Welchen Job will ich machen

Was für einen Job möchte ich machen?

Keine Lehrerin, ich will ein Lotteriegewinner werden. Möglichkeiten in die grenzüberschreitende Berufswelt Egal ob in englischer, russischer oder französischer Sprache - gute Sprachkenntnisse sind in unserer stark international geprägten Gesellschaft von Bedeutung. "An den Informationstagen an der Universität Giessen habe ich mehr über diesen Studiengang erfahren und fand die didaktische Komponente auf Anhieb eine interessante Zusatzqualifikation", sagt Joanna Roth. Die Studentin Joanna Roth absolvierte ihr Praktikum an einer Partneruniversität in Sydney. Sie arbeitete am Zentralen Institut für Fremdsprachen und Berufsbildung (ZfbK), das der Universität Giessen angegliedert ist.

"Darunter fallen Tätigkeiten, in denen eine fremde Sprache im Mittelpunkt steht, wie z. B. fremdsprachige Korrespondenten, Übersetzer, Dolmetscher, Linguisten oder auch Lehrer", so Judith Blumenberg, Fach- und Lernberaterin bei der Arbeitsagentur Erfurt. "Hinzu kommen viele Berufsgruppen, in denen fremdsprachliche Kompetenzen als zusätzliche Qualifikation eine große Bedeutung haben. Linguisten - wie Anglistinnen und Anglistinnen oder Romanistinnen - sind nicht auf ein konkretes Karriereziel fokussiert, sondern bieten ein sehr weites Betätigungsfeld, das sich jedoch jeder zuerst öffnen muss.

"Es gibt so viele Tätigkeiten in Kulturinstitutionen, in der Wissenschaft, in der Lehrtätigkeit oder als Freelancer, PR-Berater und Verlagsredakteure", erklärt Judith Blumenberg. Selbst wenn Sie ein anderes Fachgebiet anstreben, benötigen Sie heute oft fremdsprachliche Kenntnisse - das betrifft zum Beispiel Ingenieurinnen und Ingenieuren, Betriebswirten oder Absolventinnen und Absolventen eine duale Berufsausbildung im kaufmännischen Fach. "â??Die Freihandelszone wird immer weltweiter, daher ist es von Vorteil, sich jenseits der Ã?bersetzung ausdrÃ?cken zu könnenâ??, ergÃ?nzt der professionelle und akademische Berater.

Gerade in Berufsgruppen, in denen fremdsprachliche Fähigkeiten als zusätzliche Qualifikation eine große Bedeutung haben, ist das Verdienstpotenzial oft größer als in traditionellen Sprachenberufen und auch der Einstieg ins Berufsleben ist meist einfacher, wie Judith Blumenberg wei?. "Gute englische Sprachkenntnisse allein genügen heute nicht mehr", fügt Ulrike C. Lange, Vizepräsidentin des Verbandes der Französischlehrer, der Mitglied im Deutschen Verband für moderne Fremdsprachen ist.

"Die Kenntnis der französischen Sprache ist sehr wertvoll und nützlich, da Deutschland und Frankreich ihre Wirtschaftsbeziehungen weiter ausweiten.

"â??Die Anzahl der BeschÃ?ftigten ist in den letzten Jahren angestiegen - vor allem bei den Ã?bersetzern ist ein Zuwachs festzustellen, der wahrscheinlich auch mit der Migration von FlÃ?chtlingen zusammenhÃ?ngtâ??, resÃ?miert Ilona Mirtschin aus der Arbeitsmarktmeldestelle der BAFÃ? Die Mehrheit der Hochschulabsolventen ist selbstständig tätig, so dass die Angaben der BA zu Arbeitslosigkeit und registrierten Arbeitsplätzen nur einen kleinen Teil widerspiegeln.

"Laut der Studie gab es 2016 in Deutschland 4.200 erwerbslose Linguisten und Dolmetscher", fügt Ilona Mirtschin hinzu. Bei den Stellenangeboten, die sich ausschließlich an Linguisten und Übersetzer richten, ist die Anzahl der registrierten Stellen mit 2016 auf einem niedrigen Stand und lag bei fast 300 Stellenangeboten. Informationsportal der Studienstiftung in Zusammenarbeit mit der BAG.

Sie können hier im "Finder" nach deutschlandweiten Lehrveranstaltungen nachschlagen. Weiterbildungsportal der BA für die Aus- und Fortbildung. Rund 80 Prozentpunkte aller registrierten Fachübersetzer und Fachdolmetscher in Deutschland sind durch den BDÜ vertreten.

Mehr zum Thema