Was soll ich nach der Ausbildung machen

Wie soll ich nach dem Training vorgehen?

Wie soll ich nach dem Training vorgehen? Eingereicht am: 02 Nov 2007 - 19:14:34 Titel:. Wie soll ich nach meiner Schulung vorgehen? Guten Tag, ich bin 23 Jahre jung und im dritten Jahr meiner Lehre als Maschinenschlosser mit Schwerpunkt Dreherei..

... Jetzt meine Frage: Was kann ich am vernünftigsten danach tun ????. I würde Auf der einen Seiten geht gern weiter, da ich sicherlich übernommen werde und mit meinem Freund würde und mir gern ein Fahrzeug zum Kauf anbieten möchte.

Auf der anderen Seite würde Ich gehe auch gern zur Universität, weil es pünktlich entspannter ist, ich lebe noch zu Hause und meine Hobbys sind auf würde würde, wie man musiziert usw...... Allerdings halte ich ein Maschinenbaustudium an der Fachhochschule für sehr schwer und es sieht schlecht aus, wenn man es trotzdem bricht.

Müsste dafür kann auch die FH-Reife vormachen. Die dritte Idee war, dass ich wär habe, um den Master oder Monteur zu machen, entweder neben der Arbeitszeit oder in voller Zeit. Veröffentlicht am: 02 November 2007 - 19:42:17 Titel: was für ein Abschlusszeugnis und welche Abschlussnote haben Sie? in der Schule (insbesondere Technik fächer) nicht allzu schwierig. Mit uns machen Sie die Lehrberufsbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Veröffentlicht in: 02. November 2007 - 20:00:35 Titel: Veröffentlicht in: 02. November 2007 - 20:54:44 Titel: Also ist nur das Lernen, um das "lose" Dasein zu genießen, vielleicht nicht der richtige Weg, um in ein Arbeitszimmer zu gehen. Nach einigen Jahren Arbeit können Sie jedoch in der Regel Ihr Studienfach aufgeben.

Entweder sind Sie also engagiert und holen Ihren FHR ein und sind strenger und studieren Ihr Wissen durch oder Sie arbeiten nur ein paar Jährchen und machen dann vielleicht Techniker oder Handwerksmeister - dort gibt es als echter Spezialist auch sehr gute Verdienstmöglichkeiten und durchaus Aufstiegsmöglichkeiten. Eingereicht am: 02 Nov 2007 - 21:11:44 Titel: Matze1987 hat folgendes geschrieben:

Nach einigen Jahren Arbeit können Sie jedoch in der Regel Ihr Studienfach aufgeben. Geschrieben an: 02. November 2007 - 22:23:42 Titel: warum so ein Bruchs? Ich finde es umgekehrt schlichtweg viel leichter..... Veröffentlicht unter: 03. November 2007 - 10:53:41 Titel: solche Gebote auch an der Technischen Universität, mit mir studyiert nen26jähriger.

Mit eigener Erklärung will sie mehr als jeden Tag Klärwasserproben "in der Scheiße" rumzuwühlen nehmen und sprichwörtlich. Veröffentlicht am: 03 Nov 2007 - 16:21:16 Titel: Gut mein Beruf ist jetzt weniger schmutzig oder so.... stop weiß auch nicht, ob ich mir später später ärgern später würde wenn ich nicht lerne.

Doch zur Mitte der Studie wieder zu brechen, ist wahrscheinlich auch nicht sehr groß! Veröffentlicht in: 03 Nov 2007 - 18:43:53 Titel: Veröffentlicht in: 03 Nov 2007 - 21:16:10 Titel: Wenn ich also weiterarbeite würde würde hätte Als Prototyp arbeite ich unter überwiegend mit Prototypenbau. Doch nach der Studie würde mache ich ja prinzipiell auch im Beruf immer das selbe.

Mehr zum Thema