Weiterbildung Drogistin Schweiz

Fortbildung Drogist Schweiz

Die Müller Handels AG Switzerland Dietikon branch, Oberentfelden. Es ist der einzige Ort in der Schweiz, der diese Ausbildung anbietet. Das ist das Credo der Schweizer Drogisten und Drogisten.

Preise

Angebot aus der Schweiz. Apothekerverband in verschiedenen Fachgebieten wie Allopathie, Phytotherapie, Homeopathie, Ernährungswissenschaft, etc. Herr Einzelhandelsmanager, Herr Marketingmanager, Herr Vertriebsleiter etc. Diplom Drogist/in HF, Diplom Dentalhygieniker/in HF, Diplom Fachmann/-frau für med.-techn.Radiologie HF, Diplom Betriebswirtschafter/in HF etc. Betriebswirtschaftslehre (FH), Biotechnik (FH), Ernährung und Ernährungswissenschaft (FH), Lebensmitteltechnik (FH), etc.

Hochschulausbildung

Das 1905 gegründete Fachhochschulzentrum für Pharmazeuten ESD in Neuenburg ist seitdem das staatlich geprüfte Kompetenz-Zentrum für die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pharmazeuten und gleichzeitig das einzigste Ausbildungszentrum für Pharmazeuten in der Schweiz. Ein erfolgreicher Absolvent des ESD ist eine Grundvoraussetzung für den Erhalt einer Betriebserlaubnis für den Betrieb einer Apotheke.

Mit 2.700 Unterrichtsstunden kombiniert und erweitert die 2-jährige hauptberufliche Berufsausbildung naturwissenschaftliche und unternehmerische Kompetenzen in idealer Weise und bietet jedem Hochschulabsolventen ein breites Spektrum an Karrieremöglichkeiten, neben der Arbeit als Geschäftsführer in einer Apotheke - in der Wirtschaft ebenso wie im Einzelhandel. Ein fundiertes Training auf allen Ebenen, das ständig an die gegenwärtigen Bedürfnisse des Markts und der Legislative angepasst ist, ist die Grundlage für die Aktivitäten und Geschäftschancen der Apotheken.

Vor allem die Rechte zum Verkauf von Heilmitteln sind unmittelbar von der jeweiligen Schulung abhängt. Zukünftig wird sich der Apothekerberuf in der Entwicklung zu einem Spezialisten für Selbsterhaltung sowie zu einem Consultant und Begleitern in allen Aspekten einer gesünderen Lebensweise weiterverfolgen. Zur Erreichung dieser Zielsetzungen muss die Aus- und Weiterbildung in erster Linie kontinuierlich an die neuen Bedürfnisse angepaßt und erweitert werden.

Drogist - ein aufregender Berufsstand mit Zukunft...>

Apotheker - ein aufregender Berufsstand mit Perspektive.... Bis zu 12.000 Artikel aus den Sparten Gesundheitswesen, Kosmetik und Objektpflege werden von Apothekern angeboten. Dort, wo es Sinn macht, stellt er auch eigene Mittel her, die jeweils ganz speziell auf die Wünsche seiner Kundschaft zugeschnitten sind. Die zielorientierte und aufgeschlossene Auseinandersetzung mit verschiedenen Zielgruppen, die Vielfalt der Artikel und das lebendige Unternehmen setzt Unabhängigkeit und unternehmerisches Denken voraus.

Grundlage der Berufsausbildung ist die spezifische Berufsverordnung des Staatssekretariats für Bildung, Wissenschaft und Innovation (SBF) über die berufliche Grundausbildung und wird auf der Grundlage des darauf aufbauenden Ausbildungsplans durchgeführt. Diese definiert zum einen die Lehrinhalte für die vier Ausbildungsjahre und zum anderen die Ausbildungsinhalte im Hinblick auf die individuellen Ziele und Leitsätze zwischen den drei Ausbildungsorten Berufsfachschule, Apotheke und überbetriebliche Kurse.

In der Standardausführung werden die Lerninhalte des Lehrplans weiter spezifiziert und verdeutlicht. Überwacht wird die komplette Grundausbildung von der Commission for Professional Development and Quality (B+Q SDV), die für die Umsetzung und Fortentwicklung des Ausbildungsplans ist. Unter dem Vorsitz des operationellen Leiters der Aus- und Weiterbildung des SDV besteht die Komission aus Vertretern der Industrie, der Berufsfachschulen, der interbetrieblichen Lehrveranstaltungen, der Kantonalen und der Eidgenossenschaft (SERFI).

Mehr zum Thema