Was Verdient ein Tierpfleger

Wofür hat ein Tierpfleger etwas verdient?

Aber was verdienst du mit dieser Arbeit? Tierhalter beschäftigen sich mit einer Vielzahl von Tieren. Auch die Tierhalter haben eine weitere, sehr verantwortungsvolle Aufgabe. Lohn: Was verdient ein Tierpfleger? Wissenschaft und Klinik, Tierheim und Pension, Zoo.

Tierpfleger: Was verdienst du im Tiergarten und in der Tierparkanlage?

Am Morgen die Tiere zu baden, am Mittag Spielzeuge an den Meerkatzen im Terrarium abzugeben und am Nachmittag die Robben zu füttern: Es versteht sich von selbst, dass der Tierpfleger mit vielen Tieren als begehrter Beruf neben dem TA an der Spitze der Auflistung steht. Was ist mit dem Lohn? In der Tat ist die Tätigkeit des Tierhalters physisch sehr mühsam.

Auch: Tierhalter haben keine starre Arbeitszeit, sondern müssen auch an Feiertagen und am Wochenende mitarbeiten. Es muss die anatomische Beschaffenheit der Versuchstiere untersucht werden, um den Veterinär später unterstützen zu können. Die Auszubildenden erhalten während der Ausbildungszeit ein Entgelt zwischen 700 und 950 EUR, je nach Ausbildungsjahr. Die Einstiegsgehälter variieren je nach Tierpark und Tierpark und beginnen bei rund 1500 insg.

Tierhalter, die im Öffentlichen Sektor tätig sind, erhalten tarifvertraglich festgelegte Vergütungen. Dieser Durchschnitt liegt zwischen 2200 und 2800 EUR netto. Derjenige, der eine Stelle in der Wirtschaft oder in der Wissenschaft antritt, kann mehr einnehmen. Zwischen 2800 und 3500 EUR ist ein Gehaltsniveau durchaus möglich. Deshalb ist es nicht so leicht, einen Arbeitsplatz in einem Tiergarten zu finden.

  • Woher kommt eine Flugbegleiterin? - Was verarbeitest du bei McDonald's? - Wozu dient ein Abfallmann? - Wie kann man als Reinigungskraft überhaupt etwas zubereiten? - Wieviel macht ein Dirigent? - Worauf entfallen die Einnahmen der Automechaniker? - Was erhält ein DHL-Messenger? - Was verdient ein Doktor in einer Praxis? - Was bekommen Pilotinnen und Pilot?

Welches Honorar erhält ein Tierpfleger?

Verdienst du als Tierpfleger genug? Ein Tierpfleger zu sein, ist auf jeden Fall ein spannender und wunderschöner Unterfangen. Auch wenn man nicht Milliardär wird, um mit dem Lohn als Tierpfleger seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, genügt dieser sehr erfüllte Beruf. Es ist nicht möglich, das Entgelt als Tierpfleger in einem einzigen Absatz aufzuschreiben.

Auch die Haupttätigkeitsbereiche sind je nach Situation unterschiedlich aufgeteilt und entsprechend natürlich das Auskommen. Dies betrifft sowohl die Berufsausbildung als auch den Facharbeiter mit absolvierter Vorbildung. Nichtsdestotrotz sind hier die ungefähren Orientierungswerte für die Ausbildungsjahre: Wie zu Beginn bereits angesprochen, ist auch das Lohn als Facharbeiter sehr stark vom Tätigkeitsfeld abhängig.

Im Prinzip kann man aber mit einem Einstiegsgehalt von rund 1700 bis 2000 EUR pro Monat gerechnet werden. Wenn Sie das große Vergnügen haben, einen Job im Öffentlichen Sektor zu bekommen und damit tariflich bezahlt zu werden, können Sie auch bis zu 2486 EUR pro Monat verdienen, abhängig von der Höhe der Vergütung.

Als Tierpfleger müssen Sie nicht ganz auf Weiterbildung achten.

Mehr zum Thema