Welche Handwerksberufe sind Gefragt

In welchen Bereichen sind Handwerksberufe gefragt?

Gefragt sind unter anderem technische Berufe. Folgende Ausbildungsberufe werden auch in Zukunft gefragt sein:....

Aufgrund der technischen Entwicklung sind immer mehr IT- und technische Berufe bei Unternehmen gefragt. Seit Jahren sind technische Berufe gefragt und werden es auch in Zukunft bleiben.

Berufsbilder mit Perspektive " Berufsinformationsbroschüren

In unseren Career Info Centern können wir Sie gern auf dem Laufenden halten und Ihnen weiterhelfen. Über Berufsstand, Ausbildung und Laufbahn werden Sie von uns individuell informiert und betreut. Gern begleiten wir Sie bei Ihrer Berufs-, Aus- und Weiterbildungsrecherche. In regelmäßigen Abständen veranstalten wir Events zu vielen Bereichen rund um Job markt, Ausbildung und Stand. Der Clou: Alle unsere Offerten sind kostenfrei.

Für jeden Schularttyp und jedes Schulniveau bietet das Unternehmen ein maßgeschneidertes Angebot.

Das ist die Wahl des richtigen Studiums: Die folgenden Berufsgruppen werden in den kommenden Jahren gefragt sein

Er legt die zukünftigen Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarktsystem fest. Insbesondere zwei Bereiche verspricht zukunftssichere Arbeitsplätze: Administration und Arbeit. Oft sind die Berater für die Wahl des Studiums nicht sehr hilfreich: Die universitäre Ausbildung soll Spass machen, aber auch alle Tore offen halten, damit die Absolventinnen und Absolventen in der Folgezeit einen problemlosen Arbeitsplatz vorfinden. Das zweite Merkmal ist vor allem alles andere als leicht zu erreichen, denn kaum jemand weiss, was der Markt mittel- und langfristig fordert.

Es können jedoch Erkenntnisse darüber gewonnen werden, welche Berufsgruppen in den kommenden Jahren gefragt sind und wie die Studienwahl der Studieninteressierten gestaltet werden soll. Seit Jahren sind die technischen Berufsgruppen gefragt und werden es auch in Deutschland sein. Das geht aus den vom BIBB und dem IAB erstellten Berufsprognosen des Bundesinstituts für Berufsbildung hervor.

Deshalb sucht das Unternehmen in erster Linie Ingenieurinnen und Ingenieur aller Fachrichtungen, vor allem aber Bau- und Wirtschaftsingenieurinnen und Bauingenieure, Elektroingenieure und Absolventinnen der naturwissenschaftlichen Bereiche Chemie, Hochenergie und Bio. Die Informatiker werden auch in den kommenden Jahren die besten Aussichten auf dem Arbeitsleben haben. Sozialberufe wurden lange Zeit als Problemkinder des Arbeitsmarktes angesehen. Laut Arbeitsmarktsbericht der BA wird dies in der Folgezeit der Vergangenheit angehören.

Absolventinnen und Absolventen der verwandten Fachrichtungen werden bei der Arbeitssuche immer besser unterstützt. Es wird erwartet, dass sich dieser Tendenz in den kommenden Jahren noch verschärfen wird. Gerade der Sozialbereich wird in den kommenden Jahren zunehmend gefragt sein. Interessierte können sich z. B. bei bigKARRIERE über die verschiedenen Studiengänge in den Sozialberufen erkundigen. Laut dem Profiforscher Michael Wegen von der Uni Duisburg-Essen ist ein weiteres Studium, das in der Folge mit vergleichbarer Leichtigkeit in einen Beruf mündet, die Verwaltung.

Im öffentlichen Sektor werden zunehmend Akademiker der jeweiligen Fächer gesucht, aber die Anzahl sank. Ein großer Pluspunkt des Verwaltungsstudiums: Nach dem Studienabschluss können die Absolventinnen und Absolventen bundesweit mitarbeiten. Jede Gemeinde braucht einen Sachbearbeiter. Wenn Sie sich für ein Medizinstudium entscheiden, werden Sie bei der Wahl Ihrer Karriere keine Fehler machen.

Es gibt bereits mehr freie Plätze als interessierte Parteien, und der Abstand wird sich in den nächsten Jahren noch weiter vergrößern. Damit steigt in etwa die Anzahl der Aufsteiger. In den Berufsprognosen von BIBB und IAB wird nicht nur abgeschätzt, wo es in absehbarer Zeit besonders viele Jobs geben wird. Es bricht auch dort zusammen, wo es in absehbarer Zeit auf dem Arbeitsleben schwer sein wird.

Im Jahr 2030 wird es im gewerblichen Beruf sbereich zu einem überhöhten Angebot an interessierten Parteien kommen. Das Gleiche trifft auch auf die Bereiche Wirtschaft und Recht zu. Der professionelle Ausblick gibt auch Absolventinnen und Absolventen Anlass zur Sorge, die aufgrund eines wenig aussichtsreichen Studiengangs enttäuscht auf dem Arbeitsleben standen. Eine Veränderung der Regionen kann den Betreffenden in der Folgezeit weiterhelfen.

Dementsprechend sind die Berufsaussichten hier sehr gut, wenn man einen Hochschulabschluss in einem fehlenden Fach hat.

Mehr zum Thema