Zimmerer Ausbildung

Schreinerausbildung

Lernen Sie in der Schreinerausbildung den Umgang mit Holzwerkstoffen und Baustoffen und werden Sie z.B. in technischen Zeichnungen unterrichtet.

Schreiner - Training

Zimmerleute trafen den Nerv der Zeit auf den Haupt. Mit der Sorgfalt und Sorgfalt der Schreiner kann dies jedoch nicht geschehen. Warum bist du als Zimmermann tätig? Egal ob Dachstühle, Holzhäuser, Schaufenster, Türe, Treppen, Fußböden, Wänden oder Fachwerk strukturen - Sie können alles produzieren, was aus dem Werkstoff Holzwerkstoff besteht. Das ist oft nicht so offensichtlich, wenn das fertiggestellte Gebäude vor Ihnen steht.

Aber wenn man die Fassaden und die Dachziegel wegdenkt, steht das Gebäude nicht als nackte Hülle da, sondern die Tischlerei des Zimmermanns wird gezeigt. Die Dachbinder und die Leisten zur Fixierung der Dachziegel sind aus Buchenholz, die Abtropfkante auf der schrägen Deckenfläche (auch "Traufe" genannt) ist aus Buchenholz, die Unterlagen sind aus Buchenholz und selbst konkrete Wände konnten nur mit Betonschalung, d.h. Holzgussschalungen für Flüssigbeton, erbaut werden.

Kein Häuschen ohne Wald. Als Zimmermann sind Sie daher unentbehrlich - weder für den Neubau noch für Alt- und Altbauten. Dies ist die Abtropfkante am Ende der Dachschrägen. Normalerweise machst du die Veruntreuer aus Bäumen.

Statistik ist die Untersuchung von Einflüssen, die sicherstellen, dass ein Gebäude standsicher ist und nicht zusammenbricht. Außerdem lernen Sie in einem Übungsfirma den gefahrlosen Betrieb der Anlagen und Ausrüstungen. Ihr Instruktor und Ihre Mitarbeiter werden Ihnen die Bedienung von Baugeräten, Arbeitsmaschinen und Werkzeugen vorführen. Mit fortschreitender Ausbildung können Sie umso mehr Tätigkeiten selbständig durchführen.

Die Ausbildung in Italien erfolgt vier statt drei Jahre, wie in Deutschland. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.... Teamplayer... reist viel und genießt die frische Atmosphäre... frei von Schwindelgefühlen... Handwerkskunst und arbeitet gern mit Hölzern.... eigenverantwortlich.... das Problem angehen..... "hit the nail on the head".... gut kalkulieren und umdrehen.....

Da sollte man auf jeden Fall über eine Ausbildung zum Schreiner nachgedacht haben!

Mehr zum Thema