Was ist ein Anlagenmechaniker

Wer ist ein Anlagenmechaniker?

Und was macht ein Anlagenmechaniker eigentlich? Der Anlagenmechaniker sollte über technische Kenntnisse und technisches Verständnis verfügen. Wie sieht die Anlagenmechanik für die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik aus?

Stellenbeschreibung Anlagenmechaniker - Tätigkeitsbereich Anlagenmechaniker/in

Zu den Anlagenmechanikern gehören Pipelinesysteme, Klima und Lüftungsanlagen, Heizkörper sowie Boiler und Behälter, die zum Beispiel in der Lebensmittelproduktion benötigt werden. Aber auch die Wartung und der Wandel dieser komplizierten industriellen Maschinen und Einrichtungen gehören zu ihren Vorteilen. Die Tätigkeit setzt voraus, dass Sie über Grundkenntnisse in verschiedenen Arbeitsweisen wie Schweien, Löten, Anreien, Abkanten und Sägen verfügen. Beschäftigt werden Anlagenmechaniker in Industriebetrieben verschiedenster Wirtschaftsbereiche, zum Beispiel bei Lebensmittelproduzenten, Erdgas- und Ölbetrieben, öffentlichen Versorgungsunternehmen, Chemiebetrieben oder im Schiffbau.

In 3 1/2 Jahren erfolgt die Berufsausbildung zum Anlagenmechaniker.

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagentechnik

Im vierten Jahr meiner Berufsausbildung zum Anlagenmechaniker für SHK. Es gibt in einem Haus viele verfahrenstechnische Einrichtungen und Einrichtungen, die Haustechnik. Bei Neubauten müssen die Systeme während des Betriebs montiert und instand gehalten oder wiederhergestellt werden. Das alles erfahren wir im Training. Weshalb haben Sie sich für diesen Berufsstand mitgenommen?

Ich habe meine Schwerpunkte in den Bereichen Mathe und Naturwissenschaften. Außerdem habe ich schon immer gerne manuell gearbeitet. Mit welchen Kompetenzen sollten Sie dieses Berufsziel erreichen? Der Anlagenmechaniker sollte über technische Kenntnisse und Erfahrungen verfügen. Grundlegende Kenntnisse in Mathe und Mechanik sind sehr hilfreich. Ich habe das Gesuchte im Internet-Portal der Arbeitsagentur gefunden.

Energetik und Umwelttechnologie mit Fokus auf Versorgungs- und Haustechnik. Abiturprüfung, eine technische Berufsausbildung und ein Lehrbetrieb, der mich fördert.

Betriebsmechaniker/in | Schulung | Videofilm, Info + Linktipps

Betriebsmechaniker/innen konstruieren und konstruieren und montieren Heizkessel, Tanks und Rohrleitungen, die z.B. in der Versorgungs- und Energietechnik eingesetzt werden. Zu den typischen Anwendungsgebieten gehören der Anlagen-, Apparate- und Tankbau, die Wartung, die Rohrsystemtechnik in der Rohrleitungstechnik und die Schweißen. In 3,5 Jahren erfolgt die Berufsausbildung zum Anlagenmechaniker. Es gibt Arbeitsplätze und Schulungen in der Metallwirtschaft, bei Versorgungsunternehmen (Energie, Wasserversorgung, etc.), Transportunternehmen und Fördersystemen.

Der Zusammenbau der Container erfolgt (meist) vor Ort beim Auftraggeber. Erweiterung, Änderung oder Wartung des Containers. Sorgsame und verantwortungsbewusste Arbeit (z.B. Überprüfung von Schweissnähten an druckführenden Behältern, die sonst explosionsgefährdet sind). Gute Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen z. B. bei der Montage der Systeme. Die Anlagenmechaniker absolvieren eine so genannten "gestreckte Abschlussprüfung". Vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung, bis hin zum Trainer, Facharbeiter für Metallverarbeitung oder nach dem Abschluss des Fachgymnasiums auch Fachhochschulstudium zum Maschinenbau.

Branchenverband für Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik e.V. e. V. Verband der Gas- und Wasserversorgung e. V. Verband der Deutschen Gas- und Wasserversorgung e. V. SVGW.

Mehr zum Thema