Wo gibt es noch Ausbildungsplätze für 2016

Gibt es für 2016 noch Ausbildungsplätze?

Zu den Altbewerbern kommen 56.500 Bewerber, die bis zum 30. Januar zum Wettbewerb zugelassen sein werden.

Die Ausbildungsmärkte im KK im Juli 2018

Im Monat Juni viele offene Ausbildungsplätze: Ganzer Stadtteil. Die Quote der registrierten Antragsteller und der entsprechenden Ausbildungsplätze war im Juni nahezu gleich. Im Moment gibt es noch große Chancen für alle am Suchvorgang Beteiligte. "Viele junge Menschen werden am ersten und zweiten Tag ihre Berufsausbildung beginnen. Derzeit sind jedoch noch 703 Bewerbungen auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz", sagt Sandra Pawlas, Leiterin der Agentur für Arbeit.

Ich möchte alle jungen Menschen, die noch auf der Suche sind, ermutigen, denn im Juni haben wir 959 offene Ausbildungsplätze aus den verschiedensten Fachbereichen berichtet. Je nach Wahl des Arbeitgebers und der Berufsschule kann die Berufsausbildung auch bis spätestens Anfang Dezember beginnen. "Auch Betriebe, die ihre Ausbildungsplätze bisher nicht ausfüllen konnten, haben noch eine Chance, den passenden Praktikanten zu finden.

Auch wenn die Vakanzen bisher nicht zeitnah besetzt werden konnten oder die Auszubildenden ausfallen - es gibt immer noch viele junge Menschen pro Jahr, die begeistert sind, wenn sie einen Ausbildungsplatz suchen und ihn kurz vor dem Ende beginnen können.

Die Jugendlichen gehen auch in absehbarer Zeit noch in die berufliche Beratung. "Seit September 2017 wenden sich 2.970 junge Menschen an die Berufsberatungsstelle der Arbeitsagentur Eserlohn, um einen Lehrplatz zu ersuchen. Das sind 119 junge Menschen (3,9 Prozent) weniger als im vergangenen Jahr. Im Monat Juni waren noch 703 junge Menschen nicht versorgt; 13,4 Prozentpunkte weniger als im Vormonat.

Dem hohen Bewerberaufkommen steht eine Zahl von 2.916 registrierten Ausbildungsplätzen gegenüber, von denen 959 noch frei waren. Im Vergleich zu den Zahlen vom Juni 2017 wurden im März 2,9 Prozentpunkte (88 Stellen) weniger Ausbildungsplätze im MÃ??rkischen Kreises gemeldet. Die Bewerber interessieren sich oft für den gewerblichen Sektor, während der überwiegende Teil der Ausbildungsplätze aus der Elektro- und Metallindustrie sowie dem Handwerksbereich kommt.

Dazu Sandra Pawlas: "Es gibt im Moment noch viel zu tun, aber in unserem Bezirk ist die Beweglichkeit der jungen Menschen sehr auffällig. Wenn dies nicht der Fall ist, sind die Fachberater oft altersbedingt die idealen Anlaufstellen für die Beratung junger Menschen über berufliche Handlungsalternativen. Es gilt, jetzt nicht aufgeben - zusammen werden wir die Chancen für die jungen Menschen ausloten.

Noch ist im Lehrjahr viel los, auch und gerade in der Gegenwart, denn junge Menschen füllen zum Beispiel zweimal einen Lehrplatz, obwohl nur einer übernommen wird. Das bedeutet, dass Jobs umregistriert werden und sich völlig neue Möglichkeiten auftun. "Diese Ausbildungsberufe liegen ganz im Sinne des Trends unter den 3.089 registrierten jungen Menschen (Top 10): Zum anderen gibt es die Top 10 der registrierten Ausbildungsplätze:

Hinweise für junge Menschen, die sich für eine Ausbildung interessieren: - Berücksichtigen Sie zusammen mit der Karriereberatung früh "Plan B", d.h. berufsbezogene Handlungsalternativen! - Profitieren Sie von den Ferien und bieten Sie Praktikumsplätze an, um Unternehmer von ihren eigenen Leistungen zu begeistern und die Qualitäten optimal zu übertreffen. - Über passende Ausbildungsplätze können Sie sich im Netz unter http://jobboerse.arbeitsagentur. de unabhängig und regelmässig unterrichten.

  • Entleeren Sie jeden Tag Ihre Mailbox und melden Sie sich sofort für Vorschläge zur Berufsorientierung an! - Trainingshilfe (abH), das kostenfreie Tutorenprogramm der Arbeitsvermittlung, für Bewerber mit schwächeren Jahrgängen. Auf diese Weise erkennt der Unternehmer die Motive, in einer Lehre überzeugend sein zu wollen. Terminvereinbarungen sind unter der kostenlosen Nebenstelle 0800 - 4 5555 00 möglich.

Hinweise für Unternehmer mit (wieder) offenen Ausbildungsplätzen: - Plötzlich frei werdende Ausbildungsplätze für dieses Jahr können unter der kostenlosen Telefonhotline 0800-4 5555 20 wieder an den Arbeitgeberdienst gemeldet werden. Noch ist es nicht zu Ende! Alleine im Monat März meldeten sich zahlreiche Antragsteller in der Fachberatung an, um bei der Suche nach einem Lehrstellenangebot für dieses Jahr unterstützt zu werden.

  • abH, das kostenfreie Betreuungsprogramm der BA kann schwache Lehrlinge dabei ausbilden! - Eine gute Vermarktung für die eigenen Unternehmen wird in einer Zeit sinkender Schulabgängerzahlen immer bedeutender. - Bereits jetzt können Ausbildungsplätze für das nächste Lehrjahr unter der oben genannten Nebenstelle an den Arbeitgeberdienst angemeldet werden.
  • Unter der Voraussetzung, dass die Betriebe Ausbildungsplätze anmelden möchten, ist von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr die folgende, kostenlose Verlängerung korrekt: 0800 - 4 5555 20 - Suche nach Ausbildungsplatzbewerbern und - Bewerber meldeten sich für einen Praktikumsplatz in der Karriereberatung unter der kostenlosen Verlängerung: 0800 - 4 5555 00. 0800 - 4 5555 00.

Mehr zum Thema