Was Lernt man in einer Kaufmännischen Ausbildung

Welche Erfahrungen hast du in einer kaufmännischen Ausbildung gemacht?

Was die Grundlagen mit "per and on" meint, sind die gleichen Grundlagen. Spätestens nach der Hälfte der Ausbildung kennen viele Auszubildende das Loch, in das sie fallen, wenn es um Motivation und Antrieb geht. Darüber hinaus erfährt man, welche Rechte und Pflichten man als Trainee hat.

Erlernt man in der gesamten kaufmännischen Ausbildung die Grundzüge des Rechnungswesens? Scotty (Geld, Job, Leben)

Erlernt man in allen kaufmännischen Ausbildungsberufen (Einzelhandel, Bankier, Bürokaufmann...) in gleichem Maße die Buchhaltung oder in einem der Ausbildungsberufe stärker oder umfangreicher und damit mit mehr Qualifikation oder ist eine in allen kaufmännischen Ausbildungsberufen gleich viel über eine Buchhaltung vermittel? Mit " pro und an " meinen Sie die Basics, es sind die selben Basics.

Nein, im Wesentlichen sind die Grundprinzipien gleich, aber es ist ein sehr großer Unterschiedsmerkmal zwischen Handel und Bankkaufmann oder sogar Industrielaborant! für die Finanzbuchhaltung würde ich den Industrielaboranten als vorteilhaft ansehen. aber dann würde ich den Bilanzbuchhalter übernehmen.

Themen in der Berufsfachschule - AZUBIT Bechtle AG

Wenn Sie sich schon immer gewundert haben, welche Fachrichtungen Sie in Ihrem ersten Jahr als Groß- und Außenhandelskaufmann studieren möchten, gibt es hier einen Einblick: hier in Aachen. Vor Beginn meines dualen Studiums war ich am Oberstufengymnasium, so dass ich keine Kenntnisse in den Lehrberuf einbringen kann. Bei GHP lernen Sie die wesentlichen kaufmännischen Ausbildungsbereiche wie Kaufkalkulation, Angebotsvergleich, Importgeschäfte und die allgemeine Rechtslage bei einem Einkauf mit ein.

Die KSK - Kommerzielle Steuerungs- und Überwachungstechnik: Hier erfahren wir, wie man Buchhaltungsunterlagen zur Buchung von Geschäftsvorfällen erstellt, wie man zu Verkaufspreisen kalkulatorisch vorgeht, was Abschreibung ist und viele andere spannende Buchhaltungsthemen wie Kosten- und Leistungsrechnung. Die KSK - Betriebswirtschaftslehre ist eine der wichtigsten Aufgaben. Ich mag auch dieses Thema sehr gern! Die WSP - Wirtschaftliche und soziale Prozesse:

Die Fachrichtung Wirtschaftliche und gesellschaftliche Prozesse beschäftigt sich mit Fragen wie der Gestaltung im Betrieb und den Aufgabenstellungen und Bereichen des Personalmanagements. Darüber hinaus erfährt man, welche Rechte und Pflichten man als Trainee hat. Bei diesem Thema könnten wir alle eine Sozialeinrichtung wählen, die wir einmal pro Monat mittragen.

Aufgrund der derzeitigen Situation habe ich mich zusammen mit fünf Klassenkameraden für ein Integrations-Projekt mit Fluechtlingen entschieden, das an unserer Berufsfachschule stattgefunden hat. Letztendlich gab es keine Einschränkungen, solange wir eine Sozialeinrichtung unterstützen und ein von uns geplantes Vorhaben verwirklichen konnten. Die PKG - Politik: Sie haben dieses Thema nur für ein halbes Jahr.

Dabei werden Themen wie Arbeitsgesetz, Wahlsystem, Art der Kollektivverhandlungen, kollektive Verhandlungen und Sozialversicherung erörtert. Im zweiten Ausbildungsjahr können weitere Fachrichtungen wie z. B. Deutschland, England, Religionen und Fußball nachziehen. Bislang sind alle Themen auf ihre eigene Art und Weise sehr spannend.

Mehr zum Thema