Was macht ein Bauzeichner

Wofür ist ein Architekturzeichner zuständig?

Was macht ein Bauzeichner eigentlich? Die Berufsbeschreibung eines Bauzeichners konzentriert sich auf die Erstellung von Plänen und Zeichnungen für Bauvorhaben. Aber kaum jemand weiß, wie sie einst entstanden sind. Auf Papier als Bleistiftskizze, gezeichnet von den "Vorgängern" der heutigen Bauzeichner. Der Zeichner Jonas Baier bildet sich zum Zeichner aus.

Bauzeichner: Tips & Infos zum Berufsbild

Die Spezifikationen und Skizzen von Tiefbauingenieuren und Bauherren erfordern für die Praxis einführung maßstabsgetreues Zeichnen. Die Bauzeichner erarbeiten Konzepte, die eine gute Grundlage für ein sicheres Bauen bilden. Die Zeichner sind als Kooperations-partner zwischen Kunde und Kunde unentbehrliche Experten. Was hast du bereits, was du als Zeichner brauchst? Sie als Bauzeichner müssen in der Regel in der Situation sein, die Konstruktionen von Tiefbauingenieuren und Bauherren präzise umsetzen zu können.

Daher müssen Sie über industriespezifische Grundkenntnisse in den Fachbereichen Bauwesen, Straßenbau, Landschafts- und Ingenieurbau sowie Bauwesen mitbringen. Das Vergnügen an Baukunst und Konstruktion, das Zeichentalent und die Vorliebe für die Physik und ihre Merkmale zählen zu den unentbehrlichen Merkmalen eines gelungenen Zeichners. Die Erstellung von Bauplänen, die ein physikalisch-technisches Wissen voraussetzen, steht im Fokus Ihrer täglichen Arbeit.

Sie sind mit CAD-Programmen bestens bekannt, die Ihnen die tägliche Zeichnungsarbeit erleichtern. Sie erstellen Ihre Planungen in Abstimmung mit den Standortverantwortlichen, berechnen den Bedarf an Material und kommunizieren mit Baubehörden und Ämtern. Jeder, der Zeichner ist, ist in der Regel zwischen 36 und 41 Jahre jung und wohnt gern in Hamburg.

Bildung:

Und wie soll ich....? Bauszeichner - Ökonomie für Bauzeichner und Bauzeichnerinnen | Themen-Welten-Führer

So wird aus einer Zeichnung ein 3D-Modell: Bauzeichner realisieren die Architektenentwürfe am PC. Gebäude, BrÃ?cken und StraÃ?en: Durch die Erstellung von Skalenplänen unterstützt ihn der Zeichner bei der Realisierung. Nicht nur die Erstellung von Plänen ist eine seiner Hauptaufgaben. Wenn im Entwurf des Bauherrn kleine Dinge vermisst werden, vervollständigt der Zeichner sie.

Die 19-Jährige befindet sich in ihrem zweiten Jahr der Ausbildung zum Bauzeichner und ist in dem Recklinghäuser Architektenbüro Feja + Kemper beschäftigt. Der Bauzeichner betreut neben der Büroarbeit auch die Baumeister oder Tiefbauingenieure auf der Großbaustelle. Egal ob in Architektur- oder Ingenieurbüros oder im Bauwesen, im Straßen- und Landschaftsbau: Bauzeichner sind überall dabei. Obwohl die meiste Zeit der Arbeiten am PC gemacht wird, kann es sein, dass ein Zeichner immer noch eine Zeichnung mit Blatt und Feder erstellt.

Zeichner müssen in der Lage sein, die statischen Anforderungen an die Last eines Bauwerks zu erfassen und in die Pläne zu integrieren. Schlesinger fügt hinzu, dass eine behutsame Vorgehensweise nach wie vor vonnöten ist. Die Bauzeichner bereiten ihre Arbeit maßstabsgetreu und unter Beachtung der Regeln der Technik vor. In der dritten Ausbildungszeit sind die zukünftigen Zeichner spezialisiert: Der Fokus liegt auf Hoch- oder Tiefbau.

Es ist auch möglich, sich auf Tiefbau, Straßenbau und Landschaftsgestaltung zu spezialisieren. Dazu gehören z.B. die besonderen Merkmale, die beim Zeichnen von Wegen und Wegen berücksichtigt werden müssen. Laut Tarifen des Bauindustrieverbandes Hamburg/Schleswig-Holstein erhalten Auszubildende im ersten Lehrjahr 664 EUR, im zweiten 914 EUR und im dritten 1194 EUR. Zeichner sind nach ihrer Berufsausbildung nicht nur in Architektur- und Konstruktionsbüros, sondern auch in Baubüros und Bauunternehmen tätig.

Mehr zum Thema