Weiterbildung nach der Lehre

Fortbildung nach der Ausbildung

Im Anschluss an die Ausbildung sind viele Wege offen. ("Auslandsaufenthalt, Weiterbildung oder Beschäftigung in einem anderen Unternehmen"). Sie ist die ideale Kombination aus Auszeit und Weiterbildung. Nach der Ausbildung, dem Aufenthalt, der Weiterbildung oder der Beschäftigung in einem anderen Unternehmen etc. zeigen wir Ihnen Möglichkeiten für Ihre Weiterbildung auf).

Weiterbildungen nach der Lehre: Sekundarschule & Sekundarlehre

Im Anschluss an den Unterricht ergeben sich für Sie viele Einsatzmöglichkeiten. So können Sie z.B. Erfahrung in Ihrem Arbeitsbereich gewinnen, sich weiterentwickeln, einen Auslandsaufenthalt oder Wehrdienst planen oder Ihr berufliches Abitur ablegen. Beschäftige dich bereits während des Unterrichts mit deiner Zeit. Erkundigen Sie sich frühzeitig, ob es möglich ist, nach der Ausbildung in Ihrem Lehrbetrieb weiter zu arbeiten.

Die Weiterführung ist in Gestalt einer Festanstellung oder als Zeitarbeit bis zu Ihrem nächstfolgenden Karriereschritt (z.B. Auslandsaufenthalt, Weiterbildung oder Beschäftigung in einem anderen Unternehmen) möglich. Die Suche nach einem neuen Job kann auf unterschiedliche Weise zum Ergebnis werden. Im Anschluss an Ihre Ausbildung gibt es vielfältige Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung.

Haben Sie Ihre 3- oder 4-jährige Lehre mit einem EFZ absolviert, können Sie zur Kompetenzerweiterung eine zweite Lehre ablegen. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist möglich. Wenn Sie eine 2-jährige Lehre mit Eidgenössischem Fachausweis (EBA) absolviert haben, können Sie eine 2- oder 3-jährige Berufsausbildung zum Erwerb eines Schweizerischen Fachausweises beifügen.

Wenn Sie Ihre Fachkenntnisse erweitern und sich weiter spezialisiert haben, steht Ihnen für eine weiterführende Ausbildung eine Vielzahl von Hochschulausbildungen offen. Die Hochschulausbildung umfasst Fachhochschulen (HF) und Bundesprüfungen (Berufs- und Fachhochschulprüfungen). Zusätzlich zur Hochschulausbildung gibt es eine Vielzahl von Kursen und Seminaren, die Ihre Persönlichkeits- und Berufsentwicklung befördern und Sie auf neue Aufgabenstellungen vorzubereiten.

Die Schulungen werden in der Regelfall mit einer Kurs-Bestätigung des Dienstleisters beendet. Sie werden im Zuge der regulären Sitzungen der Schweizer Maturaprüfungen abgelegt. In jeder der drei Sprachenregionen gibt es zwei Klausuren pro Jahr.

Berater: Was kommt nach der Ausbildung?

Nach der Lehre gibt es für die Lernenden, die ihre Berufsausbildung mit Erfolg absolviert haben, eine Vielzahl von Wegen. Egal ob Spracherwerb, Betriebszugehörigkeit oder Wehrdienst - nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss gibt es für Sie viele Möglichkeiten. Wer es im Ausbildungsbetrieb mag, sollte früh klären, ob eine Weiterführung nach der Lehre möglich ist.

Es ist zu berücksichtigen, dass der Auftraggeber keine Weiterführung der Beschäftigung nach der Ausbildung garantieren muss. Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Aufgabe oder können Sie Ihre Ausbildung nicht mehr fortsetzen? Danach haben Sie mehrere Möglichkeiten, einen neuen Job zu bekommen. Jobs im Netz - Eine große Anzahl von Stellenangeboten findest du auf Jobbörsen oder in Unternehmensportalen.

Jobs in der Tageszeitung - Viele Unternehmer veröffentlichen immer noch Anzeigen in der Print. Jobs durch soziale Medien - Immer mehr Unternehmen finden soziale Medien für die Suche nach neuen Mitarbeitern. Vermittlung durch Vermittlungsagenturen Eine Vielzahl von Vermittlungsagenturen bietet Hilfe bei der Einstellung, Beratung und Arbeitssuche. Stellenangebote durch persönlichen Kontakt - Erkundigen Sie sich nach Stellenangeboten in Ihrem Leben.

Bei vielen Jobs wird nicht einmal Werbung gemacht. Viele Jugendliche wollen nach intensiver Lehrtätigkeit die ganze Vielfalt der Natur ergründen. Ein Sprachaufenthalt bietet nicht nur einen Einblick in die fremden Kultur, sondern auch die Gelegenheit, an lokalen Schulen Abschlüsse zu machen. Nimm dir genug Zeit im Voraus, um das richtige Preisangebot für dich zu find.

Der Mann hat die Gelegenheit, seine Dienstpflichten unmittelbar nach der Ausbildung zu erfüllten. Auf der VBS-Website können Sie sich über die Rekrutierungsschule informieren. Auskünfte über den alternativen Zivilen Dienst erteilt das Amt für den alternativen Zivilen Dienst. Der erfolgreiche Absolvent Ihrer Ausbildung eröffnet Ihnen viele neue Möglichkeiten. Karrieregerechte Weiterbildung - In der karrierebezogenen Weiterbildung können Sie Ihre Fähigkeiten bewahren und ausweiten.

Hochschulausbildung - Jeder, der eine Ausbildung absolviert hat, kann eine Hochschulausbildung durchlaufen. Das Training umfasst einen Theorie- und einen Praxisteil. Hochschule - Um nach einer Ausbildung an einer Hochschule angenommen zu werden, benötigen Sie ein Fachabitur. Hochschule - Um das Hochschulstudium zu beginnen, ist es notwendig, nach dem Abitur die Zusatzprüfung "Passerelle" abzulegen.

Im Swiss Service Center findest du die passenden Ansprechpartner. Was passiert, wenn Sie trotz umfangreicher Planungen und Jobsuche für die Zeit nach der Ausbildung keinen Berufsverbund haben? Bitte wenden Sie sich während der Ausbildung an Ihre regionale Arbeitsagentur (RAV), jedoch nicht später als am ersten Tag nach Beendigung Ihres Ausbildungsvertrages.

Mehr zum Thema