Was macht man als Metallbauer

Wofür ist ein Metallbauer zuständig?

Es gibt aber auch Probleme, deren Ursache gefunden und gelöst werden muss. Sie als Schlosser lernen, wie man zum Beispiel Kupferlegierungen herstellt. Wofür sorgen Sie als Metallbauer? Damit Ihre Arbeit einfacher und unterhaltsamer wird? Ich mag die praktische Arbeit und es macht Spaß.

Schlosser im Bereich der Bautechnik

Was für einen Job lernst du? Schlosser mit Schwerpunkt Bauwesen. Allerdings gibt es in diesem Bereich noch zwei weitere Bereiche: die Bereiche des Nutzfahrzeugbaus und der Metallbau. Welche Erfahrungen machen Sie in diesem Bereich? Schlosser sind Spezialisten für die Produktion von Metallstrukturen. Bei Bedarf übernimmt er auch planerische und konstruktive Tätigkeiten. Zu den typischen Aufgabenstellungen gehören Schweissen, Weichlöten, Schrauben, Tempern, Schmieden bzw. Schleifen, uvm.

Weshalb haben Sie sich für diesen Berufsstand mitgenommen? Ich mag die Praxis und es macht mir viel Spass. Selbständiges und konsequentes Denkvermögen und Handeln, absoluter Teamgeist und keine Schüchternheit, auch komplexe Aufgabenstellungen zu bewältigen. So konnte ich zwei Praktikumsplätze absolvieren, was meine Karrierewünsche voll und ganz bestätigte - und meinem Vorgesetzten endlich zeigte, dass ich dafür in Frage komme.

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Sie sich heute auf Montagearbeiten in diesem Bereich vorbereiten müssen. Wie verhält sich ein Fahrzeuglackierer tatsächlich?

Schlosser mit Schwerpunkt Bauwesen - Metallfertigung

Wie sieht es in diesem Job aus? Metallbaufacharbeiter, spezialisiert auf die Herstellung und Montage von Dächern, Fassadenelementen, Toren, Fenstern, Rahmen oder Schutzgittern aus Edelstahl oder anderen Materialien. Oftmals werden Einzelteile nach Kundenwünschen gefertigt. Grundlage sind technische Zeichnungen, wenn sie Leichtmetall oder Metall von Menschenhand oder mechanisch bearbeiten und bearbeiten.

Während der Installation vor-Ort werden unter anderem auch Schließ- und Sicherheitssysteme sowie mechanisch, hydraulisch und elektrisch angetriebene Torantriebe oder Sonnenschutzsysteme installiert.

Michel-Possehl-Schule: Schlosserin

Von wem werden Metalldächer und Fassadelemente hergestellt und inszeniert? Wen stellen die Türen, Blendrahmen oder Schutzabdeckungen aus Edelstahl oder anderen Materialien dar? Sie sind die Metallbauer. Für die Herstellung dieser Erzeugnisse, ob als Einzelstück auf Wunsch des Kunden oder als Serienprodukt, bedarf es eines umfangreichen Know-hows der Metallbauer in Praxis und Theorie.

Dies wird ihnen in der 3 1/2-jährigen Schulung nahegebracht. Im ersten Ausbildungsjahr, in dem die Grundkenntnisse der Metallverarbeitung in allen Metallverarbeitungsberufen gelehrt werden, beginnen die Studierenden, ihre Kenntnisse über die fachspezifischen Lerninhalte zu vertiefen. Dazu gehört unter anderem die Blechverarbeitung, in der die Studenten (SuS) lernen, wie man Blechbauteile unter Beachtung der Materialeigenschaften konstruiert.

Sie sind in der Situation, unterschiedliche Bauwerke zu projektieren, von verhältnismäßig simplen Bauwerken über Profile bis hin zu komplizierten Stahl- und Metallkonstruktionen. Dazu werden die SuS in unterschiedliche Möglichkeiten eingeführt, mit denen sie z.B. die Lasten in der Baukonstruktion wie Zug- und Druckkräfte ermitteln können. Allerdings sollte die SuS nicht nur den Wissenstransfer mit uns erleben, sondern auch in die Lage versetzt werden, auf der Grundlage ihrer Expertise unter Einbeziehung anderer Aspekte wie z. B. des Umweltschutzes und der Kostenaspekte unterschiedliche Lösungsansätze zu entwickeln und zu bewerte.

Mehr zum Thema