Warum Altenpflege

Weshalb sich um ältere Menschen kümmern?

Guten Tag, warum haben Sie sich entschieden, Altenpflegerin zu werden? Die Vorstellung, dass die meisten Altenpflegerinnen und Altenpfleger ihren Beruf nach kurzer Zeit verlassen, ist weit verbreitet. Weshalb sich um ältere Menschen kümmern? Jeder Geriatriebetreuer hat seine ganz eigene Vorgeschichte, wie er oder sie in den Krankenpflegeberuf eingestiegen ist. Oft sind es gewisse Erfahrungen, die den Unterschied ausmachen.

Wie zwei unserer Altenpflegerinnen ihren Job fanden, erfahren Sie hier. Von 2002 bis 2003 war ich als Au-pair in den USA bei einer sehr sympathischen Gastfamilie, in der auch meine Oma lebte.

Mit ihr war ich sehr viel zu tun und bemerkte rasch, wie wichtig und befriedigend die Zusammenarbeit mit älteren Menschen ist. Es ist eine sehr spezifische Angelegenheit. Wirst du uns die Story erzählen? "Nana" hatte immer die Kleidung der ganzen Gastfamilie bügelt. Sie strahlte über ihr ganzes Gesichtsfeld und war voller Freude, ihre Tätigkeit wieder aufnehmen zu können.

Als ich mehr über meinen Job nachdachte, dachte ich mehr an die nette Zeit als Au-pair und vor allem an die Zeit mit der Frau mit Demenz. Der ließ mich nicht mehr los und war letztlich entscheidend für meinen Ausbildungsbeginn zur Altenpflegerin. Für mich war das eine wichtige Voraussetzung. Natürlich ging ich mit einer bestimmten Erwartung ins Training.

Sicherlich ist es ein Berufsstand mit Auf und Ab, aber ich werde dafür jeden Tag aufs Neue entlohnt. Mein beruflicher Werdegang liegt im Bereich der Senioren und der Gesundheit. In der Altenpflege gibt es wie in so vielen anderen Berufsgruppen viele Entwicklungschancen.

Weshalb man sich für die Altenpflege entschied.....

Wer wüsste, wie alte Menschen gelegentlich behandelt werden, würde begreifen, warum Menschen ihren Berufsstand mit Leib und Seele ausüben..... wenigstens bei mir. Es ist meine Absicht, etwas zu ändern, um die letzte Lebensphase für ältere Menschen so schön wie möglich zu gestalten. Sie haben Recht, in diesem Berufsstand haben Sie viel mit dem Thema Leben und Verderben zu tun, mit den Sorgen der älteren Menschen und ihrer Familien.

Ich will aber keinen weiteren Job machen. Es gefällt mir, ältere Menschen zum Schmunzeln zu bringen, mit ihnen zu spielen und mit ihnen über die Vergangenheit zu sprechen. Als 20-Jähriger bin ich selbst erst 20, aber ich werde nie den Job tauschen wollen.....

Mehr zum Thema