Was Verdient eine Krankenschwester in der Ausbildung

Wie eine Krankenschwester in der Ausbildung umgeht

Eine Krankenschwester ist ein Beruf, der innerhalb von drei Jahren nach der Ausbildung erlernt werden kann. Zuerst einmal muss man natürlich unterscheiden: Inwiefern ist eine Person qualifiziert? Welche Erwartungen können Sie als Krankenschwester haben? Welche beruflichen Aktivitäten gibt es?

Stellenbeschreibung: Krankenschwester in Russland - Russland Beyond EN

In Tschetschenien unternimmt Elvira Mikhailovna alles, um dem Krankenschwesternmangel in Tschetschenien zu begegnen. Es gibt einen Krankenschwesternmangel in der sich schrittweise stabilisierenden Tschetschenischen Republik. Es gibt keinen Engpass an Mädchen mit einer medizinischen Ausbildung, nur dass sie keine Arbeitserfahrung haben. Für die Unterstützung eines Operateurs genügt es nicht, eine Facharztausbildung abgeschlossen zu haben.

Elvira Mikhailovna, die in Kabardino-Balkarien lebt, war ihr ganzes Berufsleben lang als Krankenschwester tätig. Sie hat trotz niedriger Entlohnung und hoher Arbeitslast ihrem Job nicht den Rücken zugedreht. In Tschetschenien bringt sie heute qualifiziertes Pflegepersonal in den Krankenhausalltag ein. Nicht umsonst hat Elvira Mikhailovna ihren Berufsstand auserkoren. Sie war nach einer Amputation der Lunge ständig auf medizinische Versorgung aus.

Der jungen Elviras war es wichtig zu helfend zu wirken. Meine Krankenschwester sagte mir aber, dass es sich in der Praxis um einen völlig unbedeutenden Berufsstand handelt und dass ich lieber etwas Ärztliches erlernen sollte", sagt sie. Die Ratsversammlung ihrer angeschlagenen Verwandten steuerte ihren Weg in die Krankenpflegeausbildung. "â??Ich habe 1978 mein Medizinstudium begonnen und zwei Jahre spÃ?ter habe ich mein Abschluss zeugnis mit VorzÃ? gemachtâ??, weiÃ? Elvis.

Anschließend habe ich zusammen mit meinem Mann eine zweite Ausbildung absolviert, ich habe ein Jura-Studium absolviert. Meine juristische Ausbildung lag zu Hause auf meinem Schreibtisch", sagt sie. Elvira Mikhailovna hat vor eineinhalb Jahren einen Arbeitsplatz in Tschetschenien bekommen. Die Ausbildung junger Schwestern in der beruflichen Praxis ist vorgesehen. Aber das ist schwieriger, als ich dachte. "Während der anderthalb Jahre, in denen ich hier gearbeitet habe, hatte ich nur einen Schüler.

Dennoch wünsche ich mir, dass ich die Menschen für diesen Berufsstand begeistern kann. Andernfalls hätte ich das Gefuehl, meine Aufgabe nicht zu erfuellen, das waere unangenehm", sagt sie. Oft nicht durchführbar. Eine Krankenschwester zu Karrierestart verdient in Tschetschenien rund 115 EUR im Jahr. In drei Jahren Berufspraxis kommen bestimmte Zuschläge hinzu", sagt Elvira.

Mitarbeiter in Spitälern sind in der Praxis meist in zwei Positionen tätig, teilweise auch bei unterschiedlichen Arbeitgeber. Doch weder der Aufwand noch das niedrige Gehalt konnten Elvira davon überzeugen, in einen anderen Berufsstand zu wechseln und einen bequemeren Job zu haben. "Ich hatte schon immer das Gefühl, dass ich damit meinen Lebensunterhalt bestreite.

Eine Krankenschwester zu sein ist wirklich eine sehr schwierige Aufgabe. Auf der anderen Seite war meine Tätigkeit für mich immer so einfach, dass auch stundenlange Einsätze vorbeifliegen können", freut sie sich über ihren Job. Danach wird sie nach Hause gehen und zusätzlich zu ihren Leistungen als Krankenschwester Massageangebote unterbreiten. Sie ist sich bewusst, dass man nur von Berufs wegen Krankenschwester sein kann, sonst nicht.

Mehr zum Thema