Weiterbildung während der Ausbildung

Fortbildung während der Ausbildung

In den meisten Bundesländern gelten auch für Auszubildende ähnliche Anforderungen, vor allem im Rahmen der politischen Weiterbildung. Zusatzqualifikation für Auszubildende Schon während der Ausbildung in Unternehmen und Berufsschulen können Sie sich weiterqualifizieren, um Ihre Karrierechancen und Berufsaussichten zu erhöhen. Welche zusätzlichen Qualifikationen gibt es? Auch während der Ausbildung kann mit der Weiterbildung begonnen werden. Bereits während der Ausbildung können die Auszubildenden in einem staatlichen Lehrberuf im dualen Ausbildungssystem ihre eigenen oder beruflichen Perspektiven durch zusätzliche Qualifikationen erweitern - zum Beispiel durch den Erwerb von kaufmännischen Kenntnissen, den Erwerb eines IT-Zertifikats, die Vertiefung ihrer Fremdsprachenkenntnisse oder durch technische Kurse.

Zusätzliche Ausbildungsqualifikationen sind ein echtes Plus in Ihrem Leben. Handwerksauszubildende können sich während ihrer Ausbildung zusätzliche kaufmännische Fähigkeiten aneignen und so einen Teil der Meisterausbildung erlernen. Überregional gibt es derzeit mehr als 2.100 Zusatzqualifizierungen für fast alle Ausbilder. Weitere Infos zum Themenbereich Zusatzausbildungen erhalten Sie hier. Von wem werden zusätzliche Qualifikationen angeboten?

Weiterqualifizierende sind Lehrbetriebe, Fachschulen, Industrie- und Handelskammern, Fachkammern und andere Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland. Weiterführende Hinweise dazu finden Sie auf der Website AusbildungPlus. Wem ist ein dualer Studiengang geeignet? Das duale Studienangebot kann in der Regelfall von Personen mit Hochschulabschluss oder mit einer abgeschlossenen Hochschulreife aufgenommen werden. Vorraussetzung ist ein Lehrvertrag mit einem Betrieb, der als Kooperations-Partner mit der ausgewählten Universität arbeitet.

Weiterführende Hinweise dazu finden Sie auf der Website AusbildungPlus. ¿Wie läuft das System des dualen Studiums für Auszubildende ab? Im dualen Studiensystem wird das Hochschulstudium mit einer innerbetrieblichen Ausbildung oder praktischen Phase in einem Ausbildungsbetrieb kombiniert. Um sicherzustellen, dass sich beide perfekt ergänzen, vereinbaren die Universität und das Unter-nehmen Inhalt und Gestaltung der Ausbildung.

In die Ausbildung integrierte Doppelstudiengänge erstrecken sich in der Regel über viereinhalb Jahre und enden sowohl mit einem Abschluß im jeweiligen Lehrberuf als auch mit einem Abschluß, in der Regel einem Bachelorabschluss. Weiterführende Hinweise dazu finden Sie auf der Website AusbildungPlus. Wie kann ich ein Doppelstudium absolvieren? In Zusammenarbeit mit Ihrem Ausbildungsunternehmen sind doppelte Bildungsgänge an Hochschulen, FHs, Berufsakademien sowie Verwaltungs- und Handelsakademien möglich - dabei bieten die FHs das breiteste Fachspektrum verschiedener Disziplinen.

Weiterführende Hinweise dazu finden Sie auf der Website AusbildungPlus. Neben Angaben zum Doppelstudium finden Sie hier auch Angaben zu Kooperationsbetrieben und Ansprechpartner. Besuchen Sie die Website von TrainingPlus.

Mehr zum Thema