Weiterbildung nach Erzieher

Fortbildung nach Pädagogen

Früher oder später werden viele Pädagogen, die an ihrer täglichen Arbeit beteiligt sind, den Wunsch haben, die Aus- und Weiterbildung zu übernehmen. Sie ist nach Bildungsinhalten in allgemeine und berufliche Schulen sowie Lehrer- und Erzieherausbildungseinrichtungen unterteilt. Pädagoge Weiterbildung, Weiterbildung Pädagogische Aufgaben sind die Pflege und Beförderung von Kinder und Jugendliche. Erzieherinnen und Erzieher sind im vorschulischen Bereich sowie in der Kinder- und Jugendhilfe und in der außerschulischen Pflege tätig. In Fachhochschulen und berufsbildenden Schulen findet die Pädagogik statt.

Es gibt kein einheitliches Bundescurriculum für die Ausbilder.

An einigen Universitäten wird auch ein Bachelor-Abschluss als Pädagoge angeboten. Je nachdem, wo die Schulung stattfindet und welche zusätzlichen Kompetenzen erlangt werden, beträgt die Ausbildungsdauer zwischen zwei und vier Jahren. Im Anschluss an die Schulung haben Pädagogen verschiedene Chancen, sich für bestimmte Bereiche oder Altersstufen zu bewerben. Pädagogen haben die Chance, eine Vielzahl von Fortbildungen und Qualifizierungen zu erlernen.

Die Weiterbildungsangebote umfassen sowohl altersgerechte als auch umfassende Qualifizierungsmöglichkeiten. Altersgerechte Weiterbildung kann z.B. in den Bereichen Muskelpädagogik, Mediakompetenz, Entspannungspädagogik oder Gesundheits-Pädagogik erfolgen. Für die Themenbereiche Entspannungs-Therapie und Theater-Pädagogik stehen den Pädagogen auch verschiedene Qualifizierungsangebote zur Verfügung. Pädagogen, die hauptsächlich mit Schülern oder Heranwachsenden in einer gewissen Altersklasse zusammenarbeiten, können für diese Altersklassen besonders ausgebildet werden.

Dazu gehören beispielsweise besondere Qualifizierungen in der Frühförderung, die Vermittlung von Grundkenntnissen für Jugendliche vor Schulbeginn sowie Sprach- und Sprechkompetenz für sie. Eine weitere Spezialisierung ist die Weiterbildung in der begabten Bildung, in der Pädagogen im Vorschulalter die Unterstützung hochbegabter Schülerinnen und Schüler erlernen. Wer über den Bildungsbereich hinausgeht und Führungs- und Führungsaufgaben in gesellschaftlichen Institutionen übernehmen will, für den ist die Weiterbildung zum Bildungsfachmann bestens gerüstet.

Die Teilnehmer des Fernlernkurses "Bildungsberater" erhalten grundlegendes und naturwissenschaftlich fundiertes Wissen in den vier wesentlichen Lernbereichen "Entwicklung", "Lernen", "Bildung" und "Beratung und Konfliktmanagement". Dazu gehört die Schaffung einer Umgebung, in der Kinder ihre natürlichen Kompetenzen entfalten und für selbstbestimmtes Handeln einsetzen können.

Interessenschwerpunkte für eine Pädagogische Ausbildung">Interessante Aspekte für eine Pädagogische Ausbildung

Die Weiterbildung kann für gelernte Pädagogen die Grundlage für eine Berufsleiter bilden und ihnen so helfen, interessante und vielversprechende Stellen in Bildungseinrichtungen und im sozialen Bereich zu erhalten. Diejenigen, die die fachliche Schule für Soziopädagogik sowie das anschliessende Jahrespraktikum und damit die Staatsanerkennung als Erzieherin absolviert haben, sollten gelegentlich über eine Weiterbildung im Berufsleben nachgedacht haben.

Allerdings hat man mehr oder weniger die Wahlmöglichkeit, da in diesem Bereich eine Vielzahl von Bildungsanbietern tätig sind, die ein enormes Angebot an verschiedenen Kursen, Seminarien, Weiterbildungs- und Lernprogrammen anbieten. Prinzipiell müssen Pädagogen bei der Weiterbildung zwischen den nachfolgenden Formaten unterscheiden: Für die Suche nach der richtigen Qualifikation sollten Sie zum einen Ihre individuellen Berufsziele und zum anderen auch die entsprechenden Inhalte einbeziehen.

Hierbei verfügt der Absatzmarkt über ein immenses Angebot, so dass für jeden Anspruch die passende Pädagogik gefunden werden kann. Eine große Inhaltsvielfalt zeichnet die Bildungswissenschaften aus, der durch ein breites Spektrum an Weiterbildungsprogrammen begegnet wird. Dabei können unter anderem spannende Inhalte, z.B. für Schulungen, sein: Den Pädagogen bieten sich vielfältige Chancen, ihr berufliches Leistungsprofil zu verbessern.

Geschulte Pädagogen, die sich auf ein einzelnes Fachgebiet spezialisiert haben, um dort fundierte Fachkenntnisse zu erwerben, können sich beispielsweise auf die Bereiche Musikerziehung, außerschulische Bildung oder Kinder- und Jugendfürsorge ausrichten. Wer neben seinem Berufsleben auch eine Weiterbildung in Betracht zieht, hat meist eine Karrierestufe im Vorhinein. Für Pädagogen ist das nicht anders, weshalb die verschiedenen Weiterbildungskurse besonders beliebt sind.

Derjenige, der sich für eine Weiterbildung mit Zertifikatabschluss entschließt, sollte sich die nachfolgenden Abschlüsse näher ansehen: Pädagogen sollten nicht nur die traditionelle Weiterbildung, sondern auch die akademische Ausbildung berücksichtigen. Zu diesem Zweck ist es nicht notwendig, die bestehenden beruflichen Aktivitäten zu stören, da einige Universitäten Teilzeitstudiengänge anbieten.

Somit kann man den Bachelors in Didaktik zum Beispiel durch einen Fernstudiengang oder ein Wochenende erreichen. Selbst weitere Lehrveranstaltungen mit dem angestrebten Master-Abschluss sind oft mit dem Berufsstand vereinbar. Zusätzlich zur klassisch pädagogischen Ausbildung können auch folgende Lehrveranstaltungen berücksichtigt werden: Zusatzqualifikationen bringen immer gewisse Vorzüge.

Dadurch kann man seinen Blick weit ertragen und sich im Berufsalltag als Erzieher stark mit Einzelthemen auseinandersetzen, die für den Berufsalltag relevant sind. So können Sie sich fachlich orientieren oder die Grundlage für eine Karrierestufe aufstellen. Für Absolventinnen und Absolventen der pädagogischen Weiterbildung gelten neben dem Erwerb von Fachkenntnissen in der Regel folgende Vorteile:

Gerade für alle, die eine Laufbahn als pädagogischer Spezialist einschlagen und z.B. die Geschäftsführung einer korrespondierenden Institution in die Hand nehmen wollen, ist der Maschinenstillstand nach der Lehre ein absolutes No-go. Ein Weiterbildungsangebot oder auch ein entsprechendes Universitätsstudium, das z.B. als Fernlernen problemlose berufsbegleitende Maßnahme abgeschlossen werden kann, kann den Grundstock für die weitere berufliche Laufbahn ausmachen.

Mehr zum Thema