Wann kann man Ausbildung Verkürzen

Ab wann soll das Training verkürzt werden?

Wann und wie kann eine Ausbildung verkürzt werden? Dies ist die Rechtsgrundlage für jeden Antrag auf Reduzierung. Außerdem: Ihr Ausbildungsbetrieb muss zustimmen! Keine Sorgfalt kein Preis: Es müssen gute Noten erzielt werden. In besonderen Fällen kann die Handwerkskammer jedoch auf Antrag die Ausbildungszeit verkürzen oder verlängern.

Ab wann kann das Training gekürzt werden?

Hat ein Auszubildender so gute Vorraussetzungen, dass davon ausgegangen werden kann, dass er das Bildungsziel rascher erreichen wird, kann der Lehrvertrag verkürzt werden. Dies ist natürlich nur möglich, wenn beide Vertragsparteien, d.h. der Auszubildende und das Unternehmen, dies wünschen. Eventuelle Gründe für eine Kürzung sind z.B: Nach Möglichkeit sollte bei Vertragsabschluss eine Kürzung beschlossen werden.

Diese wird dann unmittelbar in den Trainingsvertrag eintragen. Doch auch in der Anfangsphase des Trainings ist eine Kürzung noch möglich.

Training verkürzen? Das wars! Das ist es!

Die Ausbildung nimmt sogar drei Jahre in Anspruch. Es kann aber in einigen FÃ?llen auch verkÃ?rzt werden. Inwiefern und wann dies möglich ist, erfahren Sie hier. In den §§ 7 und 8 des BBiG ist festgelegt, wer die Ausbildung verkürzen kann: Wenn Sie bereits ein Jahr der beruflichen Grundausbildung oder eine Berufsschule absolviert haben, können Sie sich in der Regelfall diese Zeit auf Ihre Ausbildung angerechnet bekommen und ein höherwertiges Lehrjahr beginnen.

Damit haben Sie auch Anspruch auf das Ausbildungsvergütung der höherwertigen Jahrgänge. Dein Instruktor muss einen entsprechenden Gesuch bei der jeweiligen Behörde vorlegen. Das muss vor dem tatsächlichen Trainingsbeginn erfolgen. Informieren Sie sich daher frühzeitig mit Ihrem Trainer und Ihrer Industrie- und Handelskammer. In diesem Fall sollten Sie sich über die Möglichkeiten informieren. Danach kannst du deine Ausbildung um bis zu ein Jahr verkürzen!

Also rede mit deinem Lehrer und frag ihn, was seiner Meinung nach deine Aussichten sind. Diejenigen, die in der Schule gut sind und im Unternehmen glänzen, können ihre Ausbildung verkürzen. Deine Fähigkeiten beweisen dann, dass du die Abschlußprüfung auch vor der eigentlichen dreijährigen Ausbildung ablegen kannst. Sie haben bereits eine Ausbildung absolviert?

Schon dann haben Sie die Möglichkeit, Ihre neue Ausbildung zu verkürzen. Ihre Ausbildung kann auch durch Berufserfahrungen in einem ausbildungsähnlichen Umfeld gekürzt werden. Sie müssen die Bewerbung zusammen mit Ihrem Instruktor an die entsprechende Geschäftsstelle senden. Dies ist in der Regelfall die Industrie- und Gewerbekamm.

Wer seinen Ausbildungsstellenplatz geändert hat, muss nicht wieder von vorne beginnen. Wenn Sie im zweiten Jahr der Ausbildung in einem neuen Unternehmen beginnen, sind Sie noch im zweiten Jahr. Gleiches trifft zu, wenn Sie Ihren Lehrberuf wechseln und Ihr neu erlernter Lehrberuf dem Ihrer bisherigen Ausbildung sehr ähnelt. Die Vorschriften können von Land zu Land variieren, weshalb Sie sich rechtzeitig an die Industrie- und Handwerkskammer wenden sollten.

Schulung erweitern? Auch für eine Ausweitung der Ausbildung kann es gute Argumente aufzeigen. Wenn Sie z.B. schon lange kranken und das Gefuehl haben, dass Sie dadurch Ihre Ausbildung abgebrochen haben, können Sie eine Verlaengerung beantragen. Sie haben noch keine Ausbildung? Schauen Sie sich dann unsere Ausbildungsbörse an.

Mehr zum Thema