Weiterbildung Coaching Supervision

Fortbildung Coaching Supervision

Gastdozent und Gastprofessoren Dr. rer. nat. Lehrerin und Betreuerin, Lehrerin und Betreuerin, Lehrerin und Betreuerin, Dozentin und Betreuerin, Lehrerin und Betreuerin, Lehrerin und Betreuerin, Jacques Chlopczyk, Dipl.-Ing.

Psych. Stefan Kühl, Prof. Dr. Hans Ritter, Dipl. Ing. Unter Coaching / Supervision versteht man die Betreuung von Menschen in Arbeitsteams sowie in Führungsfunktionen, die ihre Lage mit einem externen Blick deutlicher wahrnehmen und Lösungsmöglichkeiten für personelle und fachliche Probleme suchen wollen.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, neben der konkreten Vorgehensweise die Figur des Coachs/Vorgesetzten als Lernpersönlichkeit zu befördern. Erstmalig wollen wir mit einem einheitlichen Fortbildungsangebot unserer Institutionen unterschiedliche Sichtweisen und Instrumente der Systembetreuung vermitteln. In diesem Sinne ist es uns wichtig, dass Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Unsere Weiterbildung ist als Postgraduiertenkurs und nicht als Grundkurs in Supervision oder Coaching aufgesetzt.

Dies bedeutet, dass unser Lehrgang einer (systemisch orientierten) Basisberatung oder therapeutischen Ausbildung und längerer Berufspraxis folgt. Betreuung und Coaching sind aus unserer Perspektive Aktivitäten, die auf Erfahrungen in der Betreuung und Behandlung aufbaut. Das übergeordnete Anliegen dieses Trainings ist es, zu vermitteln, wie Vorgesetzte Änderungen in Anerkennung und Verhalten unter Vorgesetzten und Coaches und in ihrem Umfeld bewirken können.

Der Kursteilnehmer lernt, Verhaltens- und Sinnmuster einer imaginären Lebenssituation und ihrer Rahmen sowie den damit verbundenen Betreuungsprozess zu begreifen, zu begleiten und ggf. zu verändern. Es wird das Wissen über verschiedene Facetten der Unternehmensentwicklung in Profit- und Non-Profit-Organisationen aufbereitet. Mit unseren Konzepten der Supervision, des Coachings und der Unternehmensentwicklung wird ein der individuellen Lage entsprechendes berufliches Verhalten gefördert.

Unter Coaching und Supervision versteht man sowohl theoretische als auch emotionale Fallarbeiten. Die Weiterbildung ist ausdrücklich praxisorientiert und spiegelt den fachlichen und privaten Arbeitsalltag der Kursteilnehmer und des Referententeams wider. Die Eigenverantwortung der Teilnehmer bei der Zusammenarbeit an den Seminarthemen und bei der Ausgestaltung ihrer eigenen Betreuungsprozesse ist uns sehr wichtig.

Das Kernteam bietet zu je 50% Unterrichtsbetreuung an, während die Betreuungsgruppen während der Ausbildungszeit gleich sind. Die Lehrbeauftragte zeichnen sich durch jahrelange eigene Betreuungserfahrung im Rahmen von Non-Profit- und (Teil-)Profit-Organisationen sowie durch Forschungsarbeiten zur Theorieentwicklung und Bewertung von Beratungs- und Betreuungsprozessen und eine breite klinische Praxiserfahrung aus.

GruppengrößeKursgruppe max. 18 Teilnehmer; Wird die Einschreibung zur Weiterbildung in Systemisches Coaching und Systemische Supervision storniert oder will oder muss jemand einen Lehrgang stornieren, gelten folgende Vergütungsregelungen: Stornierung in der Zeit von 4 Kalenderwochen vor Beginn des Lehrgangs bis zum Beginn des Lehrgangs: Kompensation an das I. M. in einer ersten Lehrgangsteilzahlung.

Mehr zum Thema