Wirtschaftsakademie

Handelsakademie

Wir begrüßen Sie bei der IHK-Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein! Betriebswirtschaftslehre an BETRIEBSWIRT und BACHELOR Wir realisieren dieses Unterrichtskonzept mit fachlich erfahrenen Referenten, die neben einem abgeschlossenen Studium über eine mehrjährige praktische Berufserfahrung mitbringen. Zielsetzung ist es, unsere Hochschulabsolventen optimal auf konkrete Betriebssituationen einzustellen. Deshalb steht die Lehre nicht im Fokus unseres BWL-Studiums. Praxisnahe Fallbeispiele, Studien und Kurse bereiten unsere Studenten auf die wirtschaftlichen Anforderungen der Praxis vor.

Die Absolventinnen und Absolventen sollen nicht nur etwas wissen, sondern auch in der Lage sein, es zu tun. Ziel ist es, dass sich unsere Hochschulabsolventen mit ihren zukünftigen oder derzeitigen Mitarbeitern durch gute Leistung auszeichnen und damit ihre Karriereaussichten signifikant verbessert. Unsere Hochschulabsolventen stärken ihr Leistungsprofil durch den Aufbau attraktiver Zusatzqualifikationen während des Kaufmanns. So ist es für unsere Studenten einfach, einen direkten Draht zu den Lehrenden herzustellen, und unser Lehrkonzept erlaubt es unseren Studenten, selbstständig zu sein.

Mit dem Ausbildungsprogramm BACHELORplus richten wir uns an Berufsanfänger, die eine hochwertige Berufsqualifikation anstreben. Bei uns finden Sie alles aus einer Hand. Durch die Ausbildung zum Staatlich zertifizierten BETRIEBSWIRT richten wir uns an Kaufleute, die sich für Managementaufgaben oder anspruchsvolle Spezialaufgaben in Betrieben eignen wollen. Die staatliche Anrechnung und die damit verbundene staatliche Überwachung stellen sicher, dass unsere Hochschulabsolventen eine Qualifizierung erhalten, die von bleibendem Wert ist und auf dem Arbeitsleben anerkannt wird.

Der Schwerpunkt unseres Handelns liegt auf einer erfolgreichen Aufklärungsarbeit für Jugendliche und Junggebliebene.

Handelsakademie Schleswig

Ausbildung für das ganze Bundesland - dafür steht die Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein. Sie erfüllt als privatwirtschaftliches Versorgungsunternehmen den Fortbildungsauftrag der Industrie- und Handelskammern in Flensburg, Kiel und Lübeck. Sie ist mit rund 300 Vollzeitbeschäftigten in ganz Ulm, Flensburg, Kiel und Lübeck sowie an weiteren 16 Orten im ganzen Bundesgebiet tätig.

Die Fachhochschule für Betriebswirtschaftslehre und die Fachhochschule mit den Schwerpunktthemen Betriebswirtschaftslehre, Unternehmensinformatik und Betriebswirtschaftslehre tragen als Institutionen der Akademie zur Entwicklung der Führungskräfte in Schleswig-Holstein bei. Die Business Academy fördert neben den traditionellen Fortbildungsschwerpunkten für Betriebe und Mitarbeiter auch junge Menschen und Erwerbslose durch Ausbildungsmaßnahmen und verhilft ihnen zu einem Wiedereinstieg in den Berufsleben.

Wesentliches Element der Berufsausbildung an der BA ist die intensive Verknüpfung von naturwissenschaftlichem und praktischem Teil. Der Betrieb als Ausbildungsort für die Praktiker und die Hochschule für Technik als Ausbildungsort für die Lehre übernimmt die partnerschaftliche Qualifizierung der Studenten für den Berufsalltag. Das Ineinandergreifen von Lehre und Praktikum soll es den Studenten ermöglichen, selbständig, erfolgsorientiert und in Eigenverantwortung an verantwortungsvollen Arbeits- und Geschäftsprozessen zu arbeiten und Mittel- und Oberpositionen in der Betriebswirtschaftslehre einzunehmen.

Während des Studiums sind die Studenten der BA in einem vertraglich vereinbarten Ausbildungsverbund mit ihrem Betrieb. Der Antrag auf einen Platz an der BA erfolgt nicht an der BA, sondern bei den betroffenen Kooperationspartner. In den drei Studienstandorten Kiel, Flensburg und Lübeck sind derzeit 500 Studenten in rund 300 Lehrbetrieben eingeschrieben.

Mehr zum Thema