (z.B. eine 85jährige muss ins Spital, ein Staatsdiener hat einen Schichtwechsel und und und und und und...). Danach sollten die Fakten einem Oberen (d.h. dem Prüfungsausschuss) vorgelegt werden. Ich empfand die Arbeit als schwer, weil wir nur sehr wenig Zeit hatten: zehn Minuten für die Erarbeitung und fünf Minuten für die Präsentation.

Wie machen Sie in Ihrer freien Zeit, was macht einen starken Boss, Ihre persönlichen Fähigkeiten und Fragestellungen vor allem im Zollbereich (Aufgaben des Zooms, was Sie in die Lage versetzt, Zollbeamter zu werden, wie viele Zollbeamte es gibt, Einrichtung der Zöllnerverwaltung, Beamtenstatus).

Mehr zum Thema