Whg Abdichtung

Die Versiegelung von Whg

Dichtungen Die Abdichtung zum Schutze der Umgebung ist die logische Fortsetzung der umfassenden Erfahrung im Bereich der Abdichtung von Sperrbeton für den Umschlag von Wasser belastenden Substanzen, bei denen ein spezielles Umweltschutzziel zu beachten ist. Dabei handelt es sich um Speicher, Abfüll- und Umschlagsbereiche, Entwässerungsgebiete und Einzugsgebiete. Die Dichtigkeit gegen alle Stoffe und Stoffgemische (Abfälle) ist mit dem später um das lecküberwachte Fresco-II-System ergänzten System gewährleistet, auch für die für wassergefährdende Stoffe bedeutsame Diffusionsdichtigkeit.

Das Sifcon QZ Stahlfaser-Dichtungsschichtsystem eignet sich besonders für die Nachrüstung im Bestand.

  • Ingenieurwesen - Wasserversorgung und Anlagenbau

Lagerhäuser, in denen wasserschädliche Substanzen eingelagert, befüllt, behandelt oder aufbereitet und genutzt werden (LAU-Anlagen und HBV-Anlagen), müssen über einen speziell versiegelten Hallenboden ausweisen. Im Falle eines Unfalls soll diese Abdichtung das Durchdringen wassergefährdender Substanzen in den Baugrund unterdrücken. Für die Herstellung dieser so genannten WHG-Abdichtung setzen wir PEHD-Abdichtungsbahnen in den Stärken 2,0 oder 3,0 Millimeter ein, die vom Deutsche Institut für Gebäudetechnik (DIBt) eine Allgemeingenehmigung haben.

Wir montieren diese unter dem Betonsockel als Sammelwanne. Der Vorteil dieser WHG-Dichtungsvariante gegenüber der Beschichtungs- oder FD-Betonunterlage sind nicht nur die wesentlich niedrigeren Herstellkosten, sondern auch der günstige Nebeneffekt, dass die Abdichtung unter dem Hallenboden mechanischer Schutz ist. Durch die weit unter der Wasseroberfläche liegende Dichtung ist die Dichtung weiterhin geschont und intakt.

Für besondere Ansprüche montieren wir die Dichtung auch permanent überwachanlagen.

Das WOLFIN-System zur Abdichtung nach 19 WHG | WOLFIN Aufbautechnik

Das Siegel ist wasserundurchlässig und resistent gegen Mineralöle wie z. B. Heiz-, Diesel-, Altgetriebe- oder Motoröl, aber auch gegen wäßrige Aldehydlösungen, organische SÃ??uren, anorganische nichtoxidierende SÃ??ulen und Mineralsauren. Sie ist resistent gegen Keime und Würmer aus dem reinen Boden unterhalb der Abdichtung. Werke, Anlagenkomponenten und die technischen Schutzmaßnahmen für Werke, die mit wassergefährdendenden Stoffen umgehen, müssen Vorgaben aus unterschiedlichen Rechtsgebieten wie dem Wassergesetz (WHG), dem Baugesetz, dem Arbeitssicherheitsgesetz usw. entsprechen.

Für Dichtstoffe zum Einsatz in Dichtungskonstruktionen in Einrichtungen zur Lagerung, Abfüllung und Handhabung von wassergefährdenden Stoffen (LAU-Anlagen) hat das DPt (DIBt) eine allgemeingültige Bauaufsicht für WOLFIN IB und European Technical Approvals (ETA) erlangt. In den Genehmigungsgrundsätzen des DSGVO sind die Voraussetzungen für das Produkt und die Testverfahren zu seiner Überprüfung festgelegt.

Bei wasserrechtlichen Bauwerksabdichtungen ist immer eine fachkundige Stellungnahme der WOLFIN Applikationstechnik vonnöten. Die Beratungsergebnisse müssen von der WOLFIN Konstruktionstechnik schriftlich festgehalten werden. Der Einbau solcher Dichtungen darf nur von einem vom WHG anerkannten Fachunternehmen durchgeführt werden. Die WOLFIN IB Dach- und Dachdichtungsbahnen sind polymere, polyestergehärtete, bitumenresistente Kunststoffmembranen auf Basis von Polyvinylchlorid.

Geeignete Inhaltsstoffe für die Produktreihe "WOLFIN Systems for Waterproofing nach 19 WHG" Diese Sammlung enthält 8 CAD-Details. Die vorliegende Sammlung enthält 4 CAD-Details.

Mehr zum Thema