Weiterbildung Treuhand Luzern

Fortbildung Treuhand Luzern

Kurse in den Bereichen Treuhanddienstleistungen, Steuern und Sozialversicherung. Fiduziarischer Experte TREX MAS FH. Orte: Basel, Bern, Chur, Luzern, Zürich.

Fortbildung in den Bereichen Buchhaltung, Treuhanddienstleistungen und Steuerwesen

Die Finanzberater der IAF sind in der glücklichen Situation, ihren Mandanten eine umfassende Beratung und angemessene Finanzierungsprodukte anbieten zu können. Diese können ihren Kundinnen und Kunden massgeschneiderte Lösungen in den Sparten Vermögensaufbau, Altersvorsorge, Versicherungen und Wohneigentum anbieten. Im Rahmen dieses Trainings werden die notwendigen Fähigkeiten und fundierten Grundkenntnisse in den Fachgebieten Konstruktion, Recht, Liegenschaftsbuchhaltung und Liegenschaftsverwaltung erworben.

Im Rahmen dieses Kurses erwerben Sie das notwendige objektspezifische Wissen. Die Schwerpunkte liegen in den Branchen Accounting, Taxen, Finanzen auf der einen Seite und Accounting auf der anderen Seite. Während Ihrer Berufsausbildung zum Buchhalter erwerben Sie vertiefte Fachkenntnisse im Finanz- und Betriebsbuchhaltungswesen und wissen um die wesentlichen steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Vorschriften für die tägliche Arbeit. Der Treuhandsekretär hat fundierte Theorie- und Praxiskenntnisse in den wesentlichen Gebieten der Treuhand, vor allem in den Fachbereichen Rechnungslegung, Recht, Soziales, Steuerwesen, Treuhandpraxis und Audit.

Mit diesem Kurs können sich Wirtschafts- und Verwaltungsfachleute gezielt für steuerlich interessierte Mitarbeiter weiterbilden. Der Kurs bietet juristischen und natürlichen Menschen fundierte und praktische Grundkenntnisse in der Direktsteuer und der Indirektbesteuerung. Die Teilnehmer erhalten einen vertieften Einblick in die "Rechnungslegungsempfehlungen - Swiss GAAP FER" mit vielen praktischen Beispielen.

Auch die Umsetzung von Swiss GAAP FER in Ihrem Betrieb ist möglich.

Tatsachenmaterial

Die Spezialisten für Treuhanddienstleistungen mit Eidg. Zertifikat besitzen solide rechnerische Kenntnisse in allen Fragen der Treuhanddienstleistungen. Die erfolgreichen Absolventen haben bewiesen, dass sie über die notwendigen Kompetenzen und Fertigkeiten in den Fachgebieten Recht, Personalverwaltung, Buchhaltung, Steuerwesen, Wirtschaftsprüfung sowie Unternehmens- und Unternehmensberatung zur eigenständigen Wahrnehmung des Treuhand-Berufs mitbringen.

Die Fachprüfung ist in vielen FÃ?llen die Basis fÃ?r die Weiterbildung zum vereidigten Treuhänder, Steuerfachmann oder WirtschaftsprÃ?fer.

Vertrauen

Das Training zum Sozialversicherungsfachmann befähigt zu einem tieferen Einblick in die ausgewählten Zweige der sozialen Sicherheit, verdeutlicht das Zusammenspiel verschiedener Rechtsgebiete und lässt die erlernten Kompetenzen auf einem anspruchsvollen Level in die Praxis umsetzen. Die Studierenden erweitern ihre praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten, um Fragen und Fälle der sozialen Sicherheit bestmöglich zu beantworten.

Die Absolventen erwerben in ihrer Berufsausbildung zum Buchhalter ein breites Wissen in der Finanz- und Unternehmensrechnung und sind mit den wesentlichen gesetzlichen Regelungen für den Arbeitsalltag vertraut. Der Buchhalter ist mit dem Buchhaltungssystem eines Unternehmens bestens vertraut und leistet eigenständig betriebliche Tätigkeiten in der Finanz-, Kosten- und Leistungsverrechnung.

Sie haben nach einer kaufmännischen Lehre im Bereich Rechnungswesen/Trust fundierte Grundkenntnisse in der Finanzbuchhaltung. In Treuhandfragen sind Sie mit den wesentlichen Vorschriften in den Sparten Wirtschaftsprüfung und Recht vertraut. Der Sozialversicherungskaufmann hat die Gelegenheit, das erworbene Wissen in den Anwendungsbereichen der Sozialversicherungen, der Personalverwaltung, der Administration, der sozialen Unterstützung usw. in die Tat umzusetzen. Der Sozialversicherungskaufmann hat die Gelegenheit, das erworbene Wissen in die Tat umzusetzen. Das erworbene Wissen in die Tat umzusetzen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass der Sozialversicherungskaufmann die Sozialversicherungen durchführt.

Ziel dieses zweistufigen Kurses ist es, Unternehmen und Verwaltungen eine gezielte Weiterbildung für steuerbegünstigte Mitarbeiter zu vermitteln. Darüber hinaus erhalten interessierte Studierende auf Sachbearbeitungsstufe fundierte und praxisorientierte Fachkenntnisse in allen gängigen Themenbereichen der unmittelbaren und mittelbaren Besteuerung für Juristen und Privatpersonen. Das Training befähigt alle Interessenten, die die Berufsausbildung zur Berufsvorbereitung nicht oder noch nicht absolvieren wollen, sich fundierte Theorie- und Praxiskenntnisse in den wesentlichen Treuhandfragen anzueignen.

Der Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Buchhaltung, Recht, soziale Sicherheit, Steuerwesen, Treuhandtätigkeit und Wirtschaftsprüfung. Der Titelinhaber hat nachgewiesen, dass er über die notwendigen Fachkenntnisse der einzelnen Zweige der sozialen Sicherheit verfügt, um seine Tätigkeit nach fachlichen Gesichtspunkten ausüben zu können. In diesem Training erlernen die Teilnehmer ein fundiertes Wissen über das Thema Besteuerung. Der Ausbildungsberuf zum Steuerfachwirt befähigt Interessierte, die in diesem Fachbereich keinen eidgenössischen Abschluss erlangen wollen, sich solide Grundkenntnisse im Steuerfach anzueignen, die dem Stand eines Treuhandkontos oder eines Fachmanns für Finanz- und Buchhaltungswesen entsprechen.

Der Treuhandfachmann ist in der Regel in der Position, eine kompetente Tätigkeit im Bereich der Treuhandfunktion zu erfüllen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben nach der Treuhandausbildung die notwendigen Kompetenzen, um eine kompetente Betreuung in den Themenbereichen Steuer-, Finanz- und Zivilrecht zu gewährleisten. Mit dieser Berufsqualifikation weisen sie nach, dass sie über die notwendigen Fachkenntnisse und Fertigkeiten verfügt, um ihre Mandanten in steuerlichen, privaten und wirtschaftlichen Belangen fachkundig zu erziehen.

Mehr zum Thema