Welche Berufe haben Zukunft in Deutschland

Was sind die Berufe, die in Deutschland eine Zukunft haben?

Die Berufe haben sich verändert, wie die Wiedervereinigung. In Deutschland braucht jede Gemeinde Verwaltungswissenschaftler. Insbesondere Ingenieure, Informatiker und Mediziner haben gute Chancen auf eine Karriere in Deutschland. Sind in Zukunft gefragt und welche Berufe haben dann die besten Chancen?

Berufsbilder mit Zukunft - Die Zukunft der Berufe

Welche Arbeitsplätze gibt es in der Zukunft? Dabei geht es mir nicht nur fachlich um die Veränderung der Erwerbsarbeit. Menschen aus meinem Privatumfeld fragen mich oft, welche Berufe in Zukunft nachgefragt werden. Sie erschweren die Umbrüche in der Berufswelt - heute und in Zukunft - noch mehr.

So prognostizierte eine Londoner Untersuchung kürzlich den Verlust der hälftigen aller in den USA geschaffenen Stellen durch die fortschreitende Technisierung in den nÃ? Demgegenüber zeigt eine Untersuchung des Institutes für Arbeitsmarkt- und Sozialforschung (IAB), dass bis 2025 in Deutschland rund 1,5 Mio. Stellen verloren gehen und gleichzeitig rund 1,5 Mio. neue Stellen geschaffen werden.

Man fragt sich: Erleben wir lieber die Numerierung als den Vollbeschäftigungsgrad oder das Aussterben von Arbeitsplätzen? Erstens: Es wird immer deutlicher, dass das Wegfallen der Erwerbstätigkeit nicht stattfinden wird. Wenn man sich die Stellen in der Digitalisierglocke ansieht, kommt man rasch zu all den Stellenbeschreibungen, die durch das vorgenannte D-Wort verursacht werden:

Für letztere wird zwar ein großer Teil der Arbeiten von Computern erledigt, aber die schöpferische Kraft der Zusammenführung unterschiedlicher Code-Trades und -Verfahren bleibt ein wichtiger, kreativer und vor allem menschlicher Bereich. Konstrukteure und Konstrukteure werden als Berufe einen grundlegenden Wechsel erleben: Benutzerzentrierter Gestalter, der in feineren Arbeitsbereichen wie z. B. Kolorierung oder Formatierung arbeitet: Gestaltung wird eine Kernaufgabe der Zukunft sein!

Darüber hinaus werden Menschen benötigt, die für technische Innovationen sorgen, weniger im Rahmen der Fertigung als für Innovationen und Entwicklungen. Ausgehend davon, dass die werthaltigsten Firmen der Welt immer weniger Mitarbeiter haben, führt dies unweigerlich zu einer Mehrheit der Firmen und damit zu einem erhöhten Bedürfnis nach Managern. Daher werden Menschen als Betreuer von maschinellen und moralischen Ankern in Grenzbereichen benötigt, die eine künstliche Intelligenz und einen Digitalisierungsprozess erfordern können.

Ganz andere Berufe, deren Entstehung und Weiterentwicklung jedoch keineswegs isoliert von der digitalen Welt gesehen werden darf, befinden sich im gesellschaftlichen Teil. Die Arbeit lohnt sich für eine große Anzahl von Stellenprofilen, die sich entweder stark ändern oder wenigstens eine neue Bedeutung gewinnen werden. Betrachten wir den Bildungs- und Betreuungsbereich: Hier werden ganze Gebiete automatisch bearbeitet, aber neue Anforderungen und der zunehmende Bedürfnis der Menschen werden meiner Ansicht nach zu einer menschlichen Interaktion werden dazu beitragen, dass diese Berufe in nicht allzu ferner Zukunft den gesellschaftlichen Ruf erhalten, auf den sie heute schon Anspruch haben würden.

Das Verlangen nach der Liebe zur Vergangenheit, zur Vergangenheit, zur Haptik ist - und das ist der dritte Teil - die Grundlage für eine Neubelebung der Handwerkskunst. Handwerkskunst bedeutet buchstäblich, Dinge mit der eigenen Handfläche zu erschaffen. Das ist das Gegenteil von digitaler Technik und wird daher wieder an Bedeutung gewinnen. Meiner Meinung nach wird die digitale Entwicklung einen tiefgreifenden Umbruch im Handwerksbereich bewirken, ihn aber nicht untergraben.

Das Kunsthandwerk wird das Grundprinzip der künstlichen Tätigkeit in Vollkommenheit fortsetzen. Gleichzeitig bin ich davon Ã?berzeugt, dass der Verbrauch von Kulturgut in jeder Hinsicht steigen wird - wenn die Menschen mehr Zeit und vor allem Freizeit haben, sich diesen Themen zu verschreiben. Da wir alle über beschränkte Mittel verfügen, wird die Veränderung der Relevanz zu anderen Arbeitsformen mit sich bringen.

Mehr zum Thema