Wie Finde ich den Perfekten Job

So finden Sie den perfekten Job

Wem beneidest du um seinen Job? Die Anzahl der angebotenen IT-Stellen ist oft größer als die Anzahl der Kandidaten. Dennoch ist es nicht einfach, den perfekten Job zu finden. Sie werden sehen, wie es geht.

Wo und wie finde ich den perfekten IT-Job?

Die Zahl der freien Plätze ist höher als die Zahl der IT-Kandidaten, die derzeit auf der Suche nach einer Stelle sind. Denn die Auswahlmöglichkeiten für gute IT-Mitarbeiter sind groß. Trotzdem hatte er es innerhalb von drei Wochen nicht vermocht, einen geeigneten Job zu haben. Da gab es viele Orte.

Eine geeignete Stelle als Senior Software Architect und Teamleiter konnte er jedoch nicht auffinden. Durch Jobbenachrichtigungsdienste wie Jobpushy. de hält er nun ein wachsames Auge auf den Arbeitsmarkt, um seinen glücklichen Job zu haben. Mit welchen Instrumenten können wir kurz- und langfristig einen neuen IT-Job anstreben? Es gibt die großen Personalvermittlungen wie Computerfutures und Frutures, die Key Accounts mit Freelancern und festen Stellen ausstatten.

Deine Auftraggeber geben dir den Auftrag, eine offene Stelle zu besetzen. Personalbeschaffer durchsuchen ihre eigene Datenbasis und ihr eigenes Netz nach passenden Bewerbern und überprüfen deren Verfuegbarkeit. Im Falle einer Beschäftigung oder eines Einsatzes erhalten die Personalverantwortlichen in der Regel eine Kommission von 10% bis 30% auf das Jahresentgelt oder die aktuellen Tagesraten.

Wir werden von den Personalvermittlern nach geeigneten Stellenangeboten gefiltert, über den potentiellen Auftraggeber und seine freie Position informiert. Gute Personalbeschaffer sind besonders empfehlenswert, wenn Sie eine neue Position innerhalb kürzester Zeit suchen. Wenn Sie jedoch nicht unbedingt scharf, sondern mittel- bis langfristig nach einer neuen Position suchen, können die Personalbeschaffer ein störender Faktor sein.

Dazu gehören aber auch verhältnismäßig neue Arbeitsmärkte wie die Stellenbörsen in den Social Networks XING und Ueberlauf. Um eine über mehrere Kalenderwochen zu besetzende Stelle zu veröffentlichen, müssen in der Regel mehrere hundert EUR investiert werden. Mit Hilfe der Suche können wir zielgerichtet nach offenen Stellen aufsuchen. Wir müssen in den meisten Social Networks nicht einmal selbstständig danach forschen, aber es werden uns systematisch vermeintlich geeignete Stellen angeboten.

Ein eher neues Genre auf der Suche nach dem perfekten Job sind die so genannten Jobroboter. Es wird versucht, die Tätigkeit der traditionellen Personalbeschaffer zu unterdrücken. Zu diesem Zweck arbeitet eine - zum größten Teil intelligenten - Programm im Untergrund. Andererseits hat der Versuchsstand eine große Anzahl von freien Positionen im Sichtfeld. Modernste Such- und KI-Technologien bestimmen die optimale Abstimmung zwischen Kandidaten und Jobangeboten.

Die meisten dieser Anlagen funktionieren mit einem Feedback-Mechanismus, der mit dem bewährten Flirt-App Winder ist. Einen Job-Roboter für IT-Mitarbeiter gibt es z.B. unter https://www.jobpushy.de/. Das ganz neue Angebot hat sich zum Aufgabe gemacht, für uns IT-Leute die passenden IT-Jobs zu ermitteln. Hierzu greifen sie auf allgemeine Repositorien wie z. B. Google Earth zu und erstellen mit dem Programmiercode ein Entwicklungsprofil, das sie den Stellenangeboten zuordnen.

Auf dieser Grundlage wird automatisch nach geeigneten Positionen gesucht.

Mehr zum Thema