Was tun wenn keine Lehrstelle Gefunden

Wie verfahren Sie, wenn kein Ausbildungsplatz gefunden wurde?

Selbst wenn das Kind dort glücklicher sein könnte. Stell dir vor, was zu tun ist, wenn es nicht funktioniert. Daher ist es von Vorteil, wenn Sie darüber nachdenken, was Sie erreichen wollen, bevor Sie sich registrieren und mit Ihren Eltern darüber sprechen. Erwerbslos - was jetzt? Was ist, wenn ich mich nicht entscheiden kann?

Erkundigen Sie sich rechtzeitig.

Einige junge Menschen benötigen etwas mehr Zeit für ihre berufliche Entscheidung, andere haben keinen Ausbildungsplatz gefunden. Noch andere müssen ein gewisses Lebensalter erreicht oder eine vorherige Schulbildung absolviert haben, bevor sie ihre Berufsausbildung aufnehmen können. Allen Interimslösungen ist gemein, dass sie die Zeit zwischen Abschluss und Berufsausbildung sinnverwandt mit einbeziehen. Die Lösungen für Zwischenstufen sind sehr unterschiedlich: Einige sind praxisorientierter, andere konzentrieren sich auf die schulischen Lerninhalte.

Daher ist es von großem Nutzen, wenn Sie darüber nachdenken, was Sie vor der Registrierung und Diskussion mit Ihren Erziehungsberechtigten anstreben. Bei einigen Angeboten müssen Sie sich auch monatelang im Vorhinein registrieren. Weil Interimslösungen in der Regel nicht kostenfrei sind, ist auch ein Kostenvergleich lohnenswert. Sie wenden sich an junge Menschen, die nach dem Abschluss der Schule noch keinen Auszubildenden haben.

Sie können mit einer Interimslösung die Zeit bis zum Beginn Ihres Trainings überbrücken. Im Mittelpunkt stehen die Planung des Berufseinstiegs, die Schließung von Schullücken und die Vorbereitung auf ein Gymnasium oder einen Studiengang. Bei den meisten Angeboten liegen die Laufzeiten zwischen sechs und zwölf Jahren. Nähere Angaben zu den Bridge-Angeboten finden Sie auf der Internetseite Berufsberatung.ch oder im Career Information Centre (BIZ).

So können Sie beispielsweise als Au-pair mit der ganzen Gastfamilie wohnen und bei der Hausarbeit und der Betreuung von Kindern helfen oder als Gaststudent die Grundschule anstreben. Eine Sprachreise ist eine persönliche Anregung und kann auch für Ihre berufliche Entwicklung von Nutzen sein. Sollten Sie noch Zeit benötigen, sich für einen Ausbildungsberuf zu entschließen, empfiehlt sich ein Praktikum oder ein Praktikum in den für Sie interessanten Ausbildungsberufen.

Weiterführende Informatio-nen finden Sie auf dem Berufsberatungsportal unter "Überbrückungsangebote, Zwischenlösungen".

Sie haben keine Lehrstelle gefunden? Und was machen wir jetzt?

Was ist, wenn ich mich nicht entschließen kann? Die Suche nach einem Ausbildungsplatz kann sehr zeitaufwendig und frustrierend sein. Sie haben keine Lehrstelle gefunden? "Es gibt tatsächlich genügend Ausbildungsplätze", heißt es bei einer Fachkraft, die vor einiger Zeit in einer SRF-Radiosendung befragt wurde. Der Verfasser dieses Beitrags erinnert sich gut an dieses Programm.

"Diejenigen, die keinen Ausbildungsplatz finden, konnten sich noch nicht festlegen oder sind mit dem vorhandenen Ausbildungsangebot schlichtweg nicht zufrieden", so das Resümee des befragten Fachmanns. Es gibt also genügend Ausbildungsplätze - so seine sehr umfassende Begründung. Es gibt auch Industrien mit wenig Ausbildungsplätzen. Jeder, der hier zu lange auf die für seinen Traumjob notwendige Berufsausbildung warte oder aufgrund seiner schulischen Vorbildung nicht ausreichend qualifizierte Personen sei, werde entweder lange warten oder sich für einen anderen Ausbildungsplatz aussuchen.

Nirgendwo steht geschrieben, dass der außerschulische Unterricht die oberste Prämisse hat. Die Ausbildung zu beenden heißt auch, viele neue Dinge kennenzulernen. Der Absolvent eines Zwischenjahres, z.B. eines Praktikums oder eines Sprachaufenthaltes, anstelle einer Ausbildung, erhöht die Chance auf eine Ausbildung im Traumjob! Die Autorin dieses Beitrags ist nun 50 Jahre ist.

Im Rückblick bemerkt er, dass einige Leute aus seiner Jugend, die eine erstklassige Ausbildung abgeschlossen haben, diese überhaupt nicht implementiert haben. Andere, die "nur" die Primarschule besucht hatten, hatten ihre Chance später wahrgenommen - aber sie hatten sie ausgenutzt. Die Nichterkennung einer Ausbildung kann der Beginn einer erfolgreichen Laufbahn sein. Bleibe dabei und gib nicht auf!

Hinweis: Der Verfasser hat eine Ausbildung zum Lebensmittelhändler abgeschlossen, sich zum Niederlassungsleiter, dann zum Buchverlagsleiter, Agenturchef fortbilden lassen und ist heute selbständig als Trainer und als Online-Marketing-Spezialist aktiv.

Mehr zum Thema