Wege in Ausbildung für Flüchtlinge

Möglichkeiten der Ausbildung von Flüchtlingen

Möglichkeiten zur Ausbildung von Flüchtlingen. Möglichkeiten der Ausbildung von Flüchtlingen "Wege in Ausbildung für Flüchtlinge" fördert Jugendliche auf ihrem Weg in die Berufsausbildung. Über die Aktion wurden neue Informationsmaterialien veröffentlicht - für Flüchtlinge und Migranten. Im Rahmen der Qualifizierungsoffensive "Wege in Ausbildung" werden die nicht mehr schulpflichtigen jungen Flüchtlinge schrittweise auf die Ausbildung im Handwerksbereich vorbereitet und fortlaufend durchlaufen.

"Weg in Ausbildung" ist eine Gemeinschaftsinitiative des BMBF, der Agentur für Beschäftigung und des ZDH. Der Flyer "Ihr Weg zur Ausbildung im Handwerk" wendet sich an Flüchtlinge und gibt Auskunft über die Phasen von der Berufsorientierung bis zum Abschluss der Ausbildung.

Die Broschüre kann kostenlos unter bof@bibb.de angefordert werden (max. 100 Stück). Merkblatt "Wege zur Ausbildung von Flüchtlingen" Das Merkblatt beschreibt die Inititative.

Möglichkeiten der Ausbildung von Flüchtlingen

Jugendliche Flüchtlinge mit einem Fremdsprachenniveau von bevorzugt B1 bekommen im Zuge der BA-Maßnahmen PerjuF-Handwerk (PerjuF-Handwerk) eine generelle Berufsberatung, die vor allem den Umschlag von handwerklich üblichen Materialien miteinschließt. Nachdem bis zu drei Ausbildungsberufe in den im Laufe der Messung getesteten Berufen identifiziert wurden, die der Begabung und Tendenz des Probanden entspricht, findet der Wechsel in das BMBF-Programm "Berufliche Orientierung für Flüchtlinge (BOF)" statt.

Die sozialpädagogische Begleitung und der berufsbegleitende Fremdsprachenunterricht werden in den Ausbildungszentren im Sinne einer starken beruflichen Orientierung von bis zu 26 Wochen aufrechterhalten. Ist bis zum Beginn der Ausbildung noch eine Zeitlücke zu schließen, soll eine innerbetriebliche Einstiegsqualifikation oder ein Praktikum zur Orientierung durchgeführt werden. Bei fehlender betrieblicher Ausbildungseignung kann es auch zu einem Wechsel in eine externe Ausbildung kommen.

Mit einer komprimierten beruflichen Orientierung und Vorbereitung für Flüchtlinge schliesst die Aktion eine Bildungslücke, die den Bildungsbewohnern nicht zuletzt durch die Bildungsinitiative an allgemein bildenden Gymnasien und am Bildungsübergang offen steht. Weitere Infos, Infomaterial und Flyer sind auf der Website des Bundesministeriums für Bildung aufzufinden.

Mehr zum Thema