Wie werde ich Bibliothekar

So werden Sie Bibliothekarin oder Bibliothekarin

Die Bibliothekare nutzen moderne Technologien, um für ihre Kunden nach Informationen zu suchen. Es bleibt keine Zeit für ausgiebige Lesungen. Um sich einen Eindruck von den Aktivitäten und Schulungen zu verschaffen, stellen wir Ihnen hier drei typische Berufe in einer Bibliothek vor. Das Wissen muss über Jahrhunderte hinweg bewahrt und sichtbar gemacht werden. Die Bibliothek bietet eine große Rolle für Kinder und Jugendliche, so dass hier Bibliothekare mit Medienausbildung beschäftigt sind.

Arbeite:

Und wie soll ich....? Bibliothekare - Ökonomie| Topics Advisor

Bibliothekarinnen und Bibliothekarinnen nutzen moderne Technologien, um für ihre Kundinnen und Konsumenten nach relevanten Daten zu durchsuchen. Der Bibliotheksmitarbeiter hat die Pflicht, sich für seine Auftraggeber zu informieren. Heutzutage beschäftigen sich Bibliothekarinnen und Bibliothekar mit Computer und E-Books. Der Hamburger Simon Schmidt ist kein Leseratte. Bibliothekarinnen und Bibliothekarinnen sind Dienstleistungsunternehmen, Informationshändlerinnen und -händler sowie Multimedia-Spezialisten in einem. "Die Bibliothekarinnen und Bibliothekar sollten extravertierte Menschen sein", sagt Klaus-Rainer Brintzinger, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Deutschen Buchbinder.

Naturwissenschaftliche Fachbibliotheken fördern vor allem Wissenschaftler und Studierende.

"Sie müssen wissen, dass Sie als Bibliothekar in der Praxis meist in einem Beruf arbeiten, von dem Sie nichts verstehen", sagt Brintzinger. Weitere mögliche Auftraggeber sind Radiosender, Unternehmen, Forschungsinstitute, Pressebüros und Anwaltskanzleien. Ob es um die Exportbestimmungen eines Bundeslandes, einer seltenen Vogelspezies oder um Berühmtheiten geht: Forschungsabteilungen erhalten die gewünschten Daten.

Unternehmen und Institutionen ersparen sich mit ihrer Unterstützung teure Abonnemente von Zeitschriften und Arbeitszeiten. "Einzelne Werke und Schriftsteller werden kaum diskutiert", erzählt Simon Schmidt. "Eine Schulung zum Thema Manga war in meiner Schulung die Ausnahme", sagt Schmidt. Laut dem Verband der Bibliothekarinnen und -bibliotheken übersteigt die Zahl der Bewerber die Zahl der Stellen. Ungefähr jeder zweite Hochschulabsolvent geht in eine Stadtbücherei, die anderen in die wissenschaftlichen Institutionen.

Fachverband Informationsbibliothek e.V.

Arbeiten: Wie werde ich Bibliothekar? - Fotos - Ausblicke

Sie meldet den Defekt mit nur zwei Mausklicks an die Fachredaktion. dpa/Frank Raucherhorst Bild 1/8 - Sie verfolgt die Bücherregale: Natalie Wright (23) studiert in der Universitätsbibliothek der Johann Wolfgang Goethe-Universität. dpa/Frank Röhrenhorst Bild 2/8 - Immer in Verbindung mit den Lesern: Natalie Wright (23), Praktikantin als Fachkraft für Medien- und Informationsdienstleistungen, gibt einem Kunden mehrere Fachbücher. dpa/Frank Wumpenhorst Abb. 3/8 - Lange Korridore, soweit das Blickfeld reicht: Der Arbeitsbereich von Natalie Wright (23), Praktikantin als Fachkraft für Medien- und Informationsdienstleistungen, ist vielseitig. dpa/Frank Röhrenhorst Abb. 4/8 - Zusammen mit der Ausbildnerin Petra Schneider (l.) betreut Natalie Wright einen Kunden an der Information der Stadtbücherei der Johann Wolfgang Goethe Universität.

Der 23-Jährige macht eine Lehre als Fachkraft für Medien- und Informationsdienstleistungen. dpa/Frank Rochenhorst Bild 5/8 - Die 23-Jährige ist eine Lehre als Fachfrau für Medien- und Informationsdienstleistungen in der Fachbibliothek der Johann Wolfgang Goethe-Universität. dpa/Frank Rochenhorst Bild 6/8 - Die 23-Jährige ist buchaff. Aber ihre Berufsausbildung zur Fachkraft für Medien- und Informationsdienstleistungen geht weiter. dpa/Frank Rattenhorst Bild 7/8 - Natalie Wright bildet sich in der Fachbibliothek der Johann Wolfgang Goethe-Universität zur Fachkraft für Medien- und Informationsdienstleistungen aus. dpa/Frank Rattenhorst Bild 8/8 - Alles an Place dem: Natalie Wright (23), Ausweis als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienstleistungen, im Basgeschlossenengeschoss der Benediktinerin der Goethe-Universität Frankfurt am Main Buchhalterinegal.

Mehr zum Thema