Wann für Ausbildung Bewerben 2016

Ab wann kann man sich für das Training 2016 bewerben?

Publiziert am 08.04.2016 | Lesedauer: 7 Minuten. Bewerben Sie sich jetzt für den Ausbildungsbeginn 2019! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung für das kommende Bewerbungsjahr.

01.09.2016. Das Ausbildungsjahr 2016 hat begonnen: Informieren Sie sich über das Ausbildungsangebot und bewerben Sie sich online.

Das Online-Bewerbungsverfahren beginnt am 01.09.2018.

Der Antrag auf eine Ausbildung oder ein Duales Hochschulstudium wird ausschliesslich über das Online-Bewerbungsverfahren des Landkreises Paderborn gestellt. Schriftliche Anträge können bedauerlicherweise nicht bearbeitet werden und die Antragsunterlagen können nicht zurückgesandt werden. Indem Sie das Antragsformular einreichen, stimmen Sie der Übermittlung per E-Mail zu. Hinweis: Bevor Sie das Antragsformular abrufen, legen Sie die folgenden Unterlagen in digitaler Form bereit:

Der vollständige Antrag wird in weniger als 30 min. eingereicht. Anmerkung: Die Trainingskurse sind für Damen und Herren gleichermaßen gut durchdacht. Das Landratsamt Paderborn setzt sich intensiv für die berufliche Chancengleichheit von Frau und Mann ein. Um auch in den kommenden Jahren einen ausgeglichenen Verhältnis von Mann und Frau in der Stadtverwaltung zu gewährleisten, liegt der Fokus als moderner Stadtverwaltung auf qualifizierten Bewerbern.

Nach dem Leistungsprinzip werden gleichwertige und stark behinderte Menschen vorranggenommen. Insbesondere sind auch Anmeldungen von Personen mit migrationsbedingtem Hintergrund willkommen. Wenn Sie sich in der Ausbildung zum Verwaltungsassistenten befinden, haben Sie die Gelegenheit, sich für eine berufsbegleitende Ausbildung zu bewerben. Wenn wir von Ihrer Anwendung und Ihren Ergebnissen im Einstellungstest überzeugen, werden wir Sie zu einem Gespräch einladen.

Unsere Online-Bewerbung beginnt am 01.09.2018. Bewerben Sie sich hier!

Bewerbung als Trainingsbetrieb des Jahres der Landwirte - Landwirte

Sie wird von der Landgemeinde Rheinhessen-Pfalz, der Landgemeinde Rheinland-Nassau und der Agrarkammer Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen. Ausgerichtet werden im Zuge dieses Wettbewerbs Unternehmen, die sich besonders um die Ausbildung kümmern und ihre Praktikanten in besonderem Maße unterstützen. Die Ausbildungsfirmen können sich noch bis zum 31. Dezember 2016 in den Berufsgruppen Bauer, Pferdezüchter, Agrardienstleistungsfachmann, Tierzüchter und Fischzüchter bewerben.

Die teilnehmenden Unternehmen haben die Möglichkeit zu demonstrieren, was eine gelungene Ausbildung ist und wie eine gelungene Ausbildung ein Unternehmen voranbringen kann. Eine Teilnahme ist lohnenswert - neben einer Prämierung als Gewinnerunternehmen (kombiniert mit einem Geldbetrag von mehr als 1.000 Euro) ist diese Prämierung auch eine Würdigung und exzellente Bewerbung für das Unternehmen sowie eine exzellente Bildwerbung für den entsprechenden Profession.

Das Antragsformular kann von den Websites der ländlichen Jugendverbände (www.lj-rheinhessen-pfalz.de oder www.landjugend-rln.de) und der Agrarkammer (www.lwk-rlp.de) abgerufen werden. Das vollständig ausgefüllte Antragsformular muss bis zum 31. Dezember 2016 bei der Agrarkammer eingehen: Aus den eingereichten Bewerbungsunterlagen wird eine aus Repräsentanten der Jugend des ländlichen Raums, der Agrarkammer und des zuständiges Bundesministeriums bestehende Fachjury die vielversprechendsten Farmen für die Finalrunde auswählen.

Anschließend findet ein Betriebsrundgang statt, bei dem Trainer und Lehrlinge ihr Unternehmen und die speziellen Ausbildungsleistungen vorführen. Im Anschluss bewertet die Fachjury die Anträge und bestimmt den Lehrbetrieb des Jahrgangs 2016, die Preisverleihung findet im Herbst 2016 im Bad Kreuznacher Kurshaus im Zuge der Meisterschaftsfeier der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz statt.

Mehr zum Thema