Welche Berufe kann man mit Fachabi machen

Was für Berufe kannst du mit Fachabi machen?

Eine Fachabi ist in der Regel Voraussetzung für ein Studium. Ziel des Kurses ist es, sich für ein Fachgebiet zu entscheiden und ein berufliches Abitur zu machen. Jetzt denke ich sogar darüber nach, was ich nach der Schule machen will. Inwiefern kann ich meine Fachhochschulreife nachholen?

Berufsbilder bei Fachabi - was Sie werden können

Wenn Sie einen Berufsmatura-Abschluss in der Hand haben, können Sie mit viel Zuversicht auf eine große Berufsauswahl blicken. Mit dem zweithöchsten Abitur in Deutschland öffnen sich für jeden Absolventen Tür und Tor in Bezug auf Ausbildung oder Ausbildungschancen. Ein Abiturient muss sich nicht zwangsläufig vor denen mit allgemeiner Hochschulzugangsberechtigung vorenthalten.

Abiturienten haben gegenüber ihren Fachabi-Kollegen den Vorzug, dass sie an allen Universitäten lernen können, während Fachabi-Absolventen in der Praxis in der Praxis nur die Möglichkeit haben, an die FH zu gehen, wenn sie ein Studium wünschen. Das liegt daran, dass die Absolventen der Berufsschule je nach Form der schuleigenen internen Praktikumsplätze und fachspezifischen Inhalten besser auf das Arbeitsleben vorzubereiten sind.

Berufsförderer mit Abitur, die sich für Technologie und anspruchsvolle wissenschaftliche Wechselwirkungen begeistern, können nach dem Abitur ihre berufliche Laufbahn mit anspruchvollen Fachrichtungen wie Maschinenwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Bauwesen oder Elektrik fortsetzen. Die technischen Berufe sind heute bei den Betrieben sehr begehrt. Kein Thema für Fachabi, wenn Sie Ihren Berufsmatura-Abschluss an einer auf Design spezialisierten Hochschule gemacht haben.

Sie können Fotodesign, Modedesign oder künstlerisch-kreative Fächer wie Print, Advertising oder Media Design mit dem Abitur studieren. Sie haben den Vorzug, dass sie sehr spezifisch auf die Belange der Berufsabgänger abgestimmt sind und die Studierenden der Fachhochschulen bereits einen ersten Einblick in Ihr gewünschtes Berufsbild haben.

Wer z. B. Betriebswirtschaftslehre mit dem Abschluss eines Berufsmatura studiert, muss studienspezifische Voraussetzungen mitbringen. An den FHs wird z. B. oft der Abschluss eines Prakums vor dem Abschluss verlangt. Welche Berufe Sie am Ende Ihres Studiengangs erhalten, ist ganz auf Ihre Kompetenzen zugeschnitten. Im Regelfall verfügen die Hochschuleinrichtungen über Beratungszentren für Studien und Aufstiegsmöglichkeiten.

Auch bei einem Abitur sollten Sie dies berücksichtigen, um frühzeitig Schwierigkeiten und Hindernisse zu identifizieren und entsprechend zu reagieren. Wenden Sie sich per E-Mail oder telefonisch an die Universitäten. Es stimmt, dass die Homepages der Universitäten ausführliche Angaben über Gelegenheiten und Wahrscheinlichkeiten enthalten. Sie können auch in der Job-Informationsstelle einen Gesprächstermin mit den Mitarbeitenden ausmachen.

Sie werden dort über die Berufe und die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten unterrichtet.

Mehr zum Thema