Zimmerer Gehalt

Schreinergehälter

Eine Tischlerin arbeitet in der Holzbaubranche. Schreiner: Gehalt; Ausbildung; Studium; Beruf;

Beruf. Wieviel verdient ein Schreiner in Ihrer Region?

Schreiner " Handwerker

Eine Tischlerin ist in der Holzbaubranche tätig. Die Bezeichnung stammt vom Begriff "Raum", was "Holz" oder "Holzblockbau" impliziert. Der Schreiner, im Volksmund auch Schreiner genannt, ist ein Fachmann im Bereich des Bauwesens und der Holzbearbeitung. Das Studium zum Schreiner umfasst in der Regelfall 3 Jahre und gliedert sich nach dem Prinzip der doppelten Berufsausbildung in einen Schulteil (Berufsschule) und einen Praxisteil (Lehrbetrieb).

Sie können nach zwei Jahren, d.h. der ersten Phase, den Beruf des Fertigarbeiters und nach einem weiteren Jahr den Beruf des Schreiners erlernen. Es wird von den Schülern verlangt, dass sie über gewisse Fertigkeiten verfügen: Die physische Leistungsfähigkeit ist eine von ihnen, da sie mit schweren Hölzern und auf dem Dach arbeiten. Neben der Konstruktionsplanung und -zeichnung wird der handwerkliche und verarbeitungstechnische Ablauf von Holzbauteilen vermittelt.

Der Schreiner pflegt, produziert und montiert Holzteile für Gebäude wie z. B. Balkone, Dächer, Traversen oder Veranden. Er ist auch im Bereich Innenarchitektur tätig: Bodenbeläge, Wandverkleidungen, Treppen oder Holzdecken sind Aufgabenstellungen für Zimmermann. Sie bearbeiten auch ganze Holzstrukturen wie Blockhäuser und Fertighäuser.

Gemeinsam mit Technikern fertigt ein Schreiner auch Turm-, Brücken-, Landschafts- und Wasserbauwerke - sofern sie aus dem Werkstoff oder mit Holzbauteilen hergestellt sind. Weitere Tätigkeitsfelder sind das Schalen von Betonbauwerken, der Schall- und Wärmeschutz sowie der Holz-/Trockenschutz. Die Tischlerin oder der Tischler arbeiten streng nach Konstruktionszeichnungen und wissen, wie man Gebäude aufbaut und plant.

Grundlage seiner Aktivität ist das Wissen über den Werkstoff Buchenholz. In kleinen und mittleren Betrieben wie Schreinereien, Hoch- und Tiefbauunternehmen, Fassadenbauern und Holzbauern ist Zimmerer tätig. Das Baugewerbe ermittelt die Situation auf dem Arbeitmarkt für ZimmermannInnen. Wenn der Schreiner für ein Bauunternehmen tätig ist, können auch Montagearbeiten zum Arbeitsalltag gehören.

Der Schreiner stellt in der Werkstätte die Bauteile her und speichert die Baustoffe.

Mehr zum Thema