Weiterbildung Industriekauffrau Fachwirt

Fortbildung zum Industriekaufmann Betriebswirt

Spezialisten sind Generalisten im Gegensatz zu Spezialisten in der Betriebswirtschaftslehre. Spezialisierter Vermieter im Sozial- und Gesundheitswesen: Gewerbliche Angestellte oder kaufmännische Angestellte mit entsprechender Berufserfahrung. Die IHK Köln: Betriebswirtin Das Fachwirt/-in unterscheidet sich als professionell erfahrener Fachmann einer Branchen. Die Betriebswirte haben sich durch eine gewerbliche Berufsausbildung und anschließender Praxis fundierte betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse erlangt. Sie sind als Fach- und Führungskraft nicht nur für kleine und mittelständische Betriebe von Interesse, sondern auch in großen Betrieben ist die Weiterbildung zum Fachmann ein wichtiger Schritt in der internen Laufbahnplanung.

Für die nachfolgenden branchenspezifischen Bereiche werden von der Industrie- und Handwerkskammer Köln Untersuchungen angeboten.

Daten & Veranstaltungen

hauptberuflich: Teilzeit: Die Abschlußprüfung erfolgt sowohl in mündlicher als auch in schriftlicher Form vor der IHK. Der Aufstieg zum Betriebswirt richtet sich nach den heutigen Bedürfnissen der Wirtschaft sowie des Handels und des Dienstleistungssektors. Je nach Berufserfahrung, persönlicher und firmenspezifischer Orientierung kann das ökonomisch sehr interessante und vielschichtige Tätigkeitsfeld unterschiedlich sein. Zum einen sollen hier die grundlegenden wirtschaftlichen Verflechtungen und ihre Relevanz für die Unternehmenspraxis bewertet werden.

Andererseits müssen die grundlegenden operativen Funktionalitäten und funktionalen Bereiche und deren Zusammenspiel innerhalb des Unternehmens nachvollzogen werden. Darüber hinaus sollte der Prozess der Unternehmensgründung in seiner Gänze aufgezeichnet und gestaltet werden. Darüber hinaus sind auf der Grundlage von typischen Unternehmensbeispielen und Gegebenheiten eventuelle vertragliche Gestaltungen zu erarbeiten und deren Wirkungen zu bewerten. Ziel ist es, die Wichtigkeit des Buchhaltungswesens als Dokumentations-, Entscheidungs- und Steuerungsinstrument für die Unternehmensleitung zu demonstrieren und zu untermauern.

Hierzu gehören vor allem die Kenntnisse der Rechnungslegungszusammenhänge und der Kostenstellen. Dabei soll die Befähigung unter Beweis gestellt werden, die Sachverhalte der Unternehmensorganisation, der Personalentwicklung sowie der Planungs- und Analysenmethoden im operativen Umfeldbedingungen zu verstehen, ihre Wirkungen auf die Unternehmenssteuerung zu erklären und in Teilbereichen nutzen zu können. Zertifizierte Betriebswirte sind Betriebswirte als Betriebswirte Alleskönner, die sich komplexen kaufmännischen Aufgaben stellen.

Sie sind als ausgebildete Generalisten in den unterschiedlichsten Geschäftsfeldern mit hoher Eigenverantwortung ausgestattet und besitzen umfangreiche Spezialkenntnisse über interne Verflechtungen sowie über industriespezifische und makroökonomische Abhänge. Vor allem für Funktionen im gehobenen Bereich sind die auf höchstem technischem und wirtschaftlichem Level geschulten Spezialisten für das mittlere und mittlere Führungsniveau bestens gerüstet und werden von mittelständischen und großen Betrieben aus dem Business- und Dienstleistungssektor zunehmend nachfragt.

Es wird zugelassen, wer: oder ein anderes Jahr der Berufsausübung gemäß den Zulassungsbedingungen nach Abs. 1 Nr. 2 bis 4. Die Berufsausübung nach den Absätzen 1 und 2 muss im kaufmännischen oder administrativen Umfeld abgeschlossen sein und über wesentliche Hinweise auf die Pflichten eines zertifizierten Betriebswirtes nach 1 Abs. 2 verfügen.

Mehr zum Thema