Was Verdient ein Optiker

Das hat ein Optiker verdient

Sie als Augenoptiker sorgen für eine klare Sicht Ihrer Kunden. Mit dem Optpker gibt es noch einige Unterschiede. Lohn: Was verdient ein Optiker? Wieviel verdient ein Optiker in Deutschland? Danach sollten Sie so schnell wie möglich den Optiker aufsuchen.

Wie viel verdient ein Optiker? Auszubildende ("Arbeit, Gehalt, Ausbildung")

Heute habe ich mein Praktikum bei der Firma Friedrichmann abgeschlossen und es hat mir sehr gut geschmeckt. Wenn Sie aber als Optiker bei der Firma Friedrichmann gut verdienen, werde ich mich dort sofort aufstellen. Meine Fragestellung ist also: Wie viel verdient ein Praktikant? Wie viel in den ersten Jahren? Wie viel wie ein "alter Hase"? Wie viel wie ein Niederlassungsleiter?

Es gibt nichts gegen Aufbruch, aber die Tatsache, dass Sie bereits (in der neunten Klasse!) wissen, dass Sie Ihr Abi mit durchschnittlich 1,6 machen, ist kühn. Wissen Sie überhaupt, was (= welche Anforderungen) Sie in der Oberschule erfüllen müssen? Auch ich habe von der Firma Flelmann erfahren und bin jetzt in einem kleinen, privat geführten Geschäft tätig.... es war genau die Richtige dabei!

Nach meiner Erfahrung nutzt er seine Auszubildenden schon sehr viel, reinen Stress und Leistungsdruck! Für mich ist das eine Selbstverständlichkeit. Zuerst geht man als neu ausgebildeter Wandergeselle im Ostteil mit durchschnittlich 1000 nach Deutschland.

? Optiker-Gehalt 2018 / Gehälter 2018 / Gehälter

Auf den ersten Blick alles für den Augenoptiker: Im Durchschnitt verdient ein Optiker CHF 6030 pro Jahr. Davon verdient die Haelfte zwischen CHF 5680 und CHF 6530 pro Jahr. Der Medianwert von 6030 CHF ist der Median aller Gehälter. Alle ausgewiesenen Gehälter beziehen sich auf eine Vollzeitbeschäftigung und eine Auszahlung von 13 Monatsgehältern. Ausgewiesen werden die Nettolöhne (vor der Auszahlung der Sozialleistungen), die beim Durchschnittsgehalt nicht in Betracht gezogen werden.

Um Ihr Gehalt exakt berechnen zu können, haben wir einen Einkommensrechner entwickelt.

Brillengehälter: Bildung, Löhne und Gehälter

Der Optiker muss sein Fach nicht nur fachlich meistern - auch seine Modeausrichtung sollte stimmig sein, denn der Optiker ist oft auch als Kundenbetreuer für wunderschöne Brillengestelle aktiv. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen vor, was die Aufgabe eines Optikers ist und was Sie als Optiker während Ihrer beruflichen Laufbahn einnehmen können.

Ophthalmooptiker sind Fachoptiker, die Augenhilfen (meist Brille und Kontaktlinsen) einstellen. Eine weitere Besonderheit des Optikers ist die Integration von Brillengläsern in das Brillengestell. Der Arbeitsalltag eines Optikers ist die Durchführung von Sehtests und die Messung des so genannten Dioptries. Der Test ermöglicht es dem Optiker festzustellen, ob der Patient einen Sehfehler hat, der behoben werden sollte.

Möchtest du von zu Hause aus etwas einnehmen? Obwohl der Optiker während seiner Ausbildungszeit lernt, Brillengestelle herzustellen, ist dies in der Regel nicht der Fall. Eine umfassende Kundenbetreuung ist heute auch Teil des Arbeitstages des Optikers. Wie viel verdient ein Optiker? Im ersten Jahr der Augenoptikerausbildung verdienst du rund 350 bis 550 EUR pro Jahr.

In der zweiten Ausbildungsperiode steigt das Einkommen auf rund 400 bis 600 EUR pro Jahr. Die dritte und letztes Jahr der Augenoptikerausbildung wird bereits mit 500 bis 720 EUR pro Kalendermonat bezahlt. Das bedeutet, dass das Ausbildungsvergütung, verglichen mit anderen Ausbildungsberufen, in etwa im Bereich des positiven Mittelfeldes angesiedelt ist. Sie als gelernter Optiker starten Ihre Berufskarriere mit rund 1.500 bis 1.700 EUR pro Jahr.

In Ostdeutschland dürfte das Anfangsgehalt bei rund 1.500 EUR liegen, in Westdeutschland bei rund 1.700 EUR. Selbstverständlich sollte es nicht beim Anfangsgehalt verbleiben. Nur durch einen längeren Aufenthalt im Unternehmen können Optiker die Gehaltsstufe Schritt für Schritt nach oben steigen.

So sind bis zu 2.900 EUR pro Kalendermonat denkbar. Optiker haben durch Fortbildung die Chance, ihr Ergebnis noch weiter zu steigern. Das Augenoptikermeisteramt verdient zwischen 2.200 und 3.500 EUR pro Jahr. Das entspricht einem Bruttoverdienst von 1.800 bis 2.900 EUR pro Jahr.

¿Wie wird man Optiker? Im Rahmen einer doppelten Berufsausbildung werden Sie Optiker. Im Regelfall lernen Sie den operativen Teil Ihrer Schulung als Vertriebsmitarbeiter und in einer Workshop. Grundvoraussetzung für die Aufnahme einer Augenoptikerausbildung ist die Befähigung zu einem guten Umgang mit den Augen.

Mehr zum Thema