Weiterbildungsmöglichkeiten nach Ausbildung

Fortbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung

Stipendium für die postgraduale Ausbildung So haben Sie die Möglichkeit eines Weiterbildungsstipendiums. Ihre fachliche und personelle Entwicklung stimmen wir mit Ihnen ab. Fortbildungsstipendium: Seit 1991 wendet sich dieses an Jugendliche aus Unternehmen, Praktiken und Behörden, die eine sehr gute Ausbildungsqualifikation in der Hand haben, aber noch einen langen Weg vor sich haben. Talentierte PKAs und PTAs können sich so nach eigener Entscheidung zielgerichtet fachlich und interdisziplinär weiterbilden und qualifizieren, um ihren Berufsstand noch besser zu entwickeln.

Die folgenden Bedingungen sind für die Zulassung zum Fortbildungsstipendium maßgebend: Die Zulassung ist auch nach vollendetem Alter möglich, wenn Kreditlaufzeiten (max. 3 Jahre) wie Grundwehr- oder Zivildienst, Geburtsschutz oder Elternurlaub nachweisbar sind, ein PKA/PTA, das in einem Leistungskampf unter den ersten drei kam, noch arbeitet (mind. 15 Stunden/Woche) oder Arbeit sucht.

Gefördert werden können alle herausfordernden, in der Praxis meist teilzeitlichen Maßnahmen: der Erlangung fachspezifischer Berufsqualifikationen, Betriebswirtschaftslehre, Fachbetriebswirtschaftslehre, der Erlangung interdisziplinärer und allgemein fachlicher oder sozialer Fähigkeiten (z.B. Sprachen, IT, Kommunikationsfähigkeit, Konflikt- und Projektmanagement).

Die Fördersumme beläuft sich auf 7. 200,- mit einem Eigenbeitrag von 10 Prozent pro Fortbildungsmaßnahme. Derzeit unterstützt die Landapothekerkammer 12 PKA-Stipendiaten bei ihrer Fortbildung. So können z.B. folgende Weiterbildungskurse absolviert werden, aber auch jede andere Fortbildung, die mit dem Berufsstand der PKA zu tun hat: Einsendeschluss für die Anträge auf das Jahresauswahlverfahren ist der 13. Feb. 2010.

Sie können die Bewerber-Hotline von montags bis freitags, 9:00 bis 12:00 Uhr, unter 0228 6293137 kontaktieren. Die Zulassung findet jedes Jahr am oder nach dem Wintersemester statt. Für das Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft nimmt die Landapothekerkammer Baden-Württemberg das Unterstützungsprogramm für PKAs vor, sucht ihre Fellows aus, betreut sie, beschließt über die Förderwürdigkeit von Weiterbildungsanträgen und bezahlt die Mittel.

In dem darauf folgenden Auswahlprozess betrachten wir alle Anträge, die uns rechtzeitig und in vollem Umfang vorliegen. Die Bewerbungsunterlagen können auf der Website der Landapothekerkammer Baden-Württemberg unter der Überschrift Training heruntergeladen werden. Allerdings gibt es keinen Aufnahmeanspruch. Himmelfahrtsstipendium: Mit diesem Programm haben besonders talentierte Menschen die Chance, Voll- oder Teilzeit zu studieren.

Für Bewerbungen, die in einem zweistufigen Aufnahmeverfahren eingereicht werden, ist in dem Studiengang keine Altersbeschränkung festgelegt. Wenn Sie interessiert sind, informieren Sie sich regelmässig auf der SBB-Homepage über Neuigkeiten. Voraussetzung für eine Antragstellung sind: der Beweis besonderer Leistungen in Ausbildung und Berufsleben, z.B. die Bewertung der Abschlußprüfung, eine besonders gelungene Beteiligung an einem bundesweiten Berufswettbewerb oder ein begründeter Antrag des Auftraggebers.

Die Auswahl erfolgt bei der SBB: Bei Bedarf überprüfen Sie regelmässig die Website der SBB auf Aktualisierungen.

Mehr zum Thema