Was ist Coaching

Das ist Coaching

coaching.cc: Was ist Coaching? Ursprünglich Der Terminus kommt âCoaching? aus dem Geltungsbereich des Leistungssports: Ein Top Coach begleitend und betreuend für Sportler als Personalcoach, Ursprünglich er innerlich, erkundigt sich nach dem persönlichen Potenzial seines und stellt im Zusammenspiel mit ihm einen optimales Ablauf- und Trainingskonzept auf. Seither hat sich das Coaching stark ausgeweitet und basiert auf verschiedenen Theorieprinzipien (z.

B. Systemtheorie, Kurzzeittheorie,....) und wird im geschäftlichen, beruflichen, technischen und persönlichen Umfeld angewendet (z.B. Business Coaching, Organisational Development OE, Mitarbeitercoaching, Politisches Coaching, Sportcoaching,....).

Es gibt ein Fülle mit verschiedenen Theoriegrundlagen, weiteren verschiedenen Verfahren und Meinungen über Inhalt, Verfahren und Zielsetzungen dominieren, es gibt keinen gemeinsamen Coachingbegriff - die folgenden Begrifflichkeiten sollen einen kleinen Überblick über diesegeben Vielfältigkeit âCoaching ist eine Sonderform der Einzelaufsicht für Führungskräfte und anderer berufsverantwortlicher Person.

Das Coaching ist weder eine Behandlung noch ein Substitut dafür - eine eindeutige Unterscheidung von der psychotherapeutischen Behandlung muss getroffen werden. Das Coaching beschäftigt beschäftigt sich in erster Linie nur mit der berufsspezifischen Ausgangssituation des Klienten, wobei seine berufliche Rolle im Vordergrund steht. Coaching ist von Anfang an befristet und erfolgt je nach Absprache in einer oder mehreren Sessions.

Der Trainer ist im besten Falle nach wenigen Gesprächen überflüssig, und der Kunde kann sich selbst anleiten. Das Coaching ist eine sehr persönliche Beratungs- und Begleitagentur von ¤ften ¤ften, sowohl in ihrem berufsbezogenen als auch in ihrem persönlichen Spannungsgebiet. Dabei kann der Trainer auch in Fragestellungen der persönlichen Entwicklung und Berufsplanung oder bei gesundheitlichen Fragestellungen Ratgeber und Gesprächspartner sein.

Coaching ist eine maßgeschneiderte Problemlösung im Spannungsfeld Gestaltung - Arbeit - Berufsfeld - Privatsphäre bzw. zwischen diesen beiden Sparten. Dabei geht es nicht darum, dem Verbraucher die passenden Lösungen zu liefern, ihn und führen zu führen, sondern die passenden Fragestellungen zu formulieren, die es ihm ermöglichen, für seine eigene, maßgeschneiderte Lösung für die Problematik zu präsentieren.

Die Trainerin stellt keine direkte Lösung sungsvorschläge bzw. Ratschläge zur Verfügung, sondern begleitete und unterstützt den Auftraggeber mit Hilfe von Sonderwerkzeugen (z.B. Fragentechnik, Symbolisierungstechniken) dabei, Problemen zu lösen, zu erreichende sowie Ziele aufzeigen bzw. Entscheidungen zu deren Erfüllung und gibt Anregungen zur selbstständigen LÖsungsentwicklung. Das Coaching ist mit der Einzelberatung und -unterstützung zu allen Fragen zu vergleichen, die sich auf den Berufserfolg und das persönliche Wohlergehen auswirken.

Zu Beginn eines jeden Coaching werden die Zielsetzungen geklärt und der Coaching unterstützt zum Auftraggeber bei der Umsetzungder notwendigen Arbeitsschritte und sind mit einer herausragenden Persönlichkeit, die den Vorgang von außen verfolgen und sehen, was geschieht, und helfen, maßgeschneiderte Lösungen sowohl im berufsständischen als auch im persönlichen Umfeld zu entwickeln, wodurch die Zielsetzungen bzw. das angestrebte Ergebnis nicht aus den Blickwinkeln verdrängt werden und immer wieder überprüft werden, wieweit das AuÃ?enziel zwischenzeitlich verwirklicht wurde und/oder ob es sich selbst mit verändert oder neuen Zielen ergänzt hat.

Das Coaching wird von den Firmen häufig als Motivationsinstrument genutzt. Die Vorgesetzten coachen ihre Mitarbeiter, indem sie ihnen Rückmeldungen zu den unter über, Mitarbeitergespräche führen angebotenen Dienstleistungen geben bzw. neue Wege gehen. Zielsetzung dieses Coaching ist, Mitarbeiter in die vom Betrieb gewünschte richtige Richtung zu führen. (z.B. Loyalität zum Betrieb zu verstärken). Das Coaching als Beraterform basiert auf verschiedenen Theoriegrundlagen (z.B. systemischer Theorie), wodurch der Trainer mit dem Klienten Problemlösungen zu erarbeiten ist - sowohl im ökonomischen, politischem oder aber auch im privatem Sinne.

Dabei erhält der Trainer einen klaren Auftragsumfang vom Auftraggeber und unterstützt dann den Auftraggeber durch korrekte Fragestellungen und Auswertungen, auch die für die für ihn passende Lösung zu findet. Dabei fungiert der Trainer als Spiegelbild und gibt Hilfe bei der Reflektion und Bewältigung schwierigere Führungs und Arbeitsverhältnisse. Der Chemie zwischen Trainer und Coachingkunden muss zustimmen - gegenseitiges Einverständnis, Zuversicht und Verschwiegenheit ist unerlässlich für Der erfolg der Meetings.

Mehr zum Thema