Weiterbildungsmöglichkeiten Automobilkaufmann

Fortbildungsmöglichkeiten für Automobilkaufleute

Fortbildung direkt nach der Gesellenprüfung. Ausbildungsmöglichkeiten in der Kraftfahrzeugindustrie, Teil II ". Jeder, der als Automobilverkäufer arbeitet, hat verschiedene Möglichkeiten der Weiterbildung.

Automobilverkäufer/-in mit Zukunftsperspektiven

Nach Abschluss Ihrer Berufsausbildung zum Automobilverkäufer sind Sie reif für den Aufstieg. Ihr zukünftiger Arbeitsplatz sind Kfz-Händler, Autohersteller und Importeure. Training kann der erste Sprung ins Arbeitsleben sein, muss aber nicht das Ende des Lernprozesses sein. Die Weiterbildungsmöglichkeiten für Neugierige und Berufstätige sind vielfältig.

Mit Trainings und Weiterbildungsseminaren können Sie beispielsweise Ihre Kenntnisse über ein Fachgebiet ausbauen, erneuern und vertiefen: Die Berufsausbildung bietet Ihnen nicht nur den Sprung in eine höherwertige Stelle, sondern auch in eine höherwertige Gehaltskategorie. Sie können mit einer Hochschulreife auch einen Abschluss zu Ihrer Bildung hinzufügen, um z.B. die nachfolgenden Grade zu erwerben:

Sind Sie engagiert und couragiert, den Sprung in die Selbständigkeit zu gehen?

Fortbildung nach dem Automobilverkäufer? fortbildung (weiterbildung)

Guten Tag Vielleicht mache ich eine Lehre als Automobilverkäufer und wollte mich ein wenig darüber unterrichten. Nach meiner Berufsausbildung wollte ich wissen, ob ich auch andere Berufsgruppen wie den Bürokaufmann oder den Groß- und Außenhandelskaufmann ausbilden kann. Guten Tag KmlZngrx, mit einer absolvierten kaufmännischen Grundausbildung (Automobil, Groß- und Einzelhandel, Groß- und Außenhandel etc.) können Sie sich prinzipiell an jedem Ort im Unternehmen einbringen.

Anschließend können Sie auch einen Bachelor- oder den höchstqualifizierten IHK-Abschluss (Masterniveau) zum staatlich anerkannten Fachmann für Betriebswirtschaft erwerben. Sie finden einen Abgleich fast aller Weiterbildungsmöglichkeiten und Betriebsakademien - hier ist der Link zu den Angeboten:

Weiterbildungen bieten diese Möglichkeit

Jeder, der als Automobilverkäufer tätig ist, hat vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie können zur Spezialisierung durch vertiefte Fachkenntnisse oder zur Anpassung an neue fachliche Erfordernisse genutzt werden, aber auch zur Karriereförderung. Fast jeder Berufsstand verändert sich im Lauf der Zeit, so dass viele Mitarbeiter an Kursen teilnehmen, um ihr Wissen auf dem neuesten Stand zu halten. Die Mitarbeiter sind immer auf dem neuesten Stand.

Dies gilt auch, wenn die Mitarbeiter ihre Fachkenntnisse in bestimmten Berufsfeldern erweitern, um sich Spezialkenntnisse anzueignen. Automobilhändler haben in beiden FÃ?llen einige Optionen. Wenn Sie als Automobilverkäufer tätig sind und gewisse Erkenntnisse erweitern wollen, können Sie z.B. eine Schulung im Rahmen der Waren-, Produkt- und Vertriebswissenschaften durchlaufen. Sie können hier Ihr Wissen über Autoteile, Autozubehör und Kfz im Allgemeinen erweitern.

Oft werden solche Lehrveranstaltungen z.B. von Industrie- und Handelskammern angeboten. Sie haben auch die Chance, Ihre Fachkenntnisse im Bereich des Vertriebs zu erlernen. Weil Sie sich auch als Automobilverkäufer selbständig machen können, z.B. bei einer Mietwagenfirma oder einem Automobilhändler, sind auch in solchen FÃ?llen Kursen zur Wissensvertiefung Sinn, z.B. eine handelsbezogene Weiterbildung in Betriebswirtschaft oder eine vertiefte Marketing-Kenntnis.

Hier werden sowohl von privaten Bildungsträgern als auch von Industrie- und Handwerkskammern regelmäßig Kurse angeboten. Als Automobilverkäufer haben Sie auch hier vielfältige Wahlmöglichkeiten. Wenn Sie eine berufliche Laufbahn einschlagen wollen, können Sie sich z.B. zum Betriebswirt im Kraftfahrzeughandel (HWK) weiterentwickeln, wo HWK für Chamber of Crafts steht. Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für den Kaufmännischen Betriebswirt, den Betriebswirt für den kaufmännischen Bereich oder den Betriebswirt für die Betriebswirtschaftslehre.

Die Industrie- und Handwerkskammern sowie privatwirtschaftliche Bildungseinrichtungen führen Lehrgänge für den kaufmännischen Nachwuchs durch. Das betriebswirtschaftliche Training findet an Fachhochschulen statt. Wenn du Jugendliche führen möchtest, kannst du dich auch zum Trainer ausbilden lassen. So könnte beispielsweise ein Bachelor-Abschluss in Automobilökonomie oder in Fahrzeugtechnik und Betriebswirtschaftslehre von Interesse sein. Sie als Automobilverkäufer haben daher eine Reihe von Weiterbildungsmöglichkeiten.

Mehr zum Thema