Was gibt es für Lehrstellen

Welche Ausbildungsplätze gibt es?

Lehrlingslohn In diesem Jahr beginnen wieder mehrere tausend junge Menschen eine Ausbildung in der Schweiz. Im Gegensatz zu den Kolleginnen und Kollegen, die den Schreibtisch drücken weiter nutzen, werden sie bereits mit einem Gehalt bezahlt. Die Auszubildenden für und hängt arbeiten, wie viel Kapital sie verdienen, hängt sehr davon ab, welchen Ausbildungsberuf sie ausbilden. Gemäss den Richtlinien erhält jeder, der diese Ausbildung unter ausübt, erhält abgeschlossen hat, im ersten Jahr durchschnittlich 930 CHF und im dritten Jahr sogar 2168 CHF.

Über die ganze Ausbildungszeit von dreijährige hinweg verdient der Lehrling 1548 Francs pro Jahr. Der Gründungsingenieur ist dafür zuständig, der Fundamentsockel für zur Vorbereitung und Sicherung der Bauarbeiten. Es gibt jedoch nicht allzu viele Ausbildungsplätze als Stiftungsbauern. Interessierte sind dennoch für das Berufsbild, für, das könnten auch spannende Tätigkeiten wie Straßenbauern, Gleisbauern oder Maurern sein.

Zu den gut dotierten Ausbildungsplätzen gehören diese Ausbildungsberufe: Mit einem Gehalt von etwas mehr als 1200 Francs belegten sie die Plätze Ränge 11 bis 13 in der Hitliste. Bei uns verdienen Sie durchschnittlich 1'388 Francs pro Jahr. Im Unterricht unter dreijährigen lernen Sie, wie man die Weinstöcke im Rebenanbau anbaut und ernt, wie man den besten Rebenwein herstellt und wie man das Endprodukt vermarktet und ausrichtet.

Der dritte Preis geht an die Lehrkraft für die Geflügelfachmann. die. In den weit verzweigten Ausbildungsberufen sind die Köche die leistungsstärksten und erzielen in der Lehrlingsausbildung im Durchschnitt 1290 CHF pro Jahr. Im KV-Lehrling gibt es im Durchschnitt 1077 Schweizerfranken, als Informatikerin 931 Schweizerfranken, als Poly-mech 881 Schweizerfranken und als Grafikerin 825 Schweizerfranken Gehalt pro Jahr. Immer über für die ganze Ausbildungsdauer berechnet.

Es gibt hier pro Tag nur etwa ein gutes Viertel dessen, was ein Landwirt einnimmt. Wenn ein Unternehmen Probleme hat, einen Ausbildungsplatz zu belegen, gibt es einen günstigeren Lohn", sagt Casty. Kochauszubildende werden zum Beispiel verhältnismäßig gut entlohnt, weil es schwierig ist, genügend talentierte junge Menschen für für ihren Job zu gewinnen.

Mehr zum Thema