Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

Fortbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

Im sich ständig weiterentwickelnden Buchhandel ist eine kontinuierliche Weiterbildung auch nach der Ausbildung unerlässlich. Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung Noch erinnere ich mich an die Anfrage meiner Auszubildenden: "Du Katja....

was kann ich nach der Ausbildung noch tun? Weil ich mein Training unmittelbar nach der Ausbildung begonnen hatte und mich daher nicht nach anderen Weiterbildungsmöglichkeiten umsah, war mein erstes Empfinden Hilflosigkeit. Von meinem Lehrgang für die "Ausbildung von Trainern" wußte ich noch, daß es Betriebswirte und Handwerksmeister gibt - mehr nicht.

Deshalb möchte ich Ihnen in diesem Beitrag die wesentlichen Weiterbildungsmöglichkeiten für Praktikanten näher bringen und auch Hinweise darauf geben, wie zukünftige Fachkräfte Ihren Wunschtraum von einer Fortbildung mitfinanzieren können. Ehe ich mich näher mit dem Themenbereich beschäftige, zunächst ein paar Gründe für die Aus- und Fortbildung - denn obwohl "lebenslanges Lernen" in aller Munde ist, heißt das nicht, dass jeder (auch nicht Unternehmen....) einen sinnvollen Platz darin einnimmt.

Das ist in jeder Ausbildungsverordnung so inszeniert. Wozu aber nützen die bestmögliche Qualifizierung sowie die intensive Förderung einer unabhängigen Planung, Umsetzung und Überwachung, wenn diese professionelle Handlungskompetenz nach der Ausbildung nachlässt? In der technischen Weiterentwicklung schreiten wir schnell voran und müssen uns ständig an den ständigen Wechsel der Kommunikations- und IT-Technologien gewöhnen - sonst geht die Innovationsstärke der deutschen Firmen unter.

Aus- und Weiterbildung ermöglicht Karriereaufstieg - denn wer fördert Menschen mit überholtem Know-how? Andernfalls bekommen die Betriebe weniger Bestellungen, was im Extremfall zu Arbeitsplatzverlusten führen kann. Aber auch der Wunsch nach Selbständigkeit ist möglich - was nicht nur vertiefte Kenntnisse voraussetzt, sondern in bestimmten Bereichen wie Dachdeckern, Steinmetzen, Gerüstbauern, Karosserie- und Fahrzeugbauern sowie Optikern eine Selbstständigkeit.

Worin besteht der Unterscheid zwischen Aus- und Weiterbildungsangeboten? Setzt Ihr Auszubildender seine Ausbildung in dem von ihm gerade praktizierten Berufsstand fort und erwirbt neue Kompetenzen und Kompetenzen, die es ihm erlauben, in seiner aktuellen oder neuen Funktion neue Tätigkeiten zu übernehmen, so spricht man von Weiterbildungen.

Auf der anderen Seite gibt es Weiterbildungen, die nichts mit dem Berufsstand oder dem aktuellen Arbeitsplatz zu tun haben. Weil die Weiterbildungsmöglichkeiten natürlich unendlich sind, möchte ich in diesem Bereich der weiterführenden Ausbildung Priorität einräumen. Die bedeutendsten Weiterbildungen bei der Industrie- und Handwerkskammer und der Handwerkskammer sind: zertifizierte Berufsfachausbilder.

In Abhängigkeit davon, für welche Aus- oder Fortbildung man sich entschließt, gibt es eine Vielzahl von Lernorten und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wenn die notwendige kleine Veränderung ausbleibt, kann der Wunschtraum von Fortbildung rasch aufbrechen. Die Besuche von Waldorfschulen und Universitäten werden zum Teil vom Büro für Bildungsförderung gefördert (die Kontaktperson ist vom Bezirk, der Kommune oder der Großstadt abhängig).

Bildungsprämie Mit einem Premium-Gutschein können die Bundesländer alle zwei Jahre die halbe Höhe der Fortbildungskosten bis zu einem Höchstbetrag von 500 EUR unterstützen. In zahlreichen Bank- und Kreditvergleichen, wie z.B. in Tschechien, können Kleinstkredite von Menschen aufgenommen werden, die bereit sind, ihre Aus- und Weiterbildung fortzusetzen. Insbesondere wenn sich ein Arbeitnehmer in seinem eigenen Betrieb nicht mehr wohl fühlt, sollten solche Vereinbarungen nicht getroffen werden.

Zusammenfassende Darstellung der in diesem Beitrag bearbeiteten Fragestellungen zum Themenbereich "Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung": Wie geht es nach dem Training weiter? Wie wird die Weiterbildungsförderung finanziert? Was für eine Finanzierung für die Ausbildung?

Mehr zum Thema