Wie viele Ausbildungsberufe gibt es in Deutschland 2016

Inwieweit gibt es in Deutschland im Jahr 2016 Ausbildungsberufe?

"Allgemeine und berufliche Bildung in Zahlen" 2016 (PDF, 86,0 kB). Abbildung 5: Die 25 Berufe, die 2016 am häufigsten von jungen Frauen besetzt waren. 1.1.1.

1 Die 15 beliebtesten Ausbildungsberufe im Jahr 2015, das Jahr 2016, finden Sie in dieser Medienmitteilung des BIBB. In Deutschland gab es 2016 328 anerkannte oder anerkannte Ausbildungsberufe.

Dies sind die 5 schlechtesten Ausbildungsberufe in Deutschland.

Britischer Küchenchef Gordon Ramsay erzieht von | Foto: googleaysubmissions| Wikimedia| CC BY 1. 0Wer eine Erziehung macht, für ihn beginnt die Ernsthaftigkeit des Alltags früher. Die meisten Auszubildenden sind im Alter von 17 oder 18 Jahren in einem Unternehmen tätig. Die meisten dürfen noch auf dem Schulhof stehen und Räucherringe einüben.

Bei einigen Lehrberufen ist das Arbeitsleben viel schwieriger als bei anderen, wie eine neue Studie jetzt ergab. In 25 Berufsgruppen hat der DGB 13.000 Auszubildende untersucht und die Bereiche nach Arbeitszeiten, Lohn, Unternehmensqualität und Auszubildendenzufriedenheit geordnet. Die Folge: Es gibt große Differenzen zwischen den einzelnen Berufsgruppen.

Während nahezu 72% aller Teilnehmer gaben, dass sie mit ihrer Schulung sehr oder sehr gut abgeschnitten haben, gibt es auch einige, die mit ihrer Schulung nicht wirklich einverstanden sind. Dies bedeutet nicht, dass es nicht viele Unternehmen in diesen Branchen gibt, die ihre Auszubildenden richtig aufstellen. Doch hier gibt es noch mehr, wo das nicht der Fall ist.

Die meisten davon sind in den fünf nachfolgenden Berufsgruppen zu finden: Nur wenn man permanent Mehrarbeit leistet und die Instruktoren einem nicht wirklich alles erklÃ??ren wollen, wird es schwer. "Ich habe die erste Firma gewechselt, weil ich nur angebrüllt wurde und beinahe jeden Tag ohne Unterbrechung 10 Arbeitsstunden am Tag und manchmal auch sechs Tage die ganze Woch", erzählt Sabine, eine Studentin.

Demnach hat sich das Überstundenproblem zwar im Vorjahresvergleich leicht gebessert, aber die Hotelauszubildenden beklagen sich immer noch am meisten über ihre Arbeitsplatzbedingungen. Sie ist damit in diesem Jahr die dritthöchste unbeliebte Bildung in Deutschland. Die Klischees des immer wieder überlasteten Kochs scheinen etwas wahr zu sein, sonst hätte diese Schulung es nicht auf den zweiten Rang geschaff.

"Das ist der Berufsstand, über den sich die meisten Lernenden meckern. Doch anscheinend gibt es genug Zahnpraxen, die ihre Lernenden so sehr beanspruchen, dass die Trophäe 2016 für die ungünstigsten Lernenden an die Zahnarzthelferinnen geht.

Mehr zum Thema