Welche Berufe kann man mit Mittlere Reife machen

Was kann man mit dem Hauptschulabschluss machen?

Der II. Abschluss ist ein qualifizierender Sekundarabschluss (= Mittlerer Schulabschluss). Meistens benötigen Sie den mittleren Schulabschluss. Ob herausforderndes Frühstücks- oder Salatbuffet, leckere Mittagsmenüs oder Kaffee und Kuchen: Es gab auch keine Einladung zur Zulassung zum Polizeihubschrauber und Ihr Kind fit für die Welt von morgen.

Allgemeine und berufliche Bildung

Für die Zukunft sind wir bei scannplus immer auf der Suche nach qualifizierten und begeisterten Praktikanten und Werkstudenten, die in einem innovationsstarken und leistungsstarken IT-Sektor etwas bewirken wollen. In unseren offenen Arbeitsgruppen kann jeder seine persönlichen Fähigkeiten mitbringen. Die Vorhersage zukünftiger Entwicklung war schon immer schwer - gerade für Berufe!

Auch bei den Arbeitsplätzen wird die zunehmende digitale Entwicklung unserer Wirtschaft nicht aufhören. Früher oder später werden viele Aktivitäten, insbesondere solche, die einem sich wiederholenden Schema unterliegen, durch EDV, Computersoftware oder -anlagen abgelöst. Dabei werden sich nicht nur die Arbeitsfelder in den Einzelberufen ändern, sondern es werden auch in einigen Bereichen weniger Mitarbeiter gebraucht.

Aber keine Sorge, denn es werden neue Stellenprofile und Berufstätigkeiten auftauchen, die exakt auf diese geänderten Anforderungen abgestimmt sind. Durch den höheren IT-Anteil (auch in anderen Berufen) werden viele Möglichkeiten für Menschen mit einer soliden IT-Ausbildung geschaffen werden. Eine gute IT-Ausbildung ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft. Wir bei scanplus trainieren folgende Berufe:

IT-Spezialisten für systemintegrierte Lösungen konzipieren und projektieren anspruchsvolle ITSysteme. Sie errichten und bedienen diese Anlagen als Dienstleistungsunternehmen im eigenen Hause oder beim Auftraggeber nach Kundenwunsch. Hierzu gehören auch die systematische Eingrenzung und Behebung von Fehlern im Störungsfall mit Ihrem Expertenwissen und verschiedenen Diagnosesystemen. Benötigt werden IT-Spezialisten mit technischem und handwerklichem Vorwissen.

Sie treffen auf neue technische Erkenntnisse mit ständiger Lernbegier. Die Berufsausbildung in einem Bereich, der die Türen für den Karrierefortschritt weit öffnen kann. Sie sind kommunikativ, technologisch interessiert und haben mit ihrem hohem Maß an technischem Wissen die richtigen Technologielösungen für ihre Auftraggeber gefunden und sind natürlich immer service-orientiert. Vor allem die Vielseitigkeit der Berufsfelder der IT-Systemkaufleute macht diesen Berufsstand so aufregend, interessant und aussichtsreich.

Sie sollten eine bestimmte Vorliebe für das Fach Mathe haben, um die Einzelsysteme besser kennenzulernen. Ein guter Realschulabschluss ist kein Irrtum, damit er auch wirklich mit und während der Berufsausbildung funktioniert. Mit der Weiterentwicklung der elektronischen Wirtschaft wird die Bedeutung dieses Interface-Berufs par excellence massiv zunehmen. Gerade im IT-Sektor sind die Aufstiegsmöglichkeiten gerade im Hinblick auf andere Berufe außerordentlich gut.

IT-Spezialisten für die Applikationsentwicklung haben das notwendige Know-how, um eine Kundensoftware zu entwickeln oder Kundenanforderungen in eine bestehende auszugestalten. Mit ihren Kompetenzen sind IT-Spezialisten (m/w) im Umfeld der Applikationsentwicklung für viele Firmen aussagekräftig. Sie wenden auch Softwareentwicklungsmethoden an und beseitigen Störungen durch den Einsatz von Experten- und Diagnose-Systemen.

Sie können sich mit einem Hauptschulabschluss zu jeder Zeit um einen Lehrplatz bewerb. Sie haben gute Aussichten. Weil die Digitalgesellschaft in Zukunft maßgeblich von der Entstehung verschiedener Programme und deren Individualisierung geprägt sein wird, werden Anwendungsentwickler eine enorme Bedeutung haben. Eine kontinuierliche berufliche Weiterentwicklung ist daher mehr als wahrscheinl. vorhanden. Diejenigen, die die Vorzüge von Studium und Ausbildung mit einem Ausbildungszuschuss verbinden wollen, sind an der Doppelten Fachhochschule in guten Händen.

Obwohl die Academy wissenschaftliche Grundkenntnisse, anwendungsorientiertes Methodenwissen und die Befähigung zu theoretischem und systematischem Handeln vermitteln, kann dieses Wissen unmittelbar in den praktischen Phasen des Unternehmens eingesetzt werden. Aufgrund eines 3-jährigen Ausbildungsvertrages mit einem Betrieb wird gleichzeitig ein Studium an einer Landesstudienakademie absolviert und mit einem Bachelor-Abschluss beendet. Auf scanplus werden Studiengänge in Informationstechnologie mit den Schwerpunkten "Industrielle Automatisierung" und "Informationsmanagement und -systeme" sowie in der Wirtschaftsinformatik mit dem Fokus auf Business Engineering angeboten.

Mehr zum Thema