Was für Kaufmännische Berufe gibt es

Welche kaufmännischen Berufe gibt es?

Diese sorgen für den Erfolg in den Unternehmen. Es gibt in diesem Ausbildungsberuf keine Zwischenprüfung, sondern eine getrennte Abschlussprüfung. Kauf von kaufmännischen Berufen online mit tollem Angebot im Buchhandel. Auszubildende für Verwaltung und Kaufleute für Medien und Veranstaltungen. Hier besteht sicherlich eine gute Nachfrage nach Fach- und Führungskräften.

Gewerbliche Berufe und Informatik für die DB AG in Deutschland und Österreich und Österreich

Multitalent am Arbeitsplatz. Mit über 40.000 Beschäftigten und milliardenschweren Jahresinvestitionen ist die DB Net AG im wahrsten Sinne des Wortes ein Big Player im Eisenbahnkonzern. Deshalb ist hier vor allem die Kompetenz im kommerziellen Umfeld gefordert. Um einen reibungslosen Ablauf unserer Vorhaben und des Tagesgeschäfts zu gewährleisten, setzen sich unsere Mitarbeitenden an ihren Arbeitsplätzen dafür ein, ihre betrieblichen Mitarbeitenden optimal zu betreuen.

Um in Zukunft tausend Fahrzeuge in die digitale Produktion zu überführen, werden auch die besten IT-Experten benötigt.

Gewerbliche Berufe im Flugverkehr aktualisiert

Mit neuen Lehrinhalten und veränderten Untersuchungsanforderungen erhalten die beiden gewerblichen Lehrberufe "Luftverkehrskaufmann/-frau" und "Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr" eine moderne und attraktive Ausgestaltung. Mittlerweile bildet sie eine Fachgruppe, bleibt aber unabhängig. Das BIBB hat im Namen der Regierung zusammen mit den Tarifpartnern und Experten aus der Unternehmenspraxis die berufliche Bildung grundsätzlich erneuert und am 16. Mai 2017 publiziert.

Vor der Reorganisation erfolgte eine Bewertung beider Berufe, die zu der Entscheidung führte, die Strukturen der beiden Ausbildungsgänge mit ihren verschiedenen Verantwortungsbereichen und Arbeitsinhalten zu beibehalten. In Zukunft werden sie jedoch eine Fachgruppe mit der Option einer Mindestsozialausbildung von einem Jahr sein. Beide Berufe sollen durch die Erneuerung wieder moderner und interessanter werden, da die Zahl der Auszubildenden stagniert oder gar abnimmt.

Im Jahr 2015 gab es nur 54 neue Aufträge für Flugverkehrsmanagement-Assistenten und 60 neue Aufträge für Flugverkehrsmanagement-Mitarbeiter, mit sinkender Tendenz. Die Zahl der Neuaufträge lag bei 54. In der Flugsicherung betreffen die Veränderungen insbesondere das kaufmännische "Backoffice" wie Controlling, Vermarktung, Verkauf, Einkauf auf der einen Seite und das Management der Terminallinien. Im Gegensatz dazu richtet sich die Schulung von Flugsicherungsfachkräften vor allem auf die Bereiche Kundenbetreuung und Dienstleistungsorientierung.

Sie berechnen beispielsweise Flugtarife für Fluggäste, kaufen oder umschreiben Tickets, erstatten und offerieren verschiedene Zusatzdienstleistungen. Die englische Sprachkompetenz wird in Zukunft in beiden Trainingskursen eine wichtige Rolle spielen. Darüber hinaus werden Aspekte der Luftsicherheit stärker berücksichtigt, beispielsweise durch Änderungen der Anforderungen an die Betriebssicherheit und die Vermeidung externer Risiken.

Aber auch die Anforderungen an die Prüfung verändern sich: So wird in Zukunft die erweiterte Abschlußprüfung für Flugverkehrsmanagement-Assistenten gelten - mit prüfungsrelevanten Untersuchungen bereits zur Hälfte des zweiten Ausbildungsjahrs. Andererseits bleiben die Service Management Assistenten im Flugverkehr bei der klassischen Art von Zwischen- und Abschlussprüfungen, wie sie sich in der Praxis bewähren.

Mehr zum Thema