Was macht ein Zimmermann

Wofür ist ein Schreiner zuständig?

Die Schreinerei oder der Schreiner fertigt Holzkonstruktionen und Holzkonstruktionen an Gebäuden, zum Beispiel Dachstühle und Fachwerkbauten. Der Schreiner ist einer der ältesten Berufe in der Geschichte der Menschheit. Der gelernte Schreiner ist sehr interessant. Das, was er heute macht, wollte er schon immer mal tun. Entwicklung hört nicht beim Holzbau auf.

Wofür ist ein EFZ-Zimmermann zuständig?

Klingt für Sie ein vielseitiger Einsatz und ein rasch sichtbares Ergebnis Ihrer Bemühungen träumerisch, könnte der Berufsstand als Zimmerer EFZ die ideale berufliche Zukunftsperspektive sein. Im EFZ beginnen Sie als Schreiner Ihre Arbeiten am Plandeck. Als Schreiner sind Sie neben dem Neubau von Holzgebäuden auch für die Produktion und Montage von Dämmungen sowie die Sanierung von alten Gebäuden verantwortlich.

Sie arbeiten im Arbeitsteam und müssen sich auf jeden Ihrer Mitarbeiter stützen können, da viele Holzteile schwierig sind oder aus anderen GrÃ?nden nur zusammen gebaut werden können. Darüber hinaus sollten Sie in der Lage sein, Gefährdungen und Gefährdungen rasch zu erfassen und mit der gebotenen Sorgfalt zu behandeln, denn als EFZ-Zimmermann bedienen Sie tagtäglich selbst Säge, Bohrmaschine, Fräse und Hobel sowie die schwersten Holzteile.

Grundvoraussetzung für die doppelte Berufsausbildung zum EFZ-Schreiner ist die Bundesverordnung vom 2. Juni 2013, auf deren Fundament die Grundausbildung über einen Zeitabschnitt von vier Jahren stattfindet, bei der Sie den Großteil dieser Zeit in einem Ausbildungsbetrieb verbringen. Dies kann ein Holzbauunternehmen, ein Hoch- oder Tiefbaubetrieb oder eine Tischlerei sein.

Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss und dem EFZ-Zertifikat für das EFZ-Zimmerin hast du auch die Möglichkeit, dich auf verschiedenen Ebenen weiterzubilden. Als Schreiner arbeiten Sie in der Regel in einem permanenten Arbeitsteam, in dem eine wechselseitige Zusammenarbeit unerlässlich ist. Darüber hinaus sind für die Ausübung dieses Berufs eine solide gesundheitliche und physische Widerstandsfähigkeit vonnöten.

Als EFZ-Schreiner haben Sie ein abwechslungsreiches und lohnendes Aufgabengebiet, in dem Sie schnell Ergebnisse sehen und vielfältige Aktivitäten ausüben können.

Die Differenz zwischen Schreiner und Bedacher

Die Dachkonstruktion ist eines der Grundelemente eines jeden Einfamilienhauses. Aber wer errichtet denn nun das Haus? So ist das Verdeck die "Haut" des Zuhauses. Besonders wenn das Verdeck auch als Wohnfläche dient und Sie unmittelbar unter dem Verdeck wohnen. Die Wahl der geeigneten Werkstoffe und Konstruktionstechniken, die erforderlich sind, um alle Ansprüche an das Gebäudedach bestmöglich zu befriedigen, ist nur geschultem Fachpersonal bekannt.

Aber welcher Bauherr erledigt tatsächlich welche Arbeiten? Worin besteht der Unterscheid zwischen Schreiner, Bedacher und Klempner? Die Grundkonstruktion des Daches, der Deckenbalken, ist eine individuelle Holzstruktur, die der Schreiner entwirft und dann ausführt. Mit modernsten Geräten und Werkstoffen kann der heutige Schreiner die Holzstruktur in verhältnismäßig kürzerer Zeit, oft an einem Tag, aufstellen.

Bei der eigentlichen Überdachung erfolgt die Ausführung durch den Dacheindecker. Denn wie die Stellenbezeichnung schon sagt, kann der Bedacher alle betroffenen Stoffe am Dachbalken befestigen, ob Dachziegel, Metalle, Dachschiefer oder Tondachziegel. Darüber hinaus installiert der Bauherr weitere Vorrichtungen wie Dachfenster oder eine Photovoltaikanlage auf dem Haus. Der Klempner ist für die Metallbearbeitung auf, unter und auf dem Hausdach verantwortlich.

So ist beispielsweise ein Klempner für die Einfassung von Feuerstellen und Dachgauben zuständig. Selbst die jedoch unverzichtbaren Dachdetails werden in der Regel von einem Klempner befestigt, wie z.B. Traufe, Schreibtisch oder Rand. In jedem Haushalt sollte auch ein Blitzableiter vorhanden sein, der ebenfalls vom Installateur montiert wird. Aber viele dieser Arbeiten können auch von Schreinern oder Bedachern durchgeführt werden.

Mehr zum Thema