Web Ausbildung Schweiz

Online-Bildung Schweiz

Web Engineering CAS Für die Erstellung von professionellen Webanwendungen werden sowohl client- als auch serverbasierte Techniken verwendet, die zu einer Rundanwendung instrumentiert werden müssen. Mit dem Modul "Web Basics" werden Sie in das Web Engineering eingeführt und erhalten die entsprechenden Grundkenntnisse in den Bereichen XML, Webdesign, CSS, HTML und Java-Skript, so dass Sie Websites selbständig anlegen und editieren können.

Sie erwerben vor allem Wissen in den nachfolgenden Fachgebieten: Sie erfahren im Baustein "Advanced Web Technologies", mit welchen Techniken Sie berufliche Webseiten und berufliche Webanwendungen erstellen und was Sie beachten müssen, um eine wartbare Webseite zu erstellen. Der Baustein "Serverseitige Webtechnologien" beschäftigt sich mit der Umsetzung der Business-Logik und hier vor allem mit der Datenbankverbindung auf dem Web-Server.

Sie werden sich unter anderem auf die nachfolgenden Themen konzentrieren: Der CAS Web Engineering ist Teil des MAS Web4Business und des DAS Web Engineering. Die nachfolgenden Persönlichkeiten sind zum CAS zugelassen, wenn sie über eine mehrere Jahre lang gültige berufliche Erfahrung verfügen: Die Fachhochschule für Fernunterricht Schweiz beschliesst "sur dossier" über die Aufnahme von Menschen, die die oben aufgeführten Voraussetzungen für den MAS oder ein CAS nicht erfüllt, aber über eine mehrjährige, einschlägige berufliche Erfahrung mitbringen.

Wenn Sie Erfahrung in XML, Web und CSS haben, wissen, was AJAX und JSON bedeuten, dann haben Sie die Mýglichkeit, das Modul "Web Basics" zu verteilen. Der CAS Web Engineering ist Teil des MAS Web4Business und des DAS Web Engineering. Zur Registrierung verwenden Sie den nachfolgenden Verweis zur Online-Registrierung.

Wir bitten Sie, die Allgemeinen Bedingungen, die Rahmenordnung und die Studienordnung unter Formblätter & Vorschriften zu berücksichtigen.

Designerinnen

Webdesigner konzipieren und entwerfen Internetauftritte oder andere Multimediaanwendungen, kombinieren Gestaltung und Funktionalitäten und achten auf eine zielgruppenorientierte Vorbereitung und eine gute Benutzerführung. Webdesigner identifizieren Kundenanforderungen, legen die wirtschaftlichen und technologischen Rahmenbedingungen fest, diskutieren die bestmögliche Lösung und betreuen Ihre Kundinnen und Endkunden. Dabei sind die redaktionellen, fachlichen, wirtschaftlichen und produktspezifischen Vorgaben und Bedingungen zu berücksichtigen.

Abschließend bereitet sie die Messdaten für die Programmerstellung vor und setzt den Entwurf mit Hilfe verschiedener Programme um.

Mehr zum Thema