Was Verdient man als Altenpflegerin in der Ausbildung

Wie viel verdient man als Altenpflegerin in der Ausbildung?

In Niedersachsen lebe ich und ich will nicht, dass du das verhandelst. http://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Altenpfleger-Altenpflegerin.html Schau einfach mal hier.

Womit verdienst du als Altenpflegerin? Sie müssen also natürlich nicht dafür studieren, sondern können einfach eine Ausbildung zur Altenpflegerin absolvieren. Empathie für die Arbeit mit Menschen sollte mitgebracht werden.

Altenpfleger - Arbeitstipps für die Altenpflege

Der Aufgabenbereich der Altenpflegerin beschränkt sich nicht nur auf medizinische und pflegerische Aktivitäten, sondern betrifft auch die soziale Betreuung und den gesellschaftlichen Austausch mit der Senioren. Altenpflegerinnen und -pfleger kümmern sich um die Betreuung und Beratung älterer Menschen in ihren privaten und gesellschaftlichen Belangen. Die Ausbildung zur Altenpflegerin oder zum Krankenpfleger erfordert zumindest einen Hauptschulabschluss oder einen anderen gleichwertigen Qualifikationsnachweis.

Sekundarschüler können diese Ausbildung aufnehmen, wenn sie bereits eine 2-jährige Ausbildung oder eine anerkannte Qualifikation als Krankenpflegerin (KPH) oder Altenpflegerin (APH) haben. Der Ausbildungsgang findet in zweifacher Hinsicht statt: Die Vermittlung von Praxiswissen durch die Arbeit in einem Altersheim, einer Station oder in einem Ambulanzdienst, während die theoretische Ausbildung in einer Berufsfachschule (Altenpflegeschule) stattfindet.

Es handelt sich um eine bundeseinheitliche Ausbildung, die durch das Alterpflegegesetz reguliert und vom Staat als solche akzeptiert wird. Zur Altenpflegerin wird sie 3 Jahre in einer Berufsfachschule und einem Übungsfirma ausgebildet. Im Anschluss an das zweite Lehrjahr absolviert die zukünftige Altenpflegerin eine Vorprüfung. Nach drei Jahren Ausbildung mit der staatl. Qualifikation zur Altenpflegerin bzw. zum Krankenpfleger nach bestandener Abschlußprüfung, die aus einem geschriebenen Teil (120 Minuten) und einer oralen Klausur (3 x 10 Minuten) aufbaut.

Womit verdienen Sie als Altenpflegerin? Für das Entgelt einer Altenpflegerin gelten die tarifvertraglichen Bestimmungen. Sie erhalten im ersten Jahr der Ausbildung ca. 950 , im zweiten ca. 1.100 und im dritten ca. 1.200 . Im Öffentlichen Dienst werden die Einnahmen nach dem Kollektivvertrag für den Öff. erbracht (TVöD).

Die Anfangsvergütung beträgt dann zwischen 2.200 und 2.400 . In schwach bevölkerten Gebieten und bei Fachkräftemangel in der Seniorenpflege werden zum Teil bis zu 2.700 Euro bezahlt. Die Gehaltssteigerung mit steigender beruflicher Erfahrung, aber auch durch Weiterbildung kann das Einkommen auf bis zu 3.500 ? gesteigert werden.

Gerade in der Menschenarbeit ist eine regelmässige Weiterbildung der Altenpflegerin von Bedeutung. Altenpflege muss in der beruflichen Praxis auf dem neuesten Wissensstand sein. Die folgende Weiterbildungsmaßnahme für ältere Krankenpfleger ist sehr beliebt: Eine konventionelle Anwendung als alte Krankenpflegerin, die in einer Antragsmappe mit Deckblatt angeordnet und von der zuständigen Stelle versandt wird, ist obsolet geworden. In Deutschland ist der Berufsstand der Altenpflegerin "geregelt".

Dabei wird in einem vorgegebenen Prozedere bestimmt, ob die Auslandsqualifikation der in Deutschland erworbenen beruflichen Qualifikation einer Altenpflegerin entspricht.

Mehr zum Thema