Wer Sucht noch Auszubildende

Die Süchtigen, die noch Lehrlinge sind.

Sie weiß noch nicht genau, was sie will? Für 2018 ist die City noch auf der Suche nach Auszubildenden! Jugendliche, die im Hochsommer 2019 ihren Schulabschluss machen und eine Berufsausbildung in der Gemeinde suchen, haben bis zum Stichtag des Jahres 2018 noch Zeit für eine Bewerbung. Der Personalverantwortliche der Gemeinde Meerbusch, Jürgen Wirtz, verspricht sich weitere Anträge für das naechste Jahr. "Die Anzahl der Anträge hat noch nicht das von uns gewünschte Niveau erreicht", bedauert Wirtz.

"Vielleicht auch, weil die Jugendlichen die wissenschaftlichen Ausbildungsgänge und Berufschancen in der Administration nicht wirklich gut sind. Gleichzeitig eröffnet das Internetportal die Gelegenheit, sich einfach und rasch im Internet zu bewerb. Spätere Entscheidungsträger haben noch die Gelegenheit, ihren Kopf in den Sand zu stecken. In Meerbusch wird die Gemeinde im kommenden Lehrjahr in drei Ausbildungsbereichen weiterbilden.

Wir schließen die Schulung mit dem Studienabschluss "Bachelor of Laws" ab. "Hier sind wir noch immer auf der Suche nach guten Menschen, die die Vorteile eines Doppelstudiums wertschätzen und nutzen", sagt Jürgen Wirtz. In diesem Gebiet bietet die Gemeinde drei Ausbildungsstellen an. Das Gleiche trifft auf Antragsteller zu, die sich für eine der beiden in der Gemeinde zu absolvierenden Gärtnerlehren anstreben.

Als beispielhaft wird seit Jahren die "grüne Ausbildungssäule" des Stadtbauhofs mit fünf Ausbildungsplätzen angesehen, da sie die jungen Auszubildenden frühzeitig in ihre eigenen praktischen Projekte einbezieht. Interessierte können sich hier bis zum Stichtag 2018 unter jobs.meerbusch.de oder per Briefpost an: City Meterbusch - Die Citizenmeisterin - Zentralen Diensten, Posfach 1664, 40641 Meterbusch wenden.

Schwerpunktregion sucht Auszubildende

Für das Doppelstudium sind 2018 noch 47 Ausbildungsstellen und elf Praktikumsplätze frei. Wenn Sie noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, finden Sie im Netz auch Stellenangebote für alle Schulabgänger. 47 kostenlose Ausbildungsstellen und elf Übungsplätze für das binäre Studiengang mit Beginn im Nachsommer.

In der Kernregion erwarten einige Unternehmen noch geeignete Nachwuchskräfte für die Fachausbildung, wie beispielsweise Stanz- und Umformmaschinenmechaniker oder Chemiker. Außerdem hat der mechatronische Ingenieur noch offene Ausbildungsplätze, zum Beispiel bei Witte Automotive. "â??Wir sind auf der Suche nach jungen Menschen, die bei uns etwas Neues erfahren möchten, die Neugierig sind und ihr eigenes Leben möglichermaÃ?en gestalten möchtenâ??, erklÃ?rt Thomas Demant, HR Business Partner und Leiter von Witte.

Während seiner Lehre bei der CES lernte Julian Lobe, wie man zu programmieren, zu montieren und zu warten ist. Heute ist er als voll ausgebildeter Mechatronikingenieur bei CES tätig. "â??Es ist groÃ?artig, nach dem Training in unterschiedliche Gebiete gehen zu können. "â??Viele unserer frÃ?heren Auszubildenden und dualen Studenten haben einen unbefristeten Job im Betrieb erhalten, einige konnten Ã?berdies auch noch fÃ?hrende Positionen einnehmen.

Mit internen Trainings- und Vorbereitungskursen unterstützen wir unsere Auszubildenden und sind immer offen für neue Vorschläge", sagt Sylvia Lambach, Head of Corporate Communications bei CES. Die Berufsausbildung zum mechatronischen Ingenieur kann auch bei Brose, CES, IMS, KFV oder Hidrex beginnen. Für die Unternehmen IMS, Normfest, SAG und Witte werden auch IT-Spezialisten und ASK Chemicals Chemielaboranten gesucht.

Nach wie vor werden bei STERO Auszubildende als Zerspanungs- oder Industriemechaniker eingestellt, EMKA und Kalibrierung sind auf der Suche nach Auszubildenden als Giessereimechaniker und bei der KFV können zukünftige Produktgestalter einsteigen. In einigen Unternehmen werden noch immer Industriekaufleute eingestellt. "Jeder, der noch keine geeignete Position findet, sollte auch verwandte Berufsgruppen berücksichtigen. So können Schülerinnen und Schüler mit einer Karriere in der Kfz-Mechatronik beispielsweise an eine vergleichbare Berufsausbildung zum Mechatronik-Ingenieur in einem Industrieunternehmen denken.

Aber auch junge Menschen, die sich für den Mediengestalterberuf als Designer ausbilden lassen, können durch die Berufsausbildung zum Produktgestalter begeistert werden", sagt Frank Flanze, Oberlehrer an der Fachhochschule Niederberg.

Mehr zum Thema