Welche Berufe gibt es alles

Was für Berufe gibt es?

Es gibt Klischees und Vorurteile für alle Berufe und jede Ausbildung. Gesucht wird heute der Beruf des Fahrradmechanikers oder Zweirad-Mechatronikers. Die Zahl der Frauen, die einen Beruf ausüben konnten, war sehr gering. Dies waren alles Aktivitäten, die anfangs nur ehrenamtlich und kostenlos durchgeführt wurden.

Bildung: Alles aus einer Hand von A-Z

Vom Schneider über den Informatiker bis zum Zweirad-Mechatroniker: Das Gewerbe hat 130 unterschiedliche Ausbilder. Eine Übersicht über sie alle finden Sie hier. Gehören Bürokaufleute zum Fachhandwerk? Was ein Kürschner, Fassbinder oder Verzinker tatsächlich tut, das sind 130 aufregende Ausbildungsplätze im Fach.

Klicken Sie dazu auf den gewünschten Berufsstand und Sie erhalten weitere Informationen. Weiterführende Informationen finden Sie auf unserem Video-Portal abbiTV, im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BIBB) und auf handwerk.de.

Was gibt es für Berufe in der Filmbranche?

In der Tat gibt es einige Karrierechancen in der Filmbranche. Es gibt zum Beispiel einige, die eine Berufsausbildung brauchen, andere, die einen Abschluss brauchen und andere, die eine Fortbildung anstreben. Werfen wir zunächst einen Blick auf die Ausbildungsverhältnisse, die Sie zum Thema Kino und TV führen können. Der Bühnenmaler und Bühnenbildhauer ist ein solcher Handwerk.

Hier ist die Spezialisierung auf die Bereiche Gemälde und Skulptur vorgegeben und als Auftraggeber kommen Oper nbetriebe, Filmproduktionsunternehmen, Fernsehstationen und auch Theaters. Aufgabe ist die Modellierung oder Bemalung von Bühnenbildern. Eine bekanntere Tätigkeit ist der Kameramann/Frau. Möglich sind hier Fernsehstationen und Firmen der Filmindustrie. Eine weitere Option wäre der Film- und Video-Editor, der vielen Menschen weniger bekannt ist.

Auftraggeber sind hier die Filmstudios, Agenturen oder auch die Radiosender. Das Schauspiel gehört auch zu den Lehrberufen, und es gibt hier unterschiedliche Möglichkeiten der Arbeitgeber: Radio, Schauspiel, Musical, Kabarett, Kino, TV und vor allem Dramaschulen. Außerdem gibt es einige Studiengänge für den Bereich des Films und des Fernsehens, die wir durchführen werden.

Bühnenbild wäre ein Metier, hier sollte das absolvierte Studienprogramm im Fachbereich Bühnen- und Kostümdesign zur Verfügung stehen. Möglich sind dann z. B. Theatern, Kabaretts oder Theatern. Darüber hinaus konnte man in der Opernhaus, in Varietés und auch in der Szenenwerkstatt von TV-Studios mitarbeiten. Kostümbildner hingegen haben die Pflicht, die Trachten zu entwerfen, die während der Auftritte und in der Produktion nach Abschluss des Studiums des Bühnen- und Kostümdesigns verwendet werden.

Im Beruf des Multimedia-Ingenieurs wären potenzielle Auftraggeber Film-, Ton- und Fernsehräume, Publisher und Nachrichtenagenturen. Sie sollten ihr Maskenbildnerstudium abgeschlossen haben und können dann in Theatern, Theatern, Opernhäusern und Ateliers mitarbeiten. Der studierte Tonmeister/in ist Ton- und Videotechniker und konnte für Filmproduktionsunternehmen, für Publisher und Sender und natürlich auch für Tonstudios mitarbeiten.

Synchronschauspieler sind für Tonstudios, Radiosender und Firmen aus der Filmindustrie tätig und referieren in Reihen- und Filmrollen. An Opernhäusern und Theatern sowie in Theatern oder Produktionsfirmen finden Sie einen technischen Leiter mit Abschluss in Bild-, Ton- und Eventtechnik. Aufgabe wäre die Koordinierung der Bühnen- und Eventtechnik sowie die fachliche Konzeption der Bühnenveranstaltungen.

Was gibt es für Berufe in der Filmbranche?

Mehr zum Thema